Elektro-Fahrzeuge?

RetoF3X

User
Hier in den USA kam es zu wuesten Szenen an Tankstellen an der Ostkueste, da ein Hacker-Angriff eine der groessten Pipelines lahmgelegt hat:


Das ist nicht das erste mal seit ich in den USA bin das Benzin knapp wurde. Wenn es knapp wird, ist es essig, da man in Amerika viel staerker auf das Auto angewiesen ist als in Europa (manche Staedte haben null oeffentlichen Verkehr, es gibt teils keine Trottoirs, Velowege oder sonstiges um ohne Auto vorwaerts zu kommen).

Ein Elektroauto waere da schon was gutes (und Solarzellen auf dem Hausdach, falls mal wieder das Stromnetz ausfaellt).

Viele Gruesse:
Reto
 

psimon

User
Sali @RetoF3X

Du sprichst einer der Vorteile von E-Fahrzeugen an. Heutzutage kann jeder Strom herstellen, sei es auf dem Hausdach, Garten oder an der Balkonbrüstung. Somit können die Gütertransporten, bei einem Zusammenbruch der vom Ausland abhängigen Energieversorgung, sicher gestellt werden. Sehr bald wird es wohl Standard sein, dass E-Fahrzeuge auch Strom abgeben können. Das bringt neue Möglichkeiten für Camping, abgelegene Ferienhäuser (Maiensäss), Stromausfällen und vieles mehr.
Grüsse zurück in die Staaten, IGSNW gibt es noch immer ;)

@Ost

Anbei ein Link zur besseren Übersicht der vielen Modelle, Konzepte etc...
https://electricmotorcycles.news

Aus chinesischer Fertigung gibt es viele E-Motorräder, welche ganz passabel für Pendler erscheinen. Richtig Power, gute Bremsen, Ladeleistung und Reichweite werden für leidenschaftliche Motorradfahrer nur von wenigen Herstellern angeboten. Diese Motorräder kosten dann aber auch richtig viel Geld und sind "asozial" (?) .... aber leidenschaftliche Menschen finden immer eine Lösung!
107329699_2542893992689374_2086126068288069037_n.jpg
 
Hi ,
ich sehe nur ein Motorrad , vor und hinter dem Motorad sind Insekten, bevor das Bike vorbeigefahren ist haben sie noch einen blauen Schimmer und danach erbleichen sie .
Nix für Ungut Psimon , Späßle gmacht , ich weis es fährt Elektrisch ,da kann man die so Vollverkleiden.

Tja Oliver , so geht das bei Euch Frau kann am Hometrainer den Strom für Dein Bike erstrampeln. Na ja der Trainingseffekt ist ja fast der Gleiche wie wenn Sie auf den Straßen herumfährt aber wesentlich Gefahrloser.

Happy Amps Christian
 

heikop

User
Danke, die fiel direkt durch die passable Optik auf, mit den beiden "Kultbikes" kann ich aus ästhetischen Gründen
so absolut garnichts anfangen.
 

cap-1

User
Gestern Abend kam ein Bericht über die Ladestationen,
da war von den Preisen von 0,79 € bis zu 1,09 € / kw Ökostrom die Rede.
Ein Vergleich von einem VW ID 3 und einem VW Gte fiel in den Kosten / 100 km für den Verbrenner aus.
Fazit, es könnte wirklich teuer werden elektrisch zu fahren, wenn die Betreiber solche Wucher Preise verlangen...............:confused:
Gruß Günther
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Gestern Abend kam ein Bericht ......
da war von den Preisen von 0,79 € bis zu 1,09 € / kw Ökostrom die Rede.
......
Ohne "Quellenangabe" ist dein Beitrag recht sinnfrei. Würde mich auch interessieren, wo die genannten Preise herkommen. Immer aktuell hier und für den Mai 2021 muss man sich schon blöd anstellen, wenn man für 0.79€ "tankt"
 

psimon

User
...
da war von den Preisen von 0,79 € bis zu 1,09 € / kw Ökostrom die Rede
...
Puhh... 😵 !!

Ist das so in Deutschland?
Das würde ja bedeuten, dass bspw. an einer 150kW Schnellladesäule alleine für das Anschliessen schon ca. 120 bis 160 Euros anfallen und dann kommt ja noch der Strombezug dazu !?

;)
Ich glaube wohl eher es sollten die Preise pro kWh gemeint sein. Allerdings kann das ja auch nicht stimmen, da es tausende kostenfreie Ladesäulen gibt...

Hauptsache die Spaltmasse stimmen, Mercedes hat ja immer noch ein Gnusch mit den Einheiten "kWh/h" 🤣

 

Anhänge

Die hohen preise können schon beim Schnelladen durch die Netzentgelte zusammenkommen. Die Leistung muss ja bereitgestellt werden. Wenn für eine einzelne 150kW Ladesäule in einem dicht besiedeltem Gebiet so viel Netzkapazität wie für einen Wohnblock mit 20 Wohnungen vorgehalten werden muss, hat das halt seinen Preis.
 
Hauptsache die Spaltmasse stimmen, Mercedes hat ja immer noch ein Gnusch mit den Einheiten "kWh/h"
Der deutsche Autofahrer denkt in Litern. Von daher kommt dieser lustige Unsinn, denn Liter/h macht im Stand ja Sinn. Wenn da die korrekte Einheit "kW" stehen würde, würde der deutsche Spaltmaßfan beim Händler reklamieren :)
Mercedes kennt eben seine Kunden.
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Puhh... 😵 !!

Ist das so in Deutschland?
Das würde ja bedeuten, dass bspw. an einer 150kW Schnellladesäule alleine für das Anschliessen schon ca. 120 bis 160 Euros anfallen und dann kommt ja noch der Strombezug dazu !?

;)
Ich glaube wohl eher es sollten die Preise pro kWh gemeint sein. Allerdings kann das ja auch nicht stimmen, da es tausende kostenfreie Ladesäulen gibt...

Hauptsache die Spaltmasse stimmen, Mercedes hat ja immer noch ein Gnusch mit den Einheiten "kWh/h" 🤣

Preise
E-Autos sind doch sooo großartig subventioniert.

z.B. beim Tesla Model 3 Performance hat nach AMS-Testverbrauch 20,3 kWh/100 km = 22,12€/100km
Passat TDI 4,2ltr/100km ---> 1,35€ = 5,67€/100km
 
Zuletzt bearbeitet:

cap-1

User
Sendung am 12.05.2021 - PlusMinus - Das Erste... leicht in Mediathek zu finden
Natürlich, ich hab das /h vergessen.................... :confused: trotzdem 0,79 C ist glaub ich schon stolz wenn Hausstrom 0,39 C kostet.
Ich hab da reingezapt , die waren glaub auch bei Ionyti vorstellig.
Und klar Smaug, da würde ich auch nie Laden, wenn es aber keine andere Möglichkeit gibt , was dann.................
Gruß Günther
 

cap-1

User
Hauptsache die Spaltmasse stimmen, Mercedes hat ja immer noch ein Gnusch mit den Einheiten "kWh/h
Sind Spaltmaße beim Tesla immer noch ein Thema, ich dacht die bringens irgendwann mal hin...........🤣
Die Preise an den Säulen gingen übrigens bis zu 1,09 € pro kw/h,
so wird das nichts mit dem billigen Fahren 😭
Gruß Günther
 

cap-1

User
Ich glaube wohl eher es sollten die Preise pro kWh gemeint sein. Allerdings kann das ja auch nicht stimmen, da es tausende kostenfreie Ladesäulen gibt
Wo sind die tausende kostenfreie Ladesäulen, vielleicht die von Tesla.
Bezahlungs Chaos wurde ja diese Woche auch debattiert, mit Karte, und/ oder mit App usw.
Das sollte erst mal alles standardisiert werden, damit das alles reibungslos funktioniert :);)
Gruß Günther
 

e-yello

User
so wird das nichts mit dem billigen Fahren 😭
Ich les kein AMS und hab auch grad keine Lust auf Fernsehen....aber das brauchen wir ja nicht,wir haben mittlerweile ja doch einige Elektromobilisten hier... ;) :cool: ....

Deshalb die Frage in die Runde ...hat schon mal jemand von Euch für 1,09 Euro pro kWh geladen?


Wo wir gerade dabei wären... hab aktuell Überschuss, alle Akkus am Speicher 90 % Plus SOC .. dabei hab ich das Wohnzimmer auch schon mit draufgeschaltet...soviel Fernsehen können wir gar nicht kucken....;)

Also falls jemand noch was braucht kommt vorbei, so 3-4 kWh hätt ich aktuell abzugeben.....kostenfrei natürlich:)
Bringt halt ein geeignetes "Behältnis" mit.... ideal für 48-52 Volt....da können wir direkt DC anstöpseln....
Aber auch alle anderen Spannungen bis 72 Volt kann ich, dann bräuchts halt nen Adapter auf HTX 90........
Oder ihr bringt den eigenen 220 Volt Lader mit...so bis 1,3 Kw Ladeleistung dürfte klappen....


;):)

Gruss
Yello
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten