Einer für alle,alle für einen

Thaddaeus Lampe

Vereinsmitglied
war der drei Musketiere gerecht,
zeitgemäß fährt man heute zur
7.Swisscup 2011 IOM /F5E erstmalig stattfindenen Regatta am Vierwaldstätter See in der Marina Fallenbach/ Brunnen im Kanton URI,an einen historischen Ort,mit einem bekannten Skipper und drei IOM Regatta Rennsegelyachten.
Walter Luitz ließ sich nicht bitten auf Anfrage von unserem geschätzten Thomy Blatter ein neues Segelrevier in der Zentralschweiz einzuführen.
Mit dabei hatte er seine altgediehnte Image,seine JOOP 4 und meine orange Test 5.

Am Samstag wurden neun Wettfahrten gesegelt.
Gratulation an für den ersegelten zweiten Platz.

Am Sonntag war im Rahmen des neuen Gastgebenden Vereins ein Team Zikulierender Wettbewerb angesagt, wo bei Knotenkunde,wie Theroie abgefragt wurde und erworbene Neuerkenntniss,wie RC Regatta Segeln mit Regeln in einer anschließenden Wettfahrt mit M-Booten umgesetzt werden musste.
Fazit: die Teilnehmer waren Regelfest und konnten sich in den Wettfahrten behaupten.
Eine andere Art der Öffentlichkeitsarbeit ,
Hut ab dafür und an alle Beteiligten ein Großes Dankeschön an dieser Stelle unseren Regattasport weiter zu bringen.

So und davon mehere Aktivitäten in 2012
with best sailing regards
GER 528
Teddy
 
Ein neues Revier für Europa

Ein neues Revier für Europa

Schweiz, Vierwaldstätter See, Brunnen!

Was ich am Wochenende 15./16.10.2011 erleben durfte, war einfach super.
Besonders beeindruckend war die herzliche Gastfreundschaft der Gastgeber des Revieres in der Marina des Yachthafens Fallenbach-Brunnen, Schweiz.

Am Samstag gab es eine IOM-Regatta mit tollen Bedingungen:
Wind, damit auch Welle, eine tolle Startstelle auf der Hafenmauer, ein schön langer Kurs, klare Ansagen, faires Segeln ohne Protestverhandlungen, respektvolle Anerkennung der Leistung der Mitsegler, Beifall bei jeder Zielankunft, gesponsertes Mittagessen, umfassende Betreuung durch die Revier-Gastgeber.

Am Sonntag hatten die Veranstalter ein Event geplant mit theoretischen und praktischen seemannstechnischen Übungen (z.B. Knoten schlagen, Festmacherleine werfen) und bezogen dabei auch die RC-Segler mit ein. Nach einer Übungseinheit mit IOM-Yachten unter Anleitung von Thomy Blatter und mir durften die Teilnehmer eine Regatta mit Marblehead-Yachten segeln (Leihboote von Gusti Albiez, Basel).
Dabei merkten die zumeist Großboote segelnden Teilnehmer, dass es sich beim RC-Segeln nicht um "Spielzeuge baden" handelt, sondern um sportliches Regattasegeln. Mehrfache Aussagen wie z.B. "das wird meine neue Leidenschaft" zeigten, dass die richtige Zielgruppe angesprochen wurde.
Danke an die Veranstalter, dem RC-Regatta-Segeln diese Präsentationsmöglichkeit zu geben.

Dieses Konzept der Unterhaltung von Großseglern mit der Möglichkeit, das RC-Segen kennen zu lernen kann eine gute Werbung für zukünftige aktive RC-Regattasegler sein. Organisatorisch kann das sicher noch besser beworben werden, an publikumsfrequentierteren Orten stattfinden, mit mehr und besserem Werbematerial ausgestattet werden. Aber ein Anfang ist gemacht!

Für mich persönlich war es besonders schön, von Thomy am Samstag Abend eine Stadtführung in Zürich zu bekommen und am Sonntag nach Ende der offiziellen Veranstaltung mit ihm noch viele schöne Matchrace-Läufe mit gutem Wind und schöner Welle zu segeln. Danke für das kostbarste, was du mir schenken konntest: deine Zeit.

Bei der bestehenden Infrastruktur, den für RC-Regatten optimalen Bedingungen wie
- komfortable Fläche für eine Startstelle auf der Hafenmauer
- gute Windverhältnisse
- herzliche Gastgeber
- sanitäre Einrichtungen
- Hafen-Restaurant
- Parkmöglichkeiten
- Motorboot-Betreuung

empfiehlt sich das Revier für weitere RC-Regatten und -wie ich meine- auch für größere Aufgaben.
@ Gastgeber: Bitte schafft in Zukunft die Möglichkeit für viele weitere RC-Regatten!

Gerne werde ich hierher wiederkommen!
Ich kann nur jedem RC-Segler den Besuch in Brunnen empfehlen!


Auf Glattwasser-Pfützen RC-Segeln ist das Eine,
aber in Brunnen ist das ein ganz anderes Erlebnis!

Danke für alles, bis bald wieder!
Walter GER 358
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten