ENCANTO x F3L-F5L

Marcel85

User
Hallo Orla,
das sind aber erfreuliche Nachrichten, dass der Pool von F3L/F5L Modellen durch so einen schönen Flieger ergänzt wird.
Ich konnte das Modell und seine Leistung in Admont begutachten und war sehr angetan. Die Erneuerung an den Spoiler finde ich sehr interessant!
Sicher werden nun auch ein paar Encanto´s im deutschen Starterfeld zu finden sein. Vielen Dank dafür!
Beste Grüße Marcel
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hab mir die Bilder noch garnicht angesehen. Die 3D-Teile musst aber nicht verwenden. Die sind ja nur für Balastkammer und Servos, oder?

Bin jedoch sehr gespannt ob es bei der Seil-Federanlenkung bleibt.
Nicht dass ich was dagegen hätte, verwende sie ja selber, jedoch auf den kleinen Rudern eines V-Leitwerks.

Marco von den Fürstenfeldern hat ja seinen schon umbauen müssen, weil die Federanlenkung bei Vollgas geflattert hat.
Die Xeiser haben da auch keine Federn mehr, sondern Seil-Seil.
Wird wohl an der Ruderblattgröße liegen, das Flattern. Und beim HLW schaut das auch sehr groß aus...
 
p.s.: hab mich schon länger gefragt, welcher Hersteller/Modell die 300 € Schallmauer knackt - wir stehen jetzt 1 € davor! 😲)
Für mich stimmt da das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr, insbesondere wenn man sieht, dass Nasen-und Endleisten zu verschleifen sind und auch die einfach gelöcherten Brettchen bei den Ruderflächen hinter den Standard anderer Hersteller zurückfallen.Gelungen finde ich dagegen die Ballastlösung. Bin mal gespannt, ob jetzt alle Löcher in ihre Störklappen bohren😀
 

ORLA

User
Ich akzeptiere andere Meinungen, auch negative, aber ich weiß nicht, ob ich sie bewerten würde etwas, das ich nicht in meinen Händen hielt und womöglich einige der Wettbewerbe damit verflogen sind. Für einen Überblick lege ich dem Bausatz noch ein paar Fototeile bei.
 

Anhänge

  • 1J.jpg
    1J.jpg
    440,2 KB · Aufrufe: 339
  • 2J.jpg
    2J.jpg
    489,9 KB · Aufrufe: 327
  • 3J.jpg
    3J.jpg
    330,7 KB · Aufrufe: 314
  • 4J.jpg
    4J.jpg
    437,8 KB · Aufrufe: 331
  • 5J.jpg
    5J.jpg
    495,6 KB · Aufrufe: 346

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Mir war das schon klar, dass wir irgendwann +300€ zahlen werden.
Aufgrund der Preissteigerungen bei den Rohmaterialien und anderer Kostenfaktoren ist das kein Wunder.

Ich muss eigentlich sagen, dass mir es das Geld schon Wert wäre. Der Bausatz schaut lecker aus.
Und allein schon die Arbeitszeit so einen Baukasten zusammenzustellen, geschweige denn der Aufwand für Konstruktion und Testen!

Mich hält eher die fehlende D-Box davon ab einen zu bestellen.
Aber das ist einfach meine persönliche Einstellung und hat nix mit dem Encanto per sé zu tun...

Bin schon gespannt was ihr (die Besteller) davon berichtet werdet!
 
Mir gefällt der Encanto sehr gut und ich konnte das Modell in Blankenburg live erleben und auch in den Händen halten.

Die Preise für Wettbewerbsmodelle werden sich sicherlich bei über 250 und auch über 300 Euro einpendeln. Selbst fräsen klingt immer super, aber niemand ist so ehrlich einfach mal so zu rechnen, als wenn man das Modell verkaufen wollen würde. Dann würde man sehr schnell sehen, dass die Preise für hochwertige Modelle mit hochwertigen Materialien (gutes Balsaholz und Kohlefaserrohre) einfach ihren Preis haben.

Am ehesten könnte wohl Sepp Schweiger etwas dazu schreiben, denn es gibt sicherlich einen Grund, warum der STS noch nicht für die Allgemeinheit verfügbar ist. Der Preis müsste vermutlich deutlich über 300 Euro liegen.

Lieber Jan und Team: Macht weiter so!
 

pfeiferl

User
Ich hab mal kurz die Fräs Zeiten für meine aktuelle Elfe zusammengezählt.
385 min für 24 Datensätze…
Für eine Stunde Fräsen zahlt man beim Fräser, der davon leben muss, 70-140€.
Da brauch ich jetzt gar nicht mehr Holz, Cfk Teile, Anlenkungen und viele Kleinteile rechnen. Plan nicht vergessen!
Bauanleitungen gibts ja auch manchmal.

Jetzt hab ich noch keine Daten, Probebau, die ganze Entwicklung. Und fliegen soll das Teil ja auch noch besser als die anderen..,

Als freut euch, solange es so günstige Bausätze gibt.

Viele Grüße, Georg
 

ORLA

User
Mich hält eher die fehlende D-Box davon ab einen zu bestellen.
Technisch gesehen gab es natürlich noch mehr Flügeltypen zum Testen und auch einen Flügel von D-BOX, aber da wir ein Rohr als Hauptträger haben, macht das wenig Sinn, und das Rohr wird im Handumdrehen definitiv die D-Box ersetzen. / Wenn ich nächstes Jahr nach den Wettkämpfen in Österreich oder Deutschland fahre, werde ich auch einen unbeschichteten Flügel mitbringen, damit die Teilnehmer ihn ausprobieren können, der Flügel ist wirklich steif/

Aber das ist einfach meine persönliche Einstellung und hat nix mit dem Encanto per sé zu tun...
Nehmen Sie es nicht wörtlich, ich mag Märchennamen.



Wie ich geschrieben habe, verwendet der Bausatz CO2-Laserschneidtechnologie, eine kleine CNC-Fräse und 3D-Druck. Ich kann ehrlich sagen, wenn ich alle Teile auf einer CNC-Fräse schneiden müsste, hätte die Produktion sicherlich nicht begonnen, das weiß ich Das leicht angebrannte Material gefällt mir nicht, aber wenn jemand schlau ist, lässt sich alles machen. Ich schicke ein paar Detailfotos der Flügel, auf denen ich jedes Teil vor dem Kleben immer von der verbrannten Stelle säubere.
 

Anhänge

  • p4.jpg
    p4.jpg
    435,1 KB · Aufrufe: 289
  • p3.jpg
    p3.jpg
    376,4 KB · Aufrufe: 277
  • P2.jpg
    P2.jpg
    375,4 KB · Aufrufe: 318
  • P1.jpg
    P1.jpg
    366,6 KB · Aufrufe: 316
  • p5.jpg
    p5.jpg
    372,2 KB · Aufrufe: 319

Marcel85

User
Ja, ich lasse alle Carbonrohre auf Bestellung anfertigen, der Kollege, der sie für mich anfertigt, ist wirklich gut darin.
Das habe ich auch gehört! ;) Also soll noch jemand sagen, dass die Teile nicht hochwertig sind...wo bekommt man sonst solche handgewickelten Rohre noch in einem Kit? Ich glaube nirgends...

Sind die Rohre auch einzeln bestellbar?
 

ORLA

User
Das habe ich auch gehört! ;) Also soll noch jemand sagen, dass die Teile nicht hochwertig sind...wo bekommt man sonst solche handgewickelten Rohre noch in einem Kit? Ich glaube nirgends...

Sind die Rohre auch einzeln bestellbar?


Selbstverständlich können sie auch als Ersatzteil bestellt werden. Nur aus Interesse habe ich die Anzahl der Teile für ein komplettes Modell zusammengerechnet, ich habe eine Anzahl von 363 Stück erhalten.
 
Puuhhh.

Jeder argumentiert hier, dass 3D gedruckte Teile nicht erlaubt sind, aber niemand fragt, welche Teile es überhaupt sind!

Wenn diese Teile z.B. Abstandshalter für das Ballastsystem sind, dann sind sie sehr wohl erlaubt.

Die Piloten und der Konstrukteur sind sehr wettbewerbserfahren und werden schon wissen, was sie tun. Sie setzen das Modell ja auch selbst ein.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten