Empfehlung brushlees Regler

Hallo zusammen,
ich suche für mein neues Projekt einen brushless-Regler mit BEC das 7,4 Volt hat. Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Achja sollte so 70 A dauer aushalten.
Gruß
Tilo
 
Geht auch 7,5V oder 7,0V? :D

Und wieviele Zellen denn bitte?
 
Zellen möchte ich 4 S benutzen und die Servos die ich verwende sind Futaba 3172 SV die sind angegeben mit 6 bis 7,4 Volt.
Gruß
Tilo
 
Die von dir angesprochene Servo-Type nennt man HV-Servos. Die wollen nicht nur ordentlich Spannung (6-7.4V=), sondern auch Strom. Controller bis 6s gibt es haufenweise, das allein wäre nicht das Problem. Aber darunter einen zu finden, der neben dem Antrieb auch HV-Servos (als ESC mit BEC) ordentlich versorgt, schon eher - vor allem wird das kein Billig-Controller werden.

Wieviele Deiner Servos willst Du denn nutzen? Welchen Strom "fressen" die im Normalbetrieb und welchen unter starker Last?

Unter Umständen bist Du mit getrenntem ESC / BEC besser dran, kann sogar sein, daß es gar nicht anders geht.
 
Hallo zusammen,
ich suche für mein neues Projekt einen brushless-Regler mit BEC das 7,4 Volt hat. Könnt Ihr mir da etwas empfehlen?
Achja sollte so 70 A dauer aushalten.
Gruß
Tilo

Hallo,

Die Castle Creation Regler, bei denen kannst Du das getaktete BEC, das bis 5A belastbar ist von 5V bis 7V in 0,1V Schritten einstellen.
http://www.castlecreations.com/products/phoenix_ice.html

Oder einen normalen Regler und ein extra BEC. Das hier ist einstellbar von 4,8V bis 9,0V.
Das würde ich so machen. Jetzt passt der Link
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=90826
Das + Kabel vom Regler Servokabel in dem Fall herausziehen und isolieren.
Damit das Regler BEC außer Funktion gesetzt wird

VG
Gunnar
 
...zum Bleistift

http://www.hacker-motor-shop.com/e-...=&a=article&ProdNr=11009090&t=7&c=5446&p=5446

kostet 'ne Kleinigkeit, ist aber top und erfüllt Deine Ansprüche auf jeden Fall.

Günstiger wird's mit Gunnars Tip. Die Castle Controller sind gut (gibt einen mit 5A BEC bis 75A ESC für rund 90.- €; heißt, glaub ich, Phoenix Ice75), die Hacker Controller wohl noch besser, aber sie gehen über Deine Ansprüche hinaus (und fangen ab 260.- € an). Für die Castle Controller solltest Du Dir gleich das USB-Link Kabel mit bestellen (kostet, glaube ich, noch mal rund 25.- €). Damit läßt sich der Regler, nach Installation eines auf der Webseite von CC downloadbaren Progs, am PC top einstellen.
 
Hi,

Tilo möchte ein normales 11mm Servo einsetzen.
Ich denke nicht, dass er da ein 20A BEC benötigt :cool:

Ein 5A BEC sollte locker ausreichen, sollte er nicht mehr als 6 Servos einsetzen.

VG
Gunnar
 
Erstmals danke für Eure Infos bzw. Vorschläge.
Hat denn jemand von Euch Erfahrungen mit den Castle Controller? Habe ich bis jetzt noch keine eingesetzt gehabt. Wie Gunnar schreibt sind es 11 mm Servos und die Anzahl sind 6 Stück, 5 A müssten eigentlich ausreichend sein.
Bin natürlich für weitere Vorschläge offen. Habe da einen Regler von Multiplex gefunden das auf verschiedene Voltzahlen einstellbar ist MULTICONT MSB BL-80 EXPERT REGLER MPX. Allerdings nur bei Lindinger und dort ist er zurzeit nicht lieferbar. Kann mir jemand vielleicht zu diesem Regler ein paar Informationen geben.
Gruß
Tilo
 
Hi Tilo,

habe selbst erst den CC Phoenix Ice2HV160 opto, der hat keinen integrierten BEC. Habe ihn damals bei Lindinger gekauft, nach Inempfangnahme feststellen müssen, daß er einen tiefen Schnitt quer durch die dicke Silikon-Isolation am Pluspol der Akku-Zuleitung (mit 5mm Querschnitt) hatte, der bis auf die blanke Litze durch ging. Dabei könnte es sich um einen Produktionsfehler handeln oder es könnte sein, daß es bei Lindinger beim Prüfen der Ware vor Versand an den Kunden passiert ist.

Bestellt hatte ich ihn mit dem USB-Link Kabel zum Anschluß an den PC, wo man mit Hilfe eines zuvor von der CC Webseite herunter geladenen Programms den Controller detailliert einstellen kann. Das funzt aber nur mit angeschlossenem und Energie-beliefertem Controller; d.h. der braucht dabei Strom / Spannung aus einem zumindest die Minmalanforderung erfüllenden Akku. Das Programm ist erst vor Kurzem von CC aktualisiert worden und gut gemacht. Der Controller ist mit einem integrierten Daten-Logger für die wichtigsten Leistungsdaten des Antriebs versehen, das ist ganz nützlich, doch man muß ihn auslesen, bevor man ihn vom Akku trennt, sonst sind die Daten weg; d.h. er speichert sie nicht permanent. Aber das ist problemlos machbar.

Auf die Lieferbarkeit des für Dich benannten Controllers warte ich selbst auch gerade. Das die derzeit "aus" sind, hat mit ihrer guten Leistung für einen fairen Preis und damit zu tun, daß CC im Moment am umziehen ist; d.h. die Produktion und der Versand dort noch nicht wieder "rund" läuft, nehme ich mal an. Das wird ein paar Wochen dauern, dann klappt das aber wieder. Hoffe mal nicht, daß die großen Versender ihn nur abverkaufen wollten und nicht mehr nachkaufen. CC hat auch Neuheiten auf Lager, weshalb deren Produktion z.Zt. vielleicht auch die Neuheiten fährt, die bisherigen Muster zurück stehen müssen - auch möglich, aber Spekulation. Die Neuheit, neben dem schon erhältlichen "Talon", ist eine ganze Controller-Serie namens "Edge", die im Februar an den Handel geliefert werden soll. Das könnte die derzeitige Liefersituation tatsächlich erklären. Ob es lohnt, für Dich lohnt, auf den "Edge" zu warten, bezweifle ich, denn er ist vordringlich für Heli-Piloten konzipiert und wahrscheinlich auch vergleichsweise teuer. Er führt eine Extra-Datenleitung, deren Zweck noch nicht ganz klar ist - abwarten.

Also, mit dem CC Phoenix Ice 75A machst Du, für das, was Du beschrieben hast, keinen Fehler. Es gibt noch einen dieser Serie und Konzeption mit 5A BEC, namens CC Phoenix Ice100A, der 100A ESC kann, mit integriertem 5A BEC wie beim 75er. Aber bestelle auch gleich das USB-Kabel mit, lade Dir die aktuelle Version des Programms von der CC Webseite und installiere es nach deren Anleitung dazu (wichtig, sonst gibt's evtl. Probleme). Einen vergleichbaren Controller zu diesem Preis kenne ich nicht. Sonst kommst Du in den Bereich des Hacker Mezon, das sind Welten im Preis, ok, dafür mit deutschem Service,der viel wert ist. Aber der Preis-Unterschied ist ja nicht ganz unerheblich.
 
Erstmals danke für Eure Infos bzw. Vorschläge.
Hat denn jemand von Euch Erfahrungen mit den Castle Controller? Habe ich bis jetzt noch keine eingesetzt gehabt. Wie Gunnar schreibt sind es 11 mm Servos und die Anzahl sind 6 Stück, 5 A müssten eigentlich ausreichend sein.
Bin natürlich für weitere Vorschläge offen. Habe da einen Regler von Multiplex gefunden das auf verschiedene Voltzahlen einstellbar ist MULTICONT MSB BL-80 EXPERT REGLER MPX. Allerdings nur bei Lindinger und dort ist er zurzeit nicht lieferbar. Kann mir jemand vielleicht zu diesem Regler ein paar Informationen geben.
Gruß
Tilo

Hi,

Aus meiner Sicht macht der Regler Sinn, wenn Du eine MPX 2,4GHz Anlage mit Telemetrie im Einsatz hast, sonst bringen dir die schönen eingebauten Sensoren nicht gerade viel!

Der CC hat einen eingebauten Datenlogger, die Daten kannst Du dann nach dem Flug per USB Kabel auslesen und auswerten.

VG
Gunnar
 
Für die Castle Controller solltest Du Dir gleich das USB-Link Kabel mit bestellen (kostet, glaube ich, noch mal rund 25.- €). Damit läßt sich der Regler, nach Installation eines auf der Webseite von CC downloadbaren Progs, am PC top einstellen.
M.W. liegt bei jedem neu gekauften Regler ein Gutschein mit Code bei.
Damit kann man direkt bei CC den USB Link Adapter oder aber die Fieldcart zu "Vorzugskonditionen" ordern.
für den Adapter habe ich nix bezahlt und für die FieldCard waren es ~8€.
Wenn würde ich gleich zur Fieldcard raten, denn diese funktioniert auch als USB Link. Somit braucht's für Kleinigkeiten nicht immer gleich nen PC.
Ein ICE 100 lite versorgt bei mir auch 6 Servos.
der zusätzliche Pufferakku hat dabei kaum was zu tun

Habe da einen Regler von Multiplex gefunden das auf verschiedene Voltzahlen einstellbar ist MULTICONT MSB BL-80 EXPERT REGLER MPX. Allerdings nur bei Lindinger und dort ist er zurzeit nicht lieferbar. Kann mir jemand vielleicht zu diesem Regler ein paar Informationen geben.
Gruß
Tilo
Die Regler wurden vor 2 Jahren vorgestellt und bis heute ist noch keiner auf dem Markt.
 
Schau Dir mal die neuen YGE-Regler an. Da kannst Du die BEC-Spannung einstellen wie Du möchtest bis 8V. Es sind 2BEC verbaut so das du 6A dauer ziehen kannst. Und damit das alles auch am Empfänger ankommt hat der Regler 2 Anschlußkabel. Was nutzt ein 5A BEC wenn der Servostecker bei 3A eigentlich schon ausgelastet ist. Auch wenn Du kleine Servos verbaut hast kannst Du im HV-Betrieb schnell über 1A pro Servo kommen. Schau dir nochmal die Herstellerangaben an was die Servos an Strom ziehen.
Ich würde Dir den neuen YGE90LV empfehlen.
 
hi tilo,

Onki und Andy aus meinem Heimatverein fliegen den Ice75 von CC. Beide sind damit sehr zufrieden. Onki fliegt ihn in einem Storm und Andy in einem Satori. Also sehr ähnliche Anforderungen wie bei Dir. Beide würden ihn wieder kaufen. Ich werde ihn mir wahrscheinlich auch kaufen, höchstens YGE bringt von einen 60LV Typ heraus ;).

Gruß
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Günstige Bezugsquelle für den YGE ist Wemotec. Eine gut Entscheidung ist für die starken Servos sicher die beste Wahl.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten