Einziehfahrwerk für 2kg 4-Mot

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo,

Im Moment versuche ich gerade, mein Super-Conny von Airworld (knapp 2m Spannweite, 4 x 400er, etwa 2 kg als grobe Angaben) aufzubauen. Gedacht war das ganze ohne Fahrwerk. Für die Props bei einem Tiefdecker ist das wohl nicht so optimal, so daß ich mindestens ein feststehendes Fahrwerk anbringen werde.

Allerdings würde ein Einziehfahrwerk sich noch besser im Fluge machen.

Gesucht ist also ein einfaches, preiswertes Dreihbein-Einziehfahrwerk (pneumatisch?, da die Fläche geschlossen ist) für eine 2 - 2,5 kg Maschine. Lenkbar muß nicht sein.

Von wem wäre da so etwas zu beziehen?

Gruß Bernd
 
Also ich habe das von Herrn Kenner (www.einziehfahrwerke.de) und bin von der guten Qualität begeistert! Es gibt aber auch günstigere von Robart (im Vertrieb von Simprop?). Pneumatische Fahrwerke könnten evtl. zu schwer werden?

Grüße
Stefan
 

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo,

Danke für die Antwort. Die EZF von Kenner ( -> www.einziehfahrwerk.de ) sehen sehr gut aus. Leider komme ich mit einfachen mechanischen EZF nicht zurecht, da die Fläche inclusive der Motorgondeln aus einer einzigen komplett geschlossenen GFK-Hülle besteht. Ein Spant einzubauen mit einer Schlauchleitung würde gehen, aber eine Einheit mit Servo etc. wohl nicht so einfach.

Auch die Robart EZF sehen gut aus, scheinen mir aber für etwas größere Modelle als meines zu sein.

So wird es wahrscheinlich doch bei einem feststehenden Fahrwerk bleiben. Muß mal H. Kenner ansprechen, da der auch entsprechende Fahrbeinstahldrähte liefert. Die bräuchte ich dann jeweils mit Achse für je zwei Superleicht-Reifen (links und rechts vom Draht).

Insofern hat mir Deine Antwort auf alle Fälle genützt.

Bernd
 

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo Thomas,

so was hab ich gesucht. Allerdings kostet der 600er Dreihbeinfahrwerkssatz in etwa so viel wie der Rest des Modells. Wenn man schon mal was Nettes haben möchte! :( (hab ich mir aber vorher schon in etwa gedacht) Dazu kommen dann Lipos, um das Mehrgewicht wieder reinzuholen... und die Euros schwinden dahin.

Im Onlineauftritt von Aeronaut hab ich die EZFs nicht gefunden. Aber in zwei Wochen ist eh Sinsheim angesagt, da werde ich mal nachhorchen.

Vielen Dank für den Tip
Bernd
 

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Danke Thomas,

irgendwie hatte ich Knöpfe auf den Augen und das Feld 'Volltextsuche' übersehen. :cool:

Die mechanischen sind im Endefekt wohl auch nicht sooo viel billiger, von Kenner z.B 3 x 30 Euro, dazu kämen in meinem Fall noch drei Servos statt einem, das ist dann auch nicht mehr so weit weg.

Das von Aeronaut würde wirklich gut passen. Mehrgewicht entspricht durchaus dem bei den Batterien eingesparten und evtl ließe sich der 4mm Fahrwerksdraht noch auf 3mm verdünnen.

Da werde ich mal am Ball bleiben.

Bernd
 
Oben Unten