einfache Flächenpresse; kann manDrehmoment in Druck umrechen?

Hallo,

habe vor mir eine einfache Flächenpresse mit 2 Brettern und Schrauben selbst zu bauen.
Um die Schrauben überall gleich stark anziehen zu können möchte ich einen Drehmomentschlüssel anwenden.
Nun stellt sich die Frage ob man das Drehmoment auch in Druck umrechnen und somit den Pressdruck einstellen kann.

MfG

Manuel
 
Kann man. Mit normalen Spitzgewinden ist die Rechnung wegen der grossen Unsicherheiten bei den Reibungskoeffizienten aber relativ ungenau.

Hier gibts eine Tabelle.
 

Eisvogel

User
Eis Problem beim Pressen besteht darin, daß sich die Bretter wölben, wenn man die Schrauben zu fest anzieht. Der Druck an der Nase und Endleiste ist dann zu hoch, in der Mitte zu niedrig. Ergebnis ist dann ein undefinierbares Profil mit zu dünner Nase und Endleiste und keine gute Verklebung in der Mitte der Fläche.

Abhilfe kann man schaffen, indem man Querhölzer auf die Platten leimt.

Besser ist mit Vacuum pressen, geeignete Thomaspumpen gibts ab ca. 50€ bei E..y, Zubehör bei R+G oder Riegler Drucklufttechnik.
Ein weiterer Vorteil ist auch, daß man verschieden große Flächen mit einer Ausrüstung pressen kann und nicht verschieden große Pressplatten benötigt werden.

Was man unbedingt braucht, ist ein gerade ausgerichteter Tisch oder sonstige Auflagefläche.
 
danke für die raschen Antworten

Reicht eine Küchenarbeitsplatte als Unterlage aus? diese müsste doch Verzugsfrei sein.
Wie laut ist denn eine Vakuumpumpe?

mfg
 

FamZim

User
Hallo Manuel

Eine ganz einfache mechanische Möglichkeit ist mit Abstandshalter zu pressen.
Du "weißt" ja wie dick die Halbschalen pluß Fläche mit Beplankung ist !
Ist ja oft 10 cm, kann man auch durch draufdrücken mal messen.
An jeder Schraube kommt dann ein Abstandshalter mit zwischen die Pressplatten, der 2 oder 3 mm kürzer ist.
Da reicht auch nur einer als Maß !
Dann schraubt man zusammen bis dieser klemmt und hat überall gleichen Abstand.
Das ist immer wiederholbar !

Gruß Aloys.
 
Hallo,

am einfachsten und mit gleichem Druck über die gesamte Fläche erhält man in einem Foliensack und Unterdruck. Meinen Kompressor war vo einem Krankenhaus abgeschrieben, da die Membranen der Ventile defekt waren und mir kostenlos überlassen wurde. Die Reparatur der Membranen ist für einen Modellflieger, Modellbauer zu machen.
…………………..


Vom Unterdruckmanometer ist die Flächenbelastung gut berechenbar. Bei einer Spindelpresse mit einem Druckaufnehmer elektr. messbar.
Mit Dehnungsmessstreifen ebenfalls messbar, erfordert aber einiges Wissen für eine Eichung)

Beschreibung hier: http://www.aero-hg.de/D-30.html
 
Oben Unten