Einsendung bei Graupner - Dauer - "Probleme" bei Graupner-Service

Hallo,

hier leider eine etwas negative Meldung über den Graupner-Service :-(.

Habe am 04.01.2005 meine Anlage (MC24 mit 6 Empfänger) an Graupner per DHL versendet. Bisher habe ich weder eine Eingangsbestätigung (nach 5 Tagen) noch irgendwelche Informationen. Eigentlich bin ich anderes (besseres) von Graupner gewohnt!

Ein Anruf bei Graupner ergab folgendes:
"Seit dem Jahreswechsel haben wir Probleme mit unserem System, daher können wir keine Eingänge per EDV erfassen bzw. bearbeiten. Daher wird sich leider die Eingangsbestätigung sowie auch die Arbeiten an Ihrer Anlage verzögern. Einen zu erwarteden Termin kann ich Ihnen nicht nennen - wir arbeiten daran. Vielleicht rufen Sie einfach in einer Woche wieder an - dann können wir Ihnen vielleicht auch mehr sagen!"

Hm - Nun weiß ich leider nicht mehr wie vorher. Schade finde es es, dass Graupner es nicht schafft, die Wareneingänge zu bestätigen. Klar kann so ein Fehler im EDV-System auftreten, jedoch muss doch trotzdem das Tagesgeschäft (Wareneingänge, Service-Arbeiten an der Anlage, usw) weiter gehen.

Ist jemand ebenfalls jetzt von diesem Problem betroffen?

Danke!
 

airtech-factory

User gesperrt
hm - also ich sehe da irgendwie nicht wo das Problem liegt. Du hast Deinen Sender vor 9 Tagen dorthin geschickt und ärgerst Dich jetzt nur darüber das Du keine Eingangsbestätigung bekommen hast und Dir die Dame am Telefon nicht sagen konnte wie es mit Deinem Sender gerade aussieht?

Sei doch einfach froh wenn Du die Sachen nach 21 Tagen wieder zuhause auf dem Tisch liegen hast.

Von Futaba kenne ich soetwas wie Eingangsbestätigung überhaupt nicht, ist mir auch wurscht, hauptsache die Dinger kommen schnell und o.k. wieder zurück.

Deswegen auf ungenügenden Service zu schimpfen halte ich nen bischen für übertrieben.

Gruß
Jörg
 
soweit ich weiss, hatte graupner bis zum 10 Januar geschlossen!
Bestimmt ist das nicht der einzigste Sender, den Graupner bekommen hat.
Wenn dann noch Probleme mit dem System sind, sind schnell mal ein paar Tage vergangen!

Da Graupner erst am 10 Januar wieder arbeitete, bedeutet auch, daß der Sender erst wenige Tage im Service sein kann. Dies sollte man berücksichtigen.
 
Wenn dem so wäre (mit dem 10.01.) - ist das ja auch OK - davon hat die nette Damen jedoch nichts erzählt! ;) sonder nur von Ihren EDV-Problemen. Und das ist für mich persönlich kein Grund keine bzw. so schlechte Informationen an die Kunden zu geben! Und auf eine komplette weitere Woche zu vertrösten.

Naja - warten wir mal ab!

Find es trotzdem vom Service her nicht ganz OK ;-/

Aber es gibt ja auch schnelle Reaktionen vom Graupner-Service (auch zwischen den Weihnachtstagen *g*).

P.S.: Will mit dem Thread nur meinen Eindruck sowie auch die Erfahrungen (der derzeitigen Situation bei Graupner) untern den Kollegen erfragen!
 

Tobias Reik

Moderator
Teammitglied
Wenn ich das so lese kann ich nicht verstehen wiso es immer heißt "Dem Modellbau fehlt es an Nachwuchs..."

Rumjammern wie die kleinen kinder...
Kauft euch halt ne 2. Funke - was sind schon 800.-€ für ne Fernsteuerung der Firma Graupner :confused: :p

N.S.: Sorry, aber das rumgejammer und gezanke, gestreite das ich überall lese blockt mich soooooo...

... ich geh eine rauchen - dann gehts gleich wieder...
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von Biest:

Rumjammern wie die kleinen kinder...
Kauft euch halt ne 2. Funke - was sind schon 800.-€ für ne Fernsteuerung der Firma Graupner :confused: :p
Das muss ich doch hoffentlich jetzt nicht verstehen, oder? :eek:
 

Rüdi-K

User
Hallo,
war heute selbst bei graupner um meine mc-20 zum Check zu bringen.
Die haben auf ein komplett neues EDV-System umgestellt. Ich kann da mitfühlen, sowas dauert
bis alles funzt, siehe Arbeitslosengeld......

Deswegen geht es gerade etwas schleppend voran mit den Reparaturen. Man meinte es wird schon 14 Tagen dauern bis sie fertig wird.
Damit kann ich leben.Was bleibt sonst übrig..
 
Ich empffinde das Posting von Thorsten ;) nicht als übliches Gemecker (so wie wir es schon des öfteren hatten), sondern er wollte halt nachfragen, ob noch jemand keine Reaktion von Graupner erhält.
Mir persönlich wäre da auch ziemlich unwohl, wenn ich meine (ganze) RC-Anlage verschicken würde und dann nicht weiß, ob sie überhaupt angekommen ist. Die Funke mit den Empfängern stellt doch einen erheblichen Wert da, den man nicht einfach drauf los schickt und hofft, dass alles gut geht. :rolleyes: Oder schwimmt ihr alle in Geld :confused:

David
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
N´abend zusammen,

na da scheine ich ja Schwein gehabt zu haben: noch´n Thread zum Thema

Aber ich würde mir da keine allzu großen Sorgen machen, du hast dein Paket doch sicher versichert verschickt? Wenn eine Sache einen gewissen Wert übersteigt (wie bei mir die ausgebaute MC24 samt 6 (S)-PCM Empfängern und ner Ladung Quarze), dann versende ich das versichert. Hat bei meinem Paket und 2.500 Warenwert 3 Euro mehr gekostet. Das ist es mir definitv wert!

Naja, und was die Sache mit der neuen Software angeht: Wir haben vor ein paar jahren auf SAP R/3 umgestellt (von AS/400), da waren noch ein jahr später riesige Fehler im System. Chaos total! Aber ich will dich nicht verunsichern... ;)
 
@Biest:
Kein Problem - kann jamal passieren *g*

@all:
Habe über die Internetseite und das dortige Anfrage-Formular die Standard-Punkte meines Auftrages angefragt. Somit weiß ich die normlen Materialkosten sowie den Arbeitsaufwand. Jedoch kann Graupner erst die tatsächlichen Kosten ermitteln, wenn man den Sender + Empfänger eingesendet und gecheckt hat.

Habe eine Aufgabenliste, gemäß meiner ersten Anfrage beigelegt und habe bei weiteren notwendigen Maßnahmen um vorherige Kontaktaufnahme gebeten. Bin jetzt echt mal gespannt. Werde über die Kosten berichten - jedoch in einem anderen Thread (da es hier ja nur um die Problematik des "schlechten" Service geht *g* -> http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=26;t=001834

Sobald es neue Informationen gibt, gibts die auch hier im Forum ;)
 
@mpx-flieger:
Danke für Dein Verständnis :) - genau so sehe und finde ich das!

@Ingo Seibert:
Dein Thread ist das positive Beispiel - und meins hoffentlich nur das seltene negative :-(

Klar - versichert schon - aber trotzdem! Wenn (wovon ich nicht ausgehe) was mit dem Paket passiert habe ich trotzdem den Ärger und Stress.

Bin selber im EDV-Bereich eines grossen deutschen internationalen Unternehmen (u.a. auch mit R/3 und anderen Software). Wir könnten können uns sowas nicht "leisten"!

Für sowas gibt es Fallback-Systeme/Pläne oder Ausweichsysteme. Es kann doch nicht sein, dass ein Unternehmen seine Post-/Wareneingänge/-ausgänge sowie Service-Reperaturen nicht erfassen kann und das für ca. 2 Wochen? Wer das wohl "Schuld" ist ;)

Dann würde ich eigentlich erwarten, dass zumindestens die Eingangsbestätigungen (evtl. ohne genaue Aufzählung der Produkte) bzw. eine Info manuell an die Kunden erfolgen (sowas wäre Service) aus der der Kunde erfährt, dass sein Auftrag aus den besagen Gründen etwas länger dauert. Dann wäre es kein Problem - das würde jeder verstehen.

Also, ich will *als eigentlicher Graupner-Fan - oh jetzt hab ich mich geouted -* ja Graupner nicht schlecht machen - nicht falsch verstehen und Steine werfen -.

Also, ich warte jetzt mal ab - vielleicht gibt es ja von Graupner Sondervergünstigungen oder ein Geschenk *fg* - als Wiedergutmachung, das ich solange auf mein "Schatz" warten muss.

Bitte den Thread nicht weiter unnötig aufblähen, mit: "Wie kannst Du nur" - "Blödes gejammer!" - "Damit muß man rechnen!" und was es noch so geben kann. Das hilft Euch und mir bzw. den anderen Lesern nicht! Wollten doch ein fachliches Forum bleiben :)

Also, bis bald - werde Euch unterrichten und nichts für Ungut ;)

[ 14. Januar 2005, 00:14: Beitrag editiert von: eifel-power ]
 

Edu

User
Hallo leut

ich persönlich versteh das gejamere nicht
wenn man sein packet versichert verschickt hat dann bekommt man so nen zettel/quittung da steht die versicherungs-/paketnr und wenn du bei der post anrufst und nachfragst ob das packet entgegengenomen ist dann kannst du beruhgt sein.

p.s. zum thema 2. sender
bei dieversen auktionshäusern wurden vorallem letzes jahr viele mc-24er sender verkauft auch teilweise mit profirom und knüppelschalter und das unter 500€.

Mfg Edu
 
hallo,

also, bis Anfang dieser Woche immer noch keine Info von Graupner. Erneuter Anruf bei der Hotline brachte immer noch keine Info ob meine Anlage eingegangen bzw. in Bearbeitung bzw. vorraussichtlich wieder zurück gesendet wird - mit dem Hinweis "Leider haben wir immer noch EDV-Probleme - Sorry!"

Naja - dachte ich - dann bleibt mir nichts anders über wie weiter zu warten. Doch seit heute hat das warten ein Ende - meine MC24 inkl. Empfänger ist wieder zurück - nach fast 4 (langen) Wochen!

Zwar habe ich jetzt meine Anlage zurück - aber gerade Service und Kundenfreundlich ist das nicht!

Schade!

Aber an dieser Stelle will ich auch den Thread mit dieser Info schließen!

Danke!
 
Hi
also was den Graupnerservice betrifft, kann ich eine story beisteuern, mir ist mein Ultra1200 seinerzeit vom Werktisch gefallen und dabei ein Magnet aus dem Gehäuse gebrochen.
Der Himmlische war so freundlich, den Motor bei Graupner einzuschicken.
Graupners Kommentar........nicht mehr zu reparieren, Motor wegwerfen, neuen kaufen...der motor war neu. Ich hatte die Faxen dicke und hab bei Plettenberg angerufen, der Chef war zu der Zeit gerade auf der Weltmeisterschaft in Holland.
Kurzerhand dahingefahren, Herrn Plettenberg angesprochen, der hat den Motor mitgenommen und für 60,00 DM repariert, neuwert damals 320.00 DM.
seither gebe ich einen feuchten auf den Service von Graupner.
Gruß Gerrit
 
@flywolf:

Habe das normale Kontakt- bzw. Email-Formular auf der Homepage von Graupner verwendet.

Gruß
Thorsten
 

Holz

User
Hallo,

Habe am 04.01.2005 meine Anlage (MC24 mit 6 Empfänger) an Graupner per DHL versendet. Bisher habe ich weder eine Eingangsbestätigung (nach 5 Tagen) noch irgendwelche Informationen. Eigentlich bin ich anderes (besseres) von Graupner gewohnt!
9 Tage nichst vom Sender gehört....Panik pur *ggg*

Ein Anruf bei Graupner ergab folgendes:
....angerufen, Antwort erhalten, aber Panik ob der Sender angekommen/in guten Händen ist besteht klarerweise trotzdem *ggg*

Schade finde es es, dass Graupner es nicht schafft, die Wareneingänge zu bestätigen.
.....Panik ob der Sender in guten Händen ist verstärkt sich. Eine Firma, die nicht mal die Wareneingänge bestätigen kann....huiii, was nützt da ein Telefonat schon? *gg*

Bin selber im EDV-Bereich eines grossen deutschen internationalen Unternehmen (u.a. auch mit R/3 und anderen Software). Wir könnten können uns sowas nicht "leisten"!
...wer kann sich schon Schwierigkeiten mit der Software leisten? Und wer will schon Schwierigkeiten mit der Software haben? Und was man nicht will und sich nicht leisten kann, das hat man ja auch bekanntlicherweise nicht.....ausserdem ist Graupner mindestens so gross wie zb. die Telekom, Siemens, Deutsche Bank usw. *gg*

Ist jemand ebenfalls jetzt von diesem Problem betroffen?
Wenn sich noch andere finden, die ebenfalls von dem Problem, welches telefonisch erklärt wurde, betroffen sind, dann ändert sich was? *ggg*

Klar, das war Zynismus. Aber im Ernst: vor dem 6.1. schickst was weg, am 7.1. war Freitag (Zwickeltag), 8.1. und 9.1 Wochenende. Also hatte Graupner eigentlich nur 4 Werktage bist zum 13.1.
Realismus pur, oder?

Ich will wirklich nicht sagen was ich mir über solche Beiträge oft denke. Ist dieser Beitrag entsanden, weil du Leute schützen möchtest, die nicht innerhalb von wenigen Werktagen eine Eingangsbestätigung bekommen haben/werden? Oder willst du die Leute vor Firmen schützen, die nicht innerhalb weniger Tage ihr EDV im Griff haben? Oder hast du Angst um deine Anlage und die können dir Leute nehmen, die ebenfalls ein paar Tage lang keine Eingangsbestätigung bekommen haben?

Ist klarerweise ein provokativer Beitrag. Ich werde dafür auch sicher von allen eine drauf bekommen. Aber: das kann es doch nicht sein, dass sich jeder irgendwann in den Foren darüber beschwert, weil eine Eingangsbestätigung zu spät oder gar nicht angekommen ist. Ich meine, was ist dann los, wenn wirklich mal was schief läuft?

Immer locker bleiben *gg*

Werner
 
Oben Unten