• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Entstehung eines Floaters

Hallo RCN Gemeinde,
in diesem Tread werde ich über die Entstehung meines neuen Eigenbau-Seglers mit ca. 3,2 bis 3,5 Meter Spannweite berichten.

In Zeiten von Voll-GFK/CFK Hartschalen Modellen habe ich beschlossen ein verstaubtes Projekt nun endlich anzupacken.

Tragflächen und Leitwerke werden in Rippenbauweise hergestellt. Der Rumpf aus GFK als Kreuzleitwerk.

Das Einsatzspektrum soll vom langsamen Thermikfliegen bei gutmütigen Flugeigenschaften bis hin zum Allrounder reichen. Klar dass, da durch die Rippenflächen Grenzen gesetzt sind.

Der Rumpf kann als Segler oder Elekto-Segler verwendet werden. Die Tragfläche will ich 3 teilig mit geradem Mittelstück bauen.

Da die Entstehung des Rumpf schon etwas zurück liegt und ich damals ein NACA 009 beim Pendelleitwerk angeformt habe - wollte ich mal Eure Meinung einholen.

Frage:
Bringt es Vorteile bzw. welche Alternativen bestehen bei der Modifizierung des Höhenleitwerks.

Ein SD8020 mit 9 Prozent würde optisch noch sehr gut zur Profilanformung passen.

Gruß
Christian
 
Hi Christian,

SD 8020 wird gerne verwendet, ich selber nehme es auch immer. Es ist Re-Zahl-unempfindlicher, und der Dead-Band-Effekt soll geringer sein.

Gruß
Klaus.
 
Genauigkeit

Genauigkeit

Hallo Klaus,

wenn man(n) die beiden Profile übereinanderlegt, bezweifle ich zwar dass der Unterschied in Rippe baubar ist. Aber was tut man nicht alles für die Wissenschaft ;)

Alle HT Profile kommen nicht in Frage, da der Unterschied an der Profilanformung doch sehr bescheiden aussehen würde.

Ich werde heute noch die Gewebezuschnitte machen und will dann morgen einen Rumpf und eine Haube laminieren ...
 
Hallo Klaus,

wenn man(n) die beiden Profile übereinanderlegt, bezweifle ich zwar dass der Unterschied in Rippe baubar ist. Aber was tut man nicht alles für die Wissenschaft ;)

Alle HT Profile kommen nicht in Frage, da der Unterschied an der Profilanformung doch sehr bescheiden aussehen würde.

Ich werde heute noch die Gewebezuschnitte machen und will dann morgen einen Rumpf und eine Haube laminieren ...
Da gebe ich Dir recht, es könnte beihnahe Wurscht sein, weil ich aber gerne bastele, gönne ich mir mal auch eine neue Profilschablone, und da ist es für mich der gleiche Aufwand, egal ob NACA 0009 oder SD 8020.
Die Strömung sollte es aber nicht wissen, was ich Dir gerade erzählt habe...;) sie wäre sonst deprimiert.

Klaus.
 
Haube

Haube

So die Haube habe ich gerade noch schnell entformt. Ist gar nicht mal so schlecht geworden.

Werde mich jetzt noch auf die Piste stürzen - der Schnee ist traumhaft. Heute Abend hole ich dann den Rumpf aus der Form ...
 

Anhänge

Rumpf

Rumpf

bis auf ein paar kleine Lunkern bin ich mit dem ersten Rumpf zufrieden.

k-DSCF1589.JPG

Und hier mit verputzten Kanten und mit verschliffener Haube

k-DSCF1569.JPG


Jetzt werde ich mich im CAD über das Seiten- und Höhenleitwerk machen, damit ich die Rippen fräsen kann.
 
Oben Unten