• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Elypse 2 mit Seglerrumpf auf Elektro umbauen???

Babl

User
Hallole,

ich habe eine Elli2 mit Seglerrumpf. um sie auch bei uns auf dem Platz fliegen zu können möchte ich da einen Antrieb einbauen.
Hat das schon mal jemand gemacht und kann mir ein paar Tips geben?
Hebt die Nase noch wenn das Innenleben der Nase entfert wird.
Habe auch ein Bild gefunden mit 2 Nasen, aber da ist ein anderer Innenaufbau.
Wär super wenn jemand ne Idee hätte wie man das am besten realisiert.
 

Anhänge

Ich habe das auch schon gemacht, habe nur keine Bilder, ich hatte den grauen Teil dort abgeschnitten wo die Löcher für die Gestänge sind und den Antrieb inkl. Akku in die Aufstecknase eingebaut, einen grauen MPX Stecker/Buchse in Rumpf und Nase geklebt das beim aufstecken der Regler mit dem Empfänger verbunden wird, gesichert habe ich die Nase mit breiten Tesa Gewebeband
 

Babl

User
Hi Norbert,

Hast du dann die Servos in den Rumpf gebaut?

Dann müsste ich den Rumpf im Bereich der Flächenauflage öffen das ich die Servos reinbekomme.
 
Ja diesolltest du möglichst weit nach hinten setzen damit der Schwerpunkt noch passt, auf dem Bild kannst du sehen wie weit du ohne Schwächung aufschneiden kannst

20160814_212110.jpg
 

Babl

User
@ Hannes,

das ist auch eine Gute Idee mit den Steckeren.

Was hast du den für einen Motor, LS und Akku drinn?

reichen die 400 Watt zum steigen?

Wie siehts denn mit dem SP aus wenn die Servos vorne verbleiben, Akku sitzt dann bestimmt hinter dem Motor oder?

LG Thomas
 

Babl

User
wie habt ihr das mit dem Motorspannt / Spinner gemacht?

die Spitze ist leicht Oval, wenn ich z.B. einen 45er Spannt nehme ist er an der schmaleren Seite ca. 7mm weiter hinten wie an der breiten.

Den Spannt kann man ja schleifen und anpassen, aber der Spinner ist rund. Wenn er dann seitlich passt fehlt oden und unten je 1-2mm,

bzw. wenn er oben und unten passt steht der Spinner seitlich 1-2 mm über. oder stelle ich mir das schlimmer vor als es ist?

LG Thomas
 

gaspet

User
Hallo - ich habe vor vielen Jahren auch eine Elli umgebaut.
Den grauen Einsatz komplett abgeschnitten, die Servos und der Empfänger waren unter der Fläche (Öffnung geschnitten, so klein wie möglich)
Dann habe ich den Nasenkonus fest verklebt und dem Konus eine Öffnung - Kabinenhaube verpasst.
Funktionierte das prima - Motoreinbau und Akkuwechsel durch die Kabinenhaube.
Aber du hast ja einige gute Lösung schon angeboten bekommen - viele Wege führen nach Rom - Du mußt di den Besten für Dich raussuchen.
Viel Spass mit der elli - nach wie vor ein super Flieger!!!
Leider habe ich es damals nicht fotografiert. Aber ich denke die Erklärung reicht!
Gruß Peter
Den ovalen Konus kannst Du durch leichtes!!! Erwärmen verformen - Abschneiden auf Spinnerdurchmesser, leicht erwärmen und einen runde Motorspant einpressen - komplett abkühlen lassen und die Form passt!
 
Hallo Thomas,

meine Elli ist leider letzten Herbst in den Fliegerhimmel aufgestiegen, möge sie dort in Frieden ruhen :cry:

Zum Antrieb: Motor und Regler waren der Tuning-Antrieb vom Multiplex Acromaster. Als Accu war ein 3s 3200er im Einsatz. Propeller weiß ich nicht mehr (es hat auf jeden Fall für 3 Minuten Motorlaufzeit bei etwa 6m/sec steigen gereicht).

Der Accu saß direkt hinter dem Motor im grauen Rumpfboot. Für einen mir genehmen SP hatte ich noch etwa 50g Blei im Rumpfheck. Etwas trickig habe ich noch das genaue axiale Ausrichten der Motorstecker in Erinnerung. Das ist aber nicht so schlimm, ist ja nur ein 1x-Aufand.

Ansonsten war meine Lösung über einige hundert Flugstunden absolut praxistauglich und zuverlässig im Einsatz.

LG
Hannes
 

Babl

User
Hannes

welch ein Zufall, den hab ich auch es ist der 3516/1130 liegt im Schieber rum, war in einem Gemini verbaut.

Hab mit Drive Calc gespielt, an 3s mit ner 11x7 macht er 1750gr. Schub bei 37Amp.

das hört sich gut an.

Warscheinlich werde ich das graue Ding ganz wegmachen und einen 2200er 3S Akku einbauen.

Villeicht komme ich dann ohne Blei aus.

Ich werde Fotos machen und berichten.

Danke mal an alle.

LG Thomas
 
Zum einen kann ich auch nur empfehlen noch was von den Greuen "Ding" stehen zu lassen und zum anderen kann ich von dem Setup nur abraten der Prop ist zu klein für ein 2,85m F3B Modell und die Drehzahl zu hoch, die Leistung verpufft im Lärm ich hatte für einen Freund einen 800KV Motor mit einer 14x9 an 4S verbaut, damit ging die Elli recht zügig 45° wenn du nicht so viel Leistung möchtest kannst du auch einen 900-1000KV Motor an 3S mit einer 13x7-14x9 nehmen, für einen vernünftigen Wirkungsgrad solltest du wenigstens die 13x7 verwenden
 

Babl

User
Hallo zusammen,

ich möchte das die Elli nicht viel schwerer wird wie sie ist.

Der Aktuelle Empf Akku 4 x Subc 270gr. das graue Ding ca.200 gr. (stand im Web)

Der Antrieb mit dem Hitmax inkl Akku und Regler liegt bei rund 380gr.

Da aber alles etwas weiter vorne ist werde ich um ein paar gr. Blei hinten nicht rumkommen.

Klar wäre mir ein anderer Antrieb lieber. Hab einen Dymond GTX 3546 650kv an 4S 2200 mit einer 15x6 rumliegen, aber wiegt halt komplett ca.500gr.

Schwierige Entscheidung. Ich werde warscheinlich den Hitmax nehmen und wenns nicht geht den Dymond.

Hab da mal ein Auszug vom Drivecalc mit den Hitmax Daten angehängt.

Lg Thomas
 

Anhänge

Babl

User
Hi Andi

Hab bei Jaro nachgefragt. Mit allem kostet der E- Rumpf über 400€ und es gibt ihn nur als T und ich will nen V.

Da ich die Elli meist an heimischen Hängen fliege ist ein Antrieb von Vorteil, da werde ich die Seglerversion eh nicht mehr fliegen, deshalb soll er ja nicht schwerer werden.

Soll eher so eine Rückholhilfe sein oder auf dem Platz einfach mal auf Thermikhöhe bringen.

LG

Thomas
 
Mit der 13x6,5 sieht das schon mal besser aus hätte allerdings nicht gedacht das der Motor so stark einbricht
 

Wiki

User
E-E2V

E-E2V

Hallo,
so schaut mein Umbau aus.



Die nicht mehr notwendigen Innereien wurden entfernt, eine Kabinenhaue ausgeschnitten, ein Innenrahmen für die Kabinenhaube abgeformt und neu angefertigt, ...
Zum Schluß die Abziehhaube angeklebt, verkittet, lackiert.

Zwei Fehler habe ich beim Umbau gemacht:
1. zu wenig Motorsturz
2. ich hätte schon viel früher umbauen sollen!

Bg
wiki
 

Anhänge

Babl

User
hey Wiki,

super gemacht so will ich das auch haben.

Kannst du mir bitte ein paar Detail Fotos von dem Innenrahmen und der Haube machen.

danke Gruß Babl
 

Wiki

User
Hallo Babl,
gerne. Anbei ein paar Fotos.

Antrieb ist ein HK SK3 4,6/840kV, 14x7, 3S4000 (ich hatte keinen kleineren Akku zur Verfügung...).
Zieht ca. 43A bei 7100rpm
Steigt damit mit ca. 5 bis 7m/s
Motorlaufzeit: mehr als 4 Minuten (braucht man eigentlich nicht, ... aber wie geschrieben, ich hatte momentan keinen kleineren Akku zur Verfügung)

Abflugmasse: 2663 g (Rumpf wurde vor dem Umbau schon mehrmals repariert und war schon schwerer als das Original).

P1160162.JPG

P1160164.JPG
Blick nach vorne

P1160165.JPG
Hier sieht man den Hilfsrahmen für die Kabinenhaube aus GFK. Ein V-LTW Servo ist liegend eingebaut. Ich wollte Platz schaffen für den Regler darunter.
Akku ist hier nicht eingebaut. Man sieht aber die schräge Holzauflage und den Klettverschluß.



bg
wiki
 
Oben Unten