Elektro-Fahrzeuge?

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied

smaug

User
Hier das neue Model S....
Allerdings ist das nur was fĂŒr Leute die ein iPad unfallfrei bedienen können.
Der Vorsprung in Sachen Software/Hardware dĂŒrfte sich noch weiter vergrĂ¶ĂŸert haben. :cry:

Jörg
Nebenbei, noch mehr Punch, höhere Ladeleistung, bessere Akustik, neue Motoren, neues Thermosystem, einen sagenhafter cw von 0.208 und es wird auch schon geliefert. :cool:
 
nur was fĂŒr Leute die ein iPad unfallfrei bedienen können.
Oh-je... das ist ja fĂŒr viele schon mal eine kaum mehr lösbare Aufgabe. Und, bezieht man das auf das bloße geradeaus fahren von nicht wenigen Verkehrsteilnehmer, habe ich das GefĂŒhl, das immer mehr Fahrzeugfahrende schon damit völlig Überfordert sind.
 
Hier das neue Model S....
Allerdings ist das nur was fĂŒr Leute die ein iPad unfallfrei bedienen können.
Der Vorsprung in Sachen Software/Hardware dĂŒrfte sich noch weiter vergrĂ¶ĂŸert haben. :cry:

Jörg
Au Weia ....
wenn DAS ein Ausblick in die automobile Zukunft ist , .... na denn gute Nacht.
Ich werde mich mal nach einem Fahrzeug umsehen was immer funktioniert, simple, einfachste Technik, ..... bei Morlock-Motors.
Allerdings muss ich zugeben das ich auch absolut kein Fan eines iPads, oder eines sonstigen Produktes aus dem Hause "mit dem angebissenen Appelgriebsch" bin :D .

mfG
Harald
 
:D

Das wird aber schwierig werden. Nicht nur wegen der Zeitmaschine...
Denn nicht nur das so was dann nicht mehr produziert wird, weil „man“ es nicht mehr darf, sondern weil auch Oldtimer immer weniger werden. Denn von all den Fahrzeugen
 ich tippe mal; alles was nach 2010 gebaut wurde
 nicht ein einziges jemals diesen Status erreichen wird.

Autos sind zum Wegwurf
 Sorry
 Recycel Artikel geworden. Denn 10 Jahre nach Ende der Produktion gibt’s keine Ersatzteile mehr. DafĂŒr sorgen die Hersteller schon, weil dann die gesetzliche Lieferfrist abgelaufen ist. Dann reicht es schon, wenn einfach nur das Touchpad schlapp macht:

Ab in die Tonne mit der Kiste.

Fast jeden Tag habe ich das: Elektronik kaputt? Ü10 = Tonne. Und bei knapp drunter, ist das Ersatzteil so teuer (von Jahr 5 bis 10 gemacht worden) das es sich nicht mehr lohnt.

„Piratenteile“? Die Zeit ist lange vorbei. Auch vom Schrotty gibt’s dann nix mehr: Elektroniken sind von Fabrik aus so kodiert, das Hauptelektronik A nur mit Touchpad A zusammen funktioniert. Umprogrammieren? Nicht mehr möglich. WĂ€hrend der Garantiezeit und danach gibt es nur Original Ersatzteile. NĂ€mlich beide zusammen.

Und wenn der Trend wie bei Smartphones 1 zu 1 ĂŒbernommen wird: Ist der fest eingebaute Akku im Eimer
 dito.
Vielleicht jibbet ja dann jedes Jahr auch ein neues Auto bei VertragsverlÀngerung?

Bei Neukunden bzw. bei entsprechender Zuzahlung dann auch ein... E SUV. 😛
 
Hi,
na toll, der kann jetzt auch mit 110 km/h hinter dem Omnibus rasen. Und auf dem NĂŒrburgring als Taxi unterwegs, das nach drei Kurven in den abgeregelten Modus verfĂ€llt und die Bremsen die Weise Fahne schwenken .

Happy Amps Christian
 
Hi,
na toll, der kann jetzt auch mit 110 km/h hinter dem Omnibus rasen. Und auf dem NĂŒrburgring als Taxi unterwegs, das nach drei Kurven in den abgeregelten Modus verfĂ€llt und die Bremsen die Weise Fahne schwenken .
Mensch, dann hat sich Tesla ja mit der Aktion gewaltig in's Knie geschossen, oder du erzĂ€hlst mal wieder Unsinn. Hmm, da muss ich mal drĂŒber nachdenken ....
Nicht wirklich ;)
 
Tja Bernd,
denk mal nach , was nĂŒtz schon ein Auto das in 2 Sekunden auf 100 km/h Beschleunigen kann , das dann drei mal hintereinander dann regelt die Elektronik herunter und der Akku braucht auch fast ne ladung neuer Elektronen. Das mit dem Tesla Taxi ist so , der wird zur Zeit am NĂŒrburgring als Renntaxis angebiedert. Haben aber eben diese Problem mit der Leistung und die Bremsen sind erst mal raus geschmissen worden und es sollen jetzt Rennbremsen eingebaut werden.
Richtig Toll wĂ€re natĂŒrlich minimum 50% mehr Reichweite oder gar die Doppelt gewesen bei minimum der gleichen Ladezeit.
Das was halt mit Wasserstoff Heute geht 600 Kilometer mit 160 km/h fahren , 5 Minuten Tanken und dann weiter .
Ein Bekannter ist nach Bulgarien gefahren , GeschÀftlich Stara Zagora. Musste 5 Ladestops einbauen. Da sind wir mit alten VW Bus mit einmal tanken zur WM Modellrennboote hingefahren .

Happy Amps Christian
 

e-yello

User
Gibts denn am NĂŒrburgring was aktuelles zur Brennstoffzelle?
Gefunden hab ich das hier:


Der hats zum Tanken dann aber wohl etwas weiter ....
 
Ich denke tatsĂ€chlich nach, bevor ich etwas poste. Meine letzte Ringrunde ist zwar schon ein bisschen her, aber ich bin sicher, dass ein Tesla dort richtig Spaß macht. Es gibt ĂŒbrigens nicht so viele Stellen, wo man auf dem Ring in 2 Sekunden auf 100 beschleunigt, ich erinnere mich genau an eine, das ist am Start. Gibt es jetzt Ampeln oder Stop-Schilder?

Selbst mit den Serienbremsen kann ein Tesla Ringtaxi machen, ein halbwegs cleverer Fahrer bekommt das hin. Mit Slicks und Rennbremsen geht natĂŒrlich mehr.

Stell doch einfach mal ein serienmĂ€ĂŸiges Wassserstoffauto als Ringtaxi zur VerfĂŒgung und lass es gegen den Tesla antreten. Das wird lustig ;)
 
Nix Ausblick......das ist jetzt und heute.
Ja, ich weiß, .... mit automobile Zukunft meinte ich ALLE AUTOS. Aber egal, dann muss man eben einen gut erhaltenen Oldi kaufen, .... wenns Getriebe oder Motor dahinrafft kann man den zur eKarre umbauen (lassen). Das passt dann wieder in meine Denke.

mfG
Harald
 

JRehm

User
Gibts denn am NĂŒrburgring was aktuelles zur Brennstoffzelle?
Gefunden hab ich das hier:


Der hats zum Tanken dann aber wohl etwas weiter ....
Soll wohl eher 2051 anstatt 2015 heißen?
Ja ok, in Sachen Wasserstoff und Auto wurde schon so mancher Zahlendreher verbaut :D

Jörg
 

e-yello

User
:D

Das wird aber schwierig werden. Nicht nur wegen der Zeitmaschine...
Denn nicht nur das so was dann nicht mehr produziert wird, weil „man“ es nicht mehr darf, sondern weil auch Oldtimer immer weniger werden. Denn von all den Fahrzeugen
 ich tippe mal; alles was nach 2010 gebaut wurde
 nicht ein einziges jemals diesen Status erreichen wird.

Autos sind zum Wegwurf
 Sorry
 Recycel Artikel geworden. Denn 10 Jahre nach Ende der Produktion gibt’s keine Ersatzteile mehr. DafĂŒr sorgen die Hersteller schon, weil dann die gesetzliche Lieferfrist abgelaufen ist. Dann reicht es schon, wenn einfach nur das Touchpad schlapp macht:

Ab in die Tonne mit der
Hallo Thomas, könntest du die Elektrofahrzeuge nÀher benennnen mit denen du eben diese Erfahrungen gemacht hast?

TatsÀchlich hatte ich mittlerweile einige E- Fahrzeuge auf der Werkbank deren Vorbesitzer wohl Àhnlich argumentierten und die Fahrzeuge einfach entsorgten....obwohls hÀufig nur Kleinigkeiten waren.
Teilweise finden auch WerkstÀtten den Fehler nicht weil sie wohl keinen Bock drauf haben.....
Da ist dann ein durchgeschossener DC Wandler gleich ein Totalschaden weil ein paar Birnchen durchgebrannt sind..... oder eine oxidierte Sicherung muss ja ein defektes "SteuergerÀt " sein..."Defekte" LadegerÀte sind manchmal nur verschlissene Kontakte...

Gruss
Yello
 
Teilweise finden auch WerkstÀtten den Fehler nicht weil sie wohl keinen Bock drauf haben.....
Da ist dann ein durchgeschossener DC Wandler gleich ein Totalschaden weil ein paar Birnchen durchgebrannt sind..... oder eine oxidierte Sicherung muss ja ein defektes "SteuergerÀt " sein..."Defekte" LadegerÀte sind manchmal nur verschlissene Kontakte...
Ja, so ist das beim eAuto und vAuto wenn viel Technik verbaut ist, Hitze, KĂ€lte, Feuchtigkeit, Vibrationen im steten Wechsel ist eben verschleissfördernd. Wer das selbst reparieren kann, so wie sicherlich die meissten Modellbauer, hat diesbzgl. GlĂŒck, ...... ansonsten wird's halt teuer.

mfG
Harald
 

e-yello

User
Wer das selbst reparieren kann, so wie sicherlich die meissten Modellbauer, hat diesbzgl. GlĂŒck
Eigentlich glaube ich dass dabei weniger GlĂŒck im Spiel ist als vielmehr ein Interesse an der Technik und der Wille sich damit auseinanderzusetzten.
Bezeichnend ist dabei dass gerade Jene hier die sich nicht fĂŒr ElektromobilitĂ€t interessieren und sie gar ablehnen gerne fĂŒr sich in Anspruch nehmen uns eben diese Technik erklĂ€ren zu wollen.....;)
 
Hi,
mit kommt es hier ehr so vor dass Sich die neuen Weltverbesserer hier austoben und sich mit Klimarettung rechtfertigen. Es sind gerade die die vorher die Welt mit dem Diesel gerettet haben die jetzt auf einen Schlag das selbe mit dem Elektrofahrzeug tun wollen.
Wenn ma aber sieht das die neuen Energiequelle gerade mal den Atomkraftausstieg kompensieren aber Kohle und Erdöl nur wenig entlasten ist dass schon sehr Mager. Dann wird mit den Elektroautos ja der Flottenausstoß bei den Fahrzeugherstellern kompensiert , heist dass durch die Elektroautos die SUV mit Diesel nicht verringert werden sondern......... . Weiter kommt dazu dass die meisten die sich ein Elektroauto kaufen damit nicht ein anderes Verbrennerfahrzeug ersetzen sondern das weiter behalten fĂŒr die langen Strecken . Damit erhöhen Sie den Fahrzeuggesamtbestand , brauchen mehr StellflĂ€chen und verdichten weiter den Verkehr und hauptsĂ€chlich nehmen die die Boni mit.
Was man auch nicht ausser Acht lassen sollte ist dass die Verbrenner per Steuer bei Treibstoff die Infrastruktur bezahlen und die Elektroautos fĂŒr z.B. Straßenbau ect. nicht bezahlen sie aber voll nutzen .
Durch Daten aus Norwegen weis man dass Akkuautobesitzer die Öffentlichen Transportmittel immer mehr meiden . In Norwegen sind die Zahlen um 80% zurĂŒck gegangen. Straßenbahnen zĂ€hlen als Rad/Schienefahrzeuge zu den Effizientesten Transportmittel. Jetzt fĂ€hrt man eben Elektroauto individuell und nutz die freien Autospuren , Parkangebote und Ladestationen . Bezahlt mit dem verkauf von Erdöl .

Und Yello , habe ĂŒber deinen letzten Satz recht lachen mĂŒssen.

Happy Amps Christian
 
Oben Unten