• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Entscheidungshilfe: Gfk-Jet oder beglaste Schaumwaffel

Hallo Jetpiloten!

Ich bräuchte in folgender Angelegenheit ein paar Meinungen zur Entscheidungshilfe!

Bin Jetneuling (Flieg seit ca. 2 Jahren Heli und auch Fläche). Nun habe ich vor geraumer Zeit Videos von Ejets gesehen, und war sofort begeistert vom Sound und der Geschwindigkeit. Also habe ich mir einen 90er Jetfan gekauft. Nen 1400kV-Motor für 8S hatte ich noch und meine Akkus vom Heli (4S5000mAh) kann ich damit betreiben,ein 120HV-Regler ist noch unterwegs.

Dann gings auf Fliegersuche. Hab mir schlussendlich einen Gfk Viperjet von HK gekauft. Sieht klasse aus und ist auch ohne Macken hier angekommen. Je öfter ich nun jedoch diverse Videos von beglasten Schaumwaffeln a la JEPE sehe, umso mehr Lust bekomme ich auf diese Flugzeuge :confused:

Folgende Kriterien wären für mich wichtig:

- lange Flugzeiten
- Kunstflugtauglich
- Hin und wieder Speedflüge

Ist das Abfluggewicht der beglasten Schaumwaffeln mit 8S-Antrieb tatsächlich soviel leichter? Lese im Forum das Abfluggewicht (AUW) von knapp 2700g bis zu 4000g. Oder ist aufgrund der Modifikation das Gewicht nahezu das Gleiche? Vielleicht hat der ein oder andere von Euch sowohl Gfk-Jet als auch beglaste Schaumwaffeln und kann mir hierbei seine Erfahrungen posten.


Danke schonmal für Eure Meinungen!

Gruß
Georg
 

edf-mike

User
Mirage Jepe

Mirage Jepe

Hallo Georg
Schau dir mal die Mirage an glaube das wäre was für deinen Antrieb. Ich baue sie gerade mit 6s Antrieb von WeMoTec da kommt sie auf ca 2kg.Vom fliegen her ist ne Mirage super.Fliegt sehr langsam ohne das die Strömung abreist und wenn man Gas gibt auch sehr schnell.
 
Hallo Leute,
Mein erster Bericht auf dieses Forum, aber lese schon lange mit.
Ich fliege seit 6 Jahre Modellflugzeuge und seit etwas mehr als 2 Jahren mit EDF Jets und besuche gerne Meetings und Flugshows.
Seit Ende 2011 habe ich viel Erfahrung gesammelt (als Test Pilot) mit die Fast Foam Jets von Jepe; u.a. MiG-29, MiG-15, Mirage und L-39.
Von der Mirage habe ich jetzt Nr 4 und alle ohne Fahrwerk (Bungee Start). Bin von 6s zu 8s und seit kurzem auf 10s gegangen.
Die 6s Version wog startfertig mit 6s / 5000 / Lipo etwas mehr als 2,4 kg (Hobby Wing 80A Regler, 4mm2 Kabel, Jepe Fan, Hobby Wing UBEC)
Die 8s Version wahr 2,8 Kg mit 8s / 5000 (Hobby Wing Pentium 100HV Regler, 4mm2 Kabel, Jepe Fan, Afterburner LED System mit kleiner 2s 850 Lipo)
Die 10s Version wiegt 3,35 Kg mit 10s / 5000 (Hobby Wing Pentium 120HV Regler, 6mm2 Kabel, Jepe Fan, Afterburner LED System mit 2s 850 Lipo)
Die Mirages fliegen sehr gut. Enormer Geschwindigkeitsbereich dank Delta Wing (kaum Stromungsabriss möglich).
Die Flugzeiten von der 6s und 8s Versionen betragen mit 5000 Lipo und ein wenig "Trottle Management" gute 6 Minuten (mit die Jepe Fans +/- 70A max)
Die 10s Version macht 4 - 5 Minuten (Jepe Fan zieht gute 90A max!).
Kunstflugtauglich, aber macht nicht gerne Messerflug (auch wenn man Seitenruder einbaut).
Als erster EDF Jet kan ich die Mirage sehr empfehlen aber mit kleine Ruderausschlage! Und nicht zu weit weg fliegen. Man verliert sonst schnell die Orientierung. Mit ein Bungee und Dolly al la Jepe, ist einen sicheren Start sehr einfach (bis jetzt so um die 400 Starts mit Mirage und niemals ein Problem).
MfG, Hans

Meine 6s Mirage


Meine 8s Mirage


Meine 10s Mirage
 
Hi,
um Dir auch einmal eine Antwort auf Deine Frage zu geben:
Ich denke, es kommt in erster Linie auf Deinen Geldbeutel und auf die Zeit an, die Du investieren möchtest.
Einen Styrojet zu beglasen bedeutet arbeit. Ein GFK Modell ist da schneller fertig, kostet aber i.d.R mehr.
Die Flugeigenschaften und der Klang sind erst einmal unabhängig davon aus was der Jet ist.
Die Hobbyking Viper ist jetzt auch nicht wirklich das Paradebeispiel eines GFK-Jets, da er chinatypisch sehr schwer ist. Vielleicht schaust Du Dir mal lieber den Eliminator von Ejets an. Der ist gut gemacht, günstig und fliegt sehr gut! Wenn Du die Arbeit und Zeit für den Aufbau eines Schaumfliegers nicht scheust, dann machst Du damit wohl auch nichts falsch.

Grüße
Stefan
 
Schöne Jets!

Schöne Jets!

Hallo Hansi, und Mike,

Zunächst Danke für die Antworten.

Danke Hansi für die Antwort und die dazugehörigen Bilder. Freut mich natürlich, das Du hier Deinen ersten Beitrag einstellst;). Das Abfluggewicht der 8S-Maschine ist schon sehr leicht, sehr gut. Wie findest Du denn die L-39 von JEPE. Wäre diese deutlich langsamer/schwerer als die Mirage?

Gruss
Georg
 

henri

User
Mirage

Mirage

Moin Hansi

Sehr schöne Mirage, Respekt!
Macht es Sinn die Mirage mit 10S zu Fliegen? Legt sie zwischen halb und vollgas an Geschwindigkeit zu, oder lohnt es den Aufwand nicht.

Gruß Henri
 
@Grobmotoriker; die L-39 ist -von meine Jepe Jets- mein Lieblingsflieger! Sie ist auf 8s nicht so schnell wie die Mirage aber trotzdem recht flott unterwegs ;). Sehr gute Kunstflugeigenschaften (mit eingebautes Seitenruder) Messerflug ohne Ende, saubere 4-Punkt Rollen, usw.
Landeeigenschaften (mit zusätzlich montierte Flaps) sehr gut (langzahm und stabil). Ich habe die Fahrwerksbeine von Jet Teng Models und E-retract Units von Hobby King (HKD-514) verbaut. Die orginal Fahrwerksbeine (von Hobby Top Gun) sind zu lang und zu schwach.
Flugfertig inkl 2x4s / 5000 / Nano Tech 35-70c wiegt die L-39 3,5kg. Flugzeit +/- 6 Minuten. Stau-Gewichtsverhaltniss knapp unter 1-1.
Mit ein 10s Antrieb wurde die L-39 eine echte super Kanone werden! Nachteile; richtiger Schwerpunkt schwierig zu erreichen (Lipo's mussten noch weiter nach hinten und da ist kein Platz mehr) und zusätzliches Gewicht (+/- 450 Gramm).

@Henri; danke für die Komplimente :cool:
Der Unterschied von 8s zu 10s Mirage (beide mit Jepe Jet Fan) ist recht gross. Ich hatte aber die vorletzte 8s Version. Die neue soll mehr Leistung bringen.
Die 10s ist Sauschnell und zwischen halb und vollgas ist eine deutliche geschwindigkeitszunahme. Ich hoffe Heute die erste genaue Messungen zu machen. Gestern wahr ein bisschen viel Wind und da hatte das Mikrofon für die Dopplermessung Probleme (der Jepe Jet fan ist extrem leise). Einige Messungen lagen aber schon oberhalb der 250 KMH.
Also für mich hat es sich sicher gelohnt. Macht riesig viel Spass langsam Über dem Platz zu fliegen (oder sofort nach Take-off), dann voll hoch ziehen und senkrecht rollend, mit immer zunehmender Geschwindigkeit weg zu steigen (fast 5 Kg Schub auf 3,35 Kg Modellgewicht :D)

MfG, Hans

Meine Fast Foam L-39


 
Eliminator

Eliminator

Hi Stefan,

Danke für den Tipp mit der Eliminator. Macht einen sehr guten Eindruck, ist auch mit 8s sehr flott unterwegs:-) Wie Du schon schreibst, der Geldbeutel gibt einen ja auch ein bisschen den Geschmack vor. Somit fällt der Jet leider aus meinem Raster raus.
Mein Viperjet von HK wiegt nackt so um die 1600g, ist das denn tatsächlich sooo schwer? Was wiegt denn ein vergleichsweise hochwertiger Gfk Jet derselben Größe? Nur damit ich einen Anhaltspunkt habe.

Gruß
Georg

* gefallen tut mir meine Viper ja schon. Ist der denn gänzlich ungeeignet für einen EDF Jeteinsteiger?
 
Oben Unten