"Einfache" Erläuterung: Wie funktioniert ein Bürstenregler?

X-Wing

User
Hi ihr,

Wie funktioniert eigentlich ein (Bürsten-) Regler ?

Ich hab' mir mal was überlegt:

Wenn man einen Motor direkt an den Akku anschließt, und da dazwischen nur ein Taster/Schalter ranmacht, und ihn selber betätigt, dann könnte man einen Motor doch bestimmt auch dementsprechend drosseln, oder spricht da was dagegen?

Ich meine:
1 Seknunde drücken, 1 Sekunde loslassen, dann drücken, usw...
Das wäre dann z.B. doch Halbgas... Nur "etwas" ungleichmäßig, man müsste den Zyklus durch 10 teilen (also 0,1 Sekunde aus, 0,1 an).

Bei Viertelgas müsste man dann halt 0,5 Sekunden an, 1,5 Sekunden aus, bzw. 0,05 an und 0,15 aus usw...

Würde das funtionieren?

Wenn ich das jetzt in RC- Ausführung bauen müsste, dann würde ich ein Motor mit einer art Nocke (und evtl. noch Getriebe) machen. Der würde dann bei einer Umdrehung einmal an und aus machen... So könnte man zumindest mal Halbgas oder so herstellen...
Wenn's im großen Maßstab (über 15 A), dann würde ich das über ein Relai machen.

Wie funtkioniert diese Regelung aber bei den momentanen Reglern? Gibt es da eine Steuerelektronik ?

PS:
Bei den Antworten aber bitte nicht in den Wissentschaftlichen Bereich schweifen,danke... ;) :D
 
Genau so macht das die Elektronik!!
Nur einige tausendmal schneller und öfters.
Zuerst werden ganz kurze Impulse dem Motor zugeführt. Dann immer längere bis schliesslich bei Vollgas ganz "durchgeschaltet" wird.
Gruss Jürgen
 
Hallo,

ja, grob gesagt würde es so funktionieren (theoretisch). Aber beim Relais würde es scheitern, da dieses einfach nicht schnell genug ein/aus schalten könnte.
Drum mein Tipp: bleib bei der Elektronik, diese ist viel besser und kostet auch nicht die Welt.

David
 

Otti

User
Genau! Ich würde sagen, die Elektronik ist sogar billiger als ein Relais. Sagen wir mal, es sollen z.B. 20 Ampere geschaltet werden, dann kostet ein entsprechender FET 1-2 Euro. Der FET (Feld Effect Transistor) macht hier nix anderes als ein Relais: mit einer Steuerspannung einen großen Strom ein/ausschalten. Ein entsprechend belastbares Relais müßte man erstmal für den Preis finden, abgesehen von der Schaltgeschwindigkeit, Gewicht usw...

Gruß,
Otti

[ 24. November 2003, 01:15: Beitrag editiert von: Otti ]
 
Oben Unten