EMHW Funtana Pro ohne HLW Abspannung möglich?

Yakler

User
Tach zusammen,

ich habe mir als Winterprojekt eine Funtana Pro von EMHW bestellt.
Bei meinen Nachforschungen im Internet bin ich immer wieder auf unterschiedliche Bilder gestoßen,
einmal mit und einmal ohne Abspannung des HLW.
Ist ein sicherer Betrieb ohne Abspannung möglich, und wenn wie, eventuell mit entsprechenden Verstärkungen?
Wäre mir irgendwie lästig jedes mal das Gefummel, zumal die Sebart Funtana ja auch ohne auskam.
Der Antrieb wird wohl elektrisch werden, da sollten Vibrationen kein großes Thema sein.

Peter
 
Die Verpsannung hält (zumindest bei meiner Funtana) die Leitwerke am Rumpf.
Hab das Modell aber nicht selbst gebaut, daher weis ich nicht wie es nach Bauanleitung vorgesehen ist. Hab aber noch eine Bellanca Xl von EMHW hier stehen, da ist es genauso.

Gruß

Patrick
 
Eventuell haben es manche erbauer auch Schraubbar oder auf eine andere weise gesichert und dadurch die verspannung weg gelassen
 
Eventuell haben es manche erbauer auch Schraubbar oder auf eine andere weise gesichert und dadurch die verspannung weg gelassen

Ja, das ist natürlich auch möglich.
Ich denke, ich muss es einfach mal abwarten bis die Kiste voll Holz da ist, und mir dann einen Kopf machen.
Auf jeden Fall mal Danke für Eure Beteiligung.

Peter
 
Hallo Peter

Ich habe bei meiner Funtana Pro eine Steckung eingebaut,deshalb kann ich auf die Verspannung verzichten,
wenn Du sie orginal läßt mußt Du die Seilverspannung anbringen,da es ja nur an 4mm Kohle Röhrchen befestigt ist.
Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.
Kann morgen mal ein Bild machen

Gruß Mike
 
Höhenruder mit Steckung

Höhenruder mit Steckung

Hallo Peter
Hier die versprochenen Bilder
Höhenleitwerk Funtana Pro 003.JPGHöhenleitwerk Funtana Pro 002.JPGHöhenleitwerk Funtana Pro 001.JPG

Grüsse Mike
 
Danke für die Bilder Mike.:)
So werde ich das dann auch machen, eventuell die erste Rippe dann aus GFK,
um sie direkt mit dem Rumpf zu verschrauben.
Ein bisschen Geduld muss ich auch noch haben. Es sind noch 2-3 Wochen bis zum Liefertermin.:(

Peter
 
...gut Ding braucht Weile, die Steckung auf den Fotos sieht gut aus !!

Ja, so hab es jetzt auch gemacht. 10mm Kohlerohr in 12mm Alu bis zur vierten Rippe, und vorne die Standardsteckung, die ist dann nur
noch eine Luxusverdrehsicherung.
Als HLW-Befestigung habe ich die Wurzelrippe aus 3mm GFK nachgeschnitten und mit je zwei "Ohren" zum Anschrauben am Rumpf versehen.
Als Servo für das HLW wird ein zentrales im Rumpf eingebaut.
Insgesamt etwas viele Modifikationen nur für's HLW, aber dann hab ich es so wie ich es will.
Aber den Baukasten find ich trotzdem super, macht echt Spass den zu bauen.

Peter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten