Enya Rearexhaust

f3d

Vereinsmitglied
Enya

Enya

Hallo Stefan,

die vorhandnen Grundvoraussetzungen bei dem Motor sind schon garnicht gedacht für einen Speedmotor.

Die Kurbelwelle ist zu klein, der Motor kann nicht richtig atmen. Die Überströmkanäle sind auch zu klein.

Das einzige Gehäuse das sich eignet um, einen Speedmotor aufzubauen ist das von OS.

MFG Mr.f3d
 
Hallo,

ich hab einen dieser Motoren im Schrank liegen.
Vorgesehen habe ich ihn für ein F2B Modell, also Fesselflug Kunstflug.
Genau dafür ist der Motor entwickelt.
Das Kurbelgehäuse stammt von einem 40er Motor, entsprechend leicht ist er.
Geringes Gewicht ist im F2B sehr wichtig und mit seinen ca. 330g ist er (verglichen mit anderen 10ccm F2B Motoren) durchschnittlich leicht/schwer.
Pure Leistung steht nicht ganz oben auf der Anforderungsliste eines F2B Motors. Wichtiger ist Drehmoment und das Laufverhalten. Oft laufen die Motoren im F2B im sogenannten 4-2-4 Betrieb. Der Motor lauft so fett, das er "viertaktet". Fliegt man nun eine Figur geht der Motor, weil er magerer wird, in den 2-Takt und gibt mehr Leistung ab. Nach der Figur gehts im 4-Takt weiter.
Der Enya 61CXLR ist also kein Speed-Motor!
Er dreht eine 13x5 bis 13x6 Latte bei geschätzt 8000-9000 RPM.

Frank Wadle
 
Oben Unten