Elektro Schleppmaschine m. 3m Spw.

Hallo F-Schleppfans,

ich hab nen PAF300 m. 140er King und der schleppt natürlich alles was so anliegt.Nun ist aber wegen des Motorenlärms nicht mehr sicher wie lange noch mit Verbrenner geschleppt werden kann/darf.Deshalb mach ich mir Gedanken wegen eines absolut alltagstauglichen Schleppers mit E-Antrieb m. ca. 3m Spw. ,um die 14-15Kg max. !! Abfluggewichts und etwas V-Form wegen des besseren Kurvenroll,- und Abrissverhaltens.Bitte keine Rascal oder sowas,sondern ein Zweckschlepper in Holzbauweise m. stabilen Fahrwerken der auch schnell aufgebaut werden kann,freue mich über Vorschläge,danke,
Gruß
Maikel
 
E-Schlepper

E-Schlepper

Vielen lieben Dank Jungs,
aber wenn wir bei unserem Seglertreffen um die 20-25Kg Modelle haben,wie die Bill Hempel Ka 6 in 1:2 oder die ganzen ASW´s in 1:2,5 und die Duo Discus,dann wäre ein praktischer Akkuwechsel schon von Nöten.So wie die PAF Trainer oben nen Deckel haben wo die Akkus reinkönnten,also kein derzeitiges Standardmodell,vielleicht nen ähnlichen Nachbau etwas leichter.BigStick XXXL oder sowas,evtl. hat jemand nen Plan für sowas.......,herzlichen Dank für die rege Teilnahme,
Gruß
Maikel
 
Antrrieb

Antrrieb

Hallo nochmal,
der Antrieb sollte 12-14S und max. 120Ampere Stromaufnahme nicht übersteigen,wahrscheinlich ein Direktantrieb m. so 20Kp Schub oder Zug m. 24er Latte,da wäre ein hohes und stabiles Fw. von Nöten,nicht diese Schmerzartikel bei den ARF-Modellen,m. Meinung,danke,
Gruß
Maikel
 
Elektro Schleppmaschine m. 3m Spw.

Hallo
Wir fliegen schon seit einigen Jahren mit E-Schlepper.
Meine Empfehlung geht dahin, sich zuerst nach einem passenden Antrieb umzuschauen und dann erst dir Gedanken machen was für ein Fluggerät ich einsetze.
Bei 20 kg oder mehr Schub empfehle ich dir ein Außenläufer mit Zahnriemenuntersetzung von 2:1 bies 3:1 wobei die Propellerdrehzahl zwischen 140 bis 160 1/min liegen sollte.(bitte nicht die teuren Getriebemonster von K-------)
Dies ist dann bei 12-14 S und 24-25 Zoll Prop machbar.
Ich fliege einen 230 er Paff-Trainer mit einem Außenläufer 180 1/min Latte 22/12 bei 12 S mit 75 Amp..
Dies reicht um einen Segler Spanw. 4.28 m /6,5 kg in 45 sek auf 400 Meter zu schleppen.
Mein Fliegerkamerad sein E-Schlepper ist noch eine Nummer grösser .

Gruß Hans-Jürgen
 
Wieso unbedingt 20 kp Schub bzw Zug ? ohne vernüftige Strahlgeschwindigkeit nützt der höchste Standschub nichts ;) . Je nach dem wieviel Bauaufand du treiben willst bzw.kannst würde ich einen auf 3 m gestreckten Big Lift vorschlagen ( Rumpfquerschnitte und Profiltiefen beibehalten ) . Ein Bekannter fliegt in seinen orginalen Big Lift , Eigengewicht ca 7 kg mit einen Axi 5345/18 an 12 s 5800 SLS , Luftschraube 22/12 Graupner Sonic , ca 12,7 kg Standschub bei 6700 u/min , im Schlepp mit meinem Discus ( 1:2 ; 7,5 m ; 23,6 Kg ) geht es mit 2,5 m/sec aufwärts .
 
Plan B

Plan B

Habe mir vor 3Jahren den Plan B gebaut vergrößert auf 3,3m mit einem Hacker A 80 und bin damit sehr zufriden. Das Modell ist sehr leicht ca.12kg mit 10s Lipo,bei größeren Motor und Akkus müsste man die Rumpfspannten entsprechend anpassen,der akkuwechsel ist einfach von oben,flugeigenschaften sind gut.
_IMG2536.jpg
 
E-Schlepper

E-Schlepper

Hallo,ja genau sowas meinte ich,herzlichen Dank,evtl. gibt es ja einen Fräßsatz dazu oder Fräßdaten,das wäre klasse,nur mit dem Hecksporn gehe ich ein bisschen auf Kriegsfuß,da gibt es doch immer Schläge bei der Landung auf die Seitenruderdämpfungsflosse,und wenn die Kiste mal quer kommt ?Das Rad im Ruder?
Gruß
Maikel
 
......muss es immer Big Lift sein......

......muss es immer Big Lift sein......

......wie wäre es denn mal mit

Robbe Porter

Robbe Jumbo

ein paar Bilder dazu.

Robbe Porter Bild.jpg

Robbe Porter Bild V.jpg

Robbe Jumbo mini.jpg

Jumbo Bild mini.jpg

Die Baupläne sind von mir schnell umgearbeitet auf 3 Meter Spannweite.

Oder noch weiter zurück, 1958

HAST 5

HAST 6

Hast 5 Bild.jpg

Hast 6 Bild.jpg

Pläne vorhanden

VG
Olaf
 
Hallo Maikel,

schau Dir doch mal den Peppino2 von Schneider-Modell an...

Der könnte evtl. noch in Dein Profil passen...


Gruß Peter :)
 
Der PAF Trainer ist schon extrem stabil gebaut. Da kann man mit einem E-Antrieb viel Gewicht sparen, weil der 150ccm Motor vorne nicht mehr schüttelt. Da muss kein Voll-Sperrholz-Kasten sein. Da kann man dann natürlich viel aus dem PAF Trainer rausschneide, man kann aber auch einfach selber einen Kastenrumpf bauen.
Dazu kommt, dass es sicherlich optimalere Profile als ein Vollsymmetrisches mit 0° V-Form gibt zum Schleppen.
 
Die Idee auch elektrisch bei einem PAF 300 zu bleiben ist für den reinen Schleppbetrieb sicher richtig.
Ich möchte nur den Vorschlag von Herrn Quabeck aufgreifen und mal moderne Profile in den Raum werfen. Alle Trainer haben doch ein 24XX Profil, wenn man dieses gegen ein 2,25- 12/13/14 Acro oder DS tauscht müsste dies doch genau das sein was gesucht wird.

20 KG Schub sind doch bei 12S keine Hürde mehr, wobei mein Favorit der Reisenauer Scorpion mit 1:5 ist, bei 650 Gramm 18000Gr. Schub und deutlich unter 120 A. Leider kann man diese Combo nicht mit E-Calc rechnen, auch die Werte auf Andys Seite scheinen nicht zu stimmen wie ich im telefonischen Gespräch mit Ihm erfahren habe. Ich suche genau so einen Powerantrieb gerade.

Jörg
 
Hi Maikel,
hab mal einen Schleppstick gemalt, gefräst, gebaut, geflogen. Den hab ich in 2,50 und 3,00 m SPW, Motoren von 80 cc Eintopf bis 180cc Dreizylinder Reihe, ausprobiert.
Ein Fliegerkumpel hat ihn mit 14S Elektro Direktantrieb in 2,50m, da ist er einem 110er Antrieb ebenbürtig. Schleppen bis 23kg haben wir mit der 2,50m Version probiert, geht wunderbar.
Pflichtenheft war: Fliegt langsam und schnell an den Segler angepasst, einfachst zu landen und fliegen, robust, schnell auf- und abgebaut, kpl. zerlegbar und leicht zu transportieren und lagern (zB auf dem Kleiderschrank im Schlafzimmer), kein Teil länger 1,25m, in 3,00m ebenfalls kein Teil länger als 1,40m - passt auch in einen VW Lupo, haben wir probiert. Und relativ schnell gebaut.
Er würde alle deine Anforderungen erfüllen soweit ich sehen kann. Ist halt ein wenig bauen angesagt, was aber wegen der CNC Teile zackig voran geht.
Es gibt inzwischen einige Schleppsticks, manche wurden wieder kaputtgeflogen, es entstehen aber auch immer wieder neue.
Wenn du Interesse hast, melde dich per PN.
https://www.youtube.com/watch?v=uRp_BjpXfNg
Kann dir auch ein paar mehr Videos schicken, habs alles gerade nicht zur Hand.
Grüsse - Michael
IMG_1219 klein.jpg
 
Maule mit 2,80m ... 699,- Euro fertig bespannt ... sieht einfach schön aus ....

Zweckmodel : der Paff 300 der gerade in der Börse angeboten wird , wenn´s rund und eckig sein soll auch eine Daisy Red (3m) ... evtl. auch Eigenbau , dann kannst ihn passend machen , so wie du ihn willst ...


dazu einen Hacker A 150 / 200 ... Scorpion 5020 / 5035 mit Getriebe ... Kontronik KSG .... oder Plettenberg .... je nachdem wieviel Leistung du willst, kannst du bis zu 10 KW vorne einbauen.

Gruß Jürgen
 
Hallo Maikel,
Ich Schleppe schon seit Jahren mit der Maule,
Sie hat knapp 3m Spannweite, wiegt 12,5 Kilo
Motor ist ein Q80 mit 10 Zellen.
Meistens hängen hinten um die 6 Kg dran.

0A60E7B9-BFC1-4E03-9B8E-FE0C4E908D2D.jpeg

Gruss Michi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten