Einstellung Motorflug, welche Probleme sind zu erwarten

Roland Schmitt

Vereinsmitglied
Wir werden Ende des Jahres, da unsere Aufstiegerlaubnis endgültig erlischt, auf unserem bisherigen Gelände ab 2009 keine Verbrennermodelle mehr fliegen. Hintergrund sind in erster Linie Emissionsrechtliche Gründe, bis zum ersten Haus sind es ca. 320m. Geplant ist dann aber weiterhin mit Elektroantrieb das Gelände zu nutzen. Müssen wir da mit Problemen rechnen, da ja das Gelände genaugenommen im Vereinsrahmen genutzt wird und VORHER eben ein Gelände mit Aufstiegserlaubnis war?

Die weiße Linie sind 240m.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

udogigahertz

User gesperrt
Erlaubnisfreier Modellflug kann (wie der Name schon sagt) überall da durchgeführt werden, wo der Geländebesitzer/Eigentümer/Pächter nichts dagegen hat, dass sein Gelände für diesen Zweck betreten wird. Da ihr ja sowieso einen Modellflugplatz habt, dürfte diese Frage bereits beantwortet sein.

Also könnt ihr ab 2009 dort jederzeit erlaubnisfreien Modellfug betreiben (Flugmodelle unter oder mit nicht mehr als 5 kg Gewicht, kein Verbrennungsmotor, elektrisch angetrieben geht).

Hattet ihr bisher vielleicht in eurer AE die Einschränkung, dass erlaubnisfreier Modellflug nur von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang stattfinden darf, so dürft ihr ab 2009 eben auch nachts fliegen.

Die Ausübung des erlaubnisfreien Modellfluges kann euch niemand sonst verbieten, als eben der Grundstückseigentümer, selbst, wenn man Häuser direkt neben den Platz bauen würde. (Ob es dann noch Sinn bzw. Spaß macht, ist eine andere Frage)


Grüße
Udo
 
Hallo Roland,
euer Gelände kann auch weiterhin mit AE genutzt werde, eben ohne Verbrennerbetrieb.

Irgend wie verstehe ich nicht, warum ihr auf die AE generell verzichten wollt.

Sofern ein Wiederruf der AE erfolgt ist, muss mann dagegen vorgehen, und den Wiederruf auf den Verbrennerflug begrenzen, denn nur der ist sachlich begründet durch die Nähe der Bebauung wiederrufbar. Und nicht die gesamte AE, oder es müssten weitere Probs vorhanden sein.

Dann liegt mir die Frage auf der Zunge, was für eine Bebauung ist das hinter euch, Wohngebiet, reines Wohngebiet, oder Mischgebiet.

Wär vieleicht gut, wenn wir uns per Mail dazu mal austauschen könnten.

Gruß
Eberhard
 
Oben Unten