Endscheidung zwischen evo12 und mx 22

hallo leute,
da ich im moment vor einer schweren endscheidung stehe hätte ich gerne die meinungen von euch. :)

ich werde mir in der nächsten zeit einen neuen handsender kaufen, nur kann ich mich nich entscheiden zwischen der evo12 und der mx22.
ich will den sender im f3a-x bereich einsetzen und bin mir nicht sicher welcher der geeignetste ist :confused: :( .

bitte posted mir eure meinungen und erfahrungen

MfG

Steffen
 
Hallo Steffen.

ich glaube, du bist hier im Bereich der persönlichen Vorlieben angelangt. Beide Sender können programmiertechnisch alles, was ein moderner High-End Sender können muß. Du kannst damit so ziemlich alles fliegbare fliegen. Die Entscheidung kann sich demnach eigentlich nur an dem einen objektiven Kriterium (die EVO kann kein PCM) oder in anderen, subjektiven Merkmalen festmachen lassen, also: Haptik, "wie fühlt sich das ganze an", wie liegt es in der Hand, wie ist die Gehäuse und Schalterqualität beschaffen. Du kommst wohl nicht darum herum, mal beide Sender in die Hand zu nehmen - 5 Minuten später solltest du eigentlich wiisen, welchen du nimmst.

Gruß,
Peter
 
hallo steffen

also ich würde die mx-22 nehmen (bin eben was sender angeht graupner fan)
an alle die jetzt aufschreien bitte erst fertig lesen ;)

das sollte dich aber nicht beeinflussen .. nimm den sender der wie peter schon sagte am besten in der hand liegt und was auch sehr wichtig ist was die platz kollegen so haben ..

es brint einem nix wenn man den besten sender hat und damit dann nicht zurecht kommt weil einem keiner beim programmieren helfen oder einfach tips geben kann .. wenn man dann zig seiten lesen muss bis man einen enfache mix funktion hat ist es sehr ärgerlich und man verliert schnell den spass an der anlage

also:
schau was die anderen so haben damit du hilfe und tips beimprogrammieren bekommen kannst

wenn das bei beiden kein problem ist nimm beide in die hand (solltest du eh machen) und schau was dir selber besser gefällt

man kann denk ich bei beiden nix falsch machen sind soweit ich es gelesen habe beidest top anlagen

gruss manuel
 
Moin!

Beide Sender können programmiertechnisch alles, was ein moderner High-End Sender können muß

Verschiedene Expo-Werte für verschiedene Flugphasen?

Ich hab gerade meine Evo9 (soweit ich weiß unterscheiden die sich nur in der Kanalzahl) verkauft, weil ich auf MX22 umsteige. Mir war die Evo an einigen Stellen softwaremäßig zu klein.
 
hi leute,

danke erst einmal für die antworten. ich währe eh nächste woche noc zum händler gegangen und hätte mir die beiden sender aus der nähe angeschaut und auch malin die hand genommen :D
ich dachte eigentlich das ihr mir ein paar erfahrungen mit den sendern erzählen könntet und auch die vor und nachteile der sender währen intresant
also schreibt weiter eure meinungen :)

danke
der fast endschlossene ;)
steffen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist zwar sonst nicht so meine Weltanschauung...

Aber: Wenn Du MPX kaufst, tust Du mehr für inländische Arbeitsplätze.

Ich fliegen den Royal-Evo Krempel selbst und bin zufrieden. Eine Ausnahme: Wie von Dennis oben zitiert, gibt es (bisher) keine Möglichkeit, bequem verschiedene Expo-Werte zu Flugphasen zuzuweisen. Kommt ja vielleicht im Rahmen eines Updates der Software...
 
welche anlage würdest du denn kaufen ??

welche anlage würdest du denn kaufen ??

Hallo Steffen

Ich persönlich würde zu einer fc-28, (mc-18, mc-20, gebraucht) oder mc-24 greifen ...

Bei der EVO (MPX) fehlt mir definitiv PCM, bei der mx-22 passt das Standard-HF-Modul nicht optimal zur kurzen Antenne und erreicht daher nicht die Reichweite wie die mc-Serie ...

Von Graupner empfehle ich lediglich mc-18, mc-20 und mc-24, von futaba auch event. noch die für den Preis sehr gute fx-18 ...



Grüße Spunki
 
Preisvergleich?

Preisvergleich?

Hallo Steffen!

Ich bin vor knapp einem Jahr von Graupner auf Multiplex umgestiegen,
als ein Neukauf eines größeren Senders fällig war.
Ich habe mich aus 2 Gründen für die EVO entschieden (damals im Vergleich
zur MC-22):
- Preis: wenn ich richtig geschaut habe, liegen die aktuellen Netz-Preise
bei 660 Kröten für die EVO 12 und 600 für die MX-22. Nur mit dem Unterschied,
dass die EVO 12 auch schon 12 Kanäle und sogar ein
Synthesizer-Modul besitzt, gegenüber 6 Kanälen und Festquarz-HF-Modul
bei der MX-22. Für das Upgraden legst Du dann nochmals ordentlich hin,
was mir persönlich bei Graupner einfach nicht gefällt.
Außerdem bekommst Du bei Multiplex für 90 Euronen extra für die EVO einen
eigenen Scannerbaustein zum Einsetzen. Ich habe das Teil schon mehrfach
benötigt und bin heilfroh darum. Ich weiß nicht, ob es so etwas von Graupner
auch gibt.
- Mein Händler (Hausser-Modellbau) kennt die EVO in- und auswendig, die
Graupner-Anlagen halt nicht. Hat mir auch schon einige Tips geben können.

Wenn Du die Geschichte mit dem fehlenden PCM-Modus und den flugphasen-
abhängigen Expowerten verkraften kannst, finde ich die EVO keine schlechte
da nicht zuletzt preisgünstige Alternative.

Gruß Ralph
 
Zwei Punkte zum Klarstellen:

1.) Die MX-22 sollte mit dem gelieferten Standard-HF-Modul die gleiche Abstrahlleistung haben wie die bei der MC-24 eingesetzten Module.

Es gibt von Graupner zwar sinngemäß die Aussage, dass man ein Standard-HF-Modul, wenn man es von der MC-24 in die MX-22 (in die MC-22 passt es ja nicht) steckt, neu abgleichen muss. Aber man kann wohl davon ausgehen, dass bei neu gekauften Anlagen HF-Modul und Sender aufeinander abgeglichen sind.

Darüber hinaus: Ich fliege MX-22 mit einem HF-Modul, das ich aus der MC-24 übernommen habe (weil ich B-Band fliege und bei meiner MX-22 damals ein A-Band-Modul dabei war) und habe bisher überhaupt keinen Unterschied in irgendeiner Form bemerken können.

2.) Die MX-22 steuert 12 Kanäle an - nicht sechs.
 
Ralph Stepper schrieb:
- Preis: wenn ich richtig geschaut habe, liegen die aktuellen Netz-Preise
bei 660 Kröten für die EVO 12 und 600 für die MX-22. Nur mit dem Unterschied,
dass die EVO 12 auch schon 12 Kanäle und sogar ein
Synthesizer-Modul besitzt, gegenüber 6 Kanälen und Festquarz-HF-Modul
bei der MX-22. Für das Upgraden legst Du dann nochmals ordentlich hin,
was mir persönlich bei Graupner einfach nicht gefällt.
Außerdem bekommst Du bei Multiplex für 90 Euronen extra für die EVO einen
eigenen Scannerbaustein zum Einsetzen.

:D kann nicht um eine kleine Korrektur umhin: RoyalEvo 12 Synthesizer ist momentan für 549,95€ und der Scanner für 78,95€ zu haben, da die Evos im Angebot sind :-)

Marco
 
Uuuups...!

Uuuups...!

@ Andy:
Oh weh, ist mir da vorhin ein Verseherli passiert? :rolleyes:
Hatte unter diesem Link das folgende Zitat gefunden:
Die Sets enthalten:
Microcomputer-Sender mx-22 mit eingebautem NiMH-Senderakku ausbaufähig von 6 auf 10 (bzw. PPM 24 12) Steuerfunktionen, HF-Sendermodul der entsprechenden Frequenz
Senderantenne
Handbuch
Im Graupner-Katalog steht's eher so drin, dass schon alle 12 Kanäle ausgebaut sind ("Fertig ausgebaut mit allen Prop-Gebern und Schaltern"). Gibt es hier womöglich verschiedene Ausführungsvarianten?

@ Marco:
Sei mir wegen meiner Frage nicht böse, aber: verdient Ihr dabei noch was?
Ich dachte immer, der Hausser hat schon Hammerpreise, aber der ist ja derzeit über 100 Steine teurer... :eek:

Gruß Ralph
 
Ralph Stepper schrieb:
@ Marco:
Sei mir wegen meiner Frage nicht böse, aber: verdient Ihr dabei noch was?
Ich dachte immer, der Hausser hat schon Hammerpreise, aber der ist ja derzeit über 100 Steine teurer... :eek:

Gruß Ralph

Multiplex hat die Anlage seit ein paar Tagen im Angebot und ich gebe die Preise im Onlineshop als auch im Laden sofort weiter, daher der Preis. Gilt auch nur für 6 Wochen. Bei manchen Händlern zahlste aber im Laden teilweise mehr als bei Ebay.

Marco
 
Danke für die Erklärung, Marco.

Wundert mich nur, warum der Hausser das so noch nicht drin hat.
Muss ich morgen gleich mal nöölen gehn ... :D

@ Steffen:
Kauf Dir die EVO bei Marco, dann haste 'ne gute Anlage zum günstigen Preis! ;)

Gruß Ralph
 
Sender der senden musst, sender tu es voller Lust ...

Sender der senden musst, sender tu es voller Lust ...

.. oder so ....

also ich habe mich für ein MC 22 und grundsätzlich gegen MPX entschieden.Einige im Verein haben diverse Modelle von MPX Sendern und das ist nicht mein Geschmack(programierung ). Da der Unterschied zur MC 24 mir das Geld nicht wirklich wert war, wurde es eine MC 22. :)
Die MC 19 halte ich fürs fliegen für nicht geeigent. M.E. ist das etwas für Leute die zu viel Geld haben nud noch nicht wissen was sie wollen ... und in 35 MHz sind spezielle truck oder schiffsmodell völlig sinnfrei... :rolleyes:

Ich habe um die 500 Euronen auf der Intermodellbau bei scheufele bezahlt incl Quarz und dem kleinen Haltegestänge...
 
Evo / Mx

Evo / Mx

Hallo,

das ist genau das richtige Thema für mich ;-) Ich war bis vor einigen Wochen Besitzer eine EVO 12, habe diese verkauft und fliege jetzt eine MC 22. Also:

- beide in Betracht kommenden Sender sind geeignet
- die EVO hat einige interessante Detaillösungen, die die MC bzw. MX nicht hat (z.B. Funktion der Drehgeber auch als Trimmer für Mischfunktionen und die dann sogar noch hardwareseitig verriegelbar)
- das Softwarekonzept der EVO ist zwar schlüssig aufgebaut, jedoch für Nicht-MPX-Erfahrene schwer nachvollziehbar
- die Dokumentation der EVO ist unvollständig und höchstens befriedigend
- im Detail lässt die EVO einiges zu wünschen übrig (z.B. bei der digitalen Trimmung)
- die EVO ist absolut vollständig ausgestattet (Schnittstellen, Schalter, usw.)
- die Akkus in der EVO taugen nichts
- die Software der EVO ist kostenlos updatebar (Internet)
- für die Datensicherung im PC wird lediglich ein zusätzliches Kabel benötigt (Software ist kostenlos)
- die EVO ist störanfällig (Mischerschalter spielen unter Temperatureinfluss verrückt, Anschluss an den PC kann zu Beschädigung des Synth.-HF führen)
- die EVO ist sehr leicht (Handsender)
- das Display der EVO ist zwar etwas klein geraten, aber gut ablesbar
- die Timerprgrammierung bei der EVO ist unter Zuhilfenahme des Handbuches schlichtweg eine Katastrophe

- die MC/MX hat ein kinderleicht zu bedienendes Softwarekonzept
- die MC/MX hat gute Detaillösungen (z.B. für jeden Modellspeicher und jeden Knüppel getrennt einstellbare Schrittweite der digitalen Trimmung)
- die MC/MX lässt sich bislang nicht aus der Ruhe bringen (Temperatureinfluss etc.)
- die Dokumentation MC/MX ist vollständig und gut
- die Ausstattung der MC/MX ist in der Grundversion ausreichend, jedoch lässt man sich Zubehör teuer bezahlen (z.B. Schnittstellenverteiler + Interface zur Datensicherung am PC)
- Software für Datensicherung ist zumindest bei Graupner nicht kostenlos
- MC/MX sind sicherlich nicht so leicht wie die EVO
- das Display MC/MX ist ausreichend gross, aber nicht bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar
- die Timerprogrammierung ist einfach und verständlich
- MC/MX haben eine Online-Hilfe

Abschliessend stelle ich fest, dass ich im Zweifel wieder eine MC kaufen würde. Was nützt mir ein moderner leistungsfähiger Sender, wenn ich seine Möglichkeiten ohne fremde Hilfe nicht voll ausschöpfen kann und Zicken wieder etwa das temperaturbedingte Ausfallen der Mischerschalter zum Modellverlust führen kann?

Michael
 
Ralph Stepper schrieb:
Hallo Steffen!

Nur mit dem Unterschied,
dass die EVO 12 auch schon 12 Kanäle und sogar ein
Synthesizer-Modul besitzt, gegenüber 6 Kanälen und Festquarz-HF-Modul
bei der MX-22.

Das stimmt so nicht: auch die 22 kann direkt(ohne weitere Ausbaumassnahmen) 12 Kanäle ansprechen.

Gruß Ralph

Michael
 
ergänzung

ergänzung

den einsatz von scann sender ( also die dinger ohne fest Quarz) für sehr gefährlich und würde sie im Zweifel auf einem Flugtag nicht zulassen ...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten