Epsilon Competition von Staufenbiel

Gast_28503

User gesperrt
Wow

Wow

Sehr Interessant was Ihr hier schreib.
Mehr Bilder vom zusammen Bau möchte ich sehen:D

So nun zu meiner Frage...Ist der Epsilon auch von der Firma Reichard wie mein Elipsoid Evo.:confused:

Wenn ja, würde mich ein Bild der Tragflächen steckung Interessieren;)
Den bei meinem Elipsoid wird es per Gummi befestigt.


Gruß Jürgen
 

Baloo

User
Epsilon Competition - Flächenservos

Epsilon Competition - Flächenservos

Als Querruderservos werde ich Hitec HS-125 BB MG verwenden, die genau in die Schächte passen. Eine dünne Sperrholzplatte wird darüber gelegt und mit passender blauer Oracover-Folie überzogen. Evtl. erhält der Servoarm noch einen Schutz gegen Beschädigungen bei nicht ganz exakten Landungen, wie z.B. diese Lufthutzen http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=37026&osCsid=fa5080e765a87f40492e589d0f18f3fc

Querruderservo.jpg

Bei den Wölbklappenservos überlege ich mir, zwei vorhandene Servokästen zu verwenden und an die Öffnungen anzupassen. Dann habe ich einen sauberen Abschluss und kann die Servos bei Bedarf problemlos warten oder ausbauen. In diesem Fall werden Hitec HS-85 BB MG eingeschrumpft und mit dieser Hülle mittels Tesa-Powerstrip an den Deckel des Kastens geklebt, was auch bei meiner Big Excel einwandfrei gehalten hat.

WK-Servokasten 1.jpg
WK-Servokasten 2.jpg

Gruss Bernhard
 
Hallo Bernhard,

schöne Sche... habe mir Extra einen Freudenthaler Spinner bestellt mit 45mm und passt nicht:mad: Mal schauen ob Höllein den zurück nimmt!!

Werde mir dann auch von Lindinger den bestellen;)

Gruß,

Torsten
 

Gast_29988

User gesperrt
Stahlstab belassen oder GFK Stab rein?

Stahlstab belassen oder GFK Stab rein?

Hallo,

ich habe den Stahlstab für die Steckung der Flügel gewogen und der hat 420g!!! Ein GFK-Stab in gleicher Länge hätte nur gute 100g! Was meint ihr dazu, diesen gegen GFK auszutauschen? Dürfte ja von der Belastung kein Problem sein, oder? Und es wäre doch eine Gewichtsersparnis von guten 300g!!!

Ich bitte um eure Meinung, was ihr von der Idee haltet!

gruß Julius
 

Baloo

User
Epsilon Competition - Flächensteckung

Epsilon Competition - Flächensteckung

Im Forum ist unter "Segelflug" bereits ein Thema zum Epsilon vorhanden, allerdings in der Ausführung Rippenfläche. Auch diese Variante hat den schweren Stahlstab. Dazu folgende Aussage:

Ich habe den schweren Verbinder mal gegen einen Kohlestab ausgetauscht, das spart immerhin 10% des Fluggewichtes !! , aber - mir haben die Flugeigenschaften dann nicht mehr so gut gefallen. Er ist zwar dann noch termiksensibler, nimmt aber auch bei jedem eindrehen in den Wind lkeicht die Nase hoch. Aber , kann man je nach Wetterlage machen. Festigkeit ist gut hatte auch beim Anstechen kein ruderflattern, kommt wohl auch die Sevos an.
Ich werde erst mal das Modell mit dem Stahlstab fliegen und schauen, ob es so passt - ändern kann ich das dann immer noch.

Gruss Bernhard
 
Hallo Bernhard,

das hatte ich auch gelesen, nur darf man nicht vergessen das die Rippenversion vom Bausatzgewicht 500g leichter ist!

Werde mir nächste Woche mal ein GFK Stab holen kostet ja nur 4,90€ und kann dann beide Versionen Testen.

Gruß,

Torsten
 

Fritz

User
Torsten!
Bist Du Dir sicher das man den Stab so ohne weites tauschen kann von der Festigkeit her? Ich hätte da bedenken, obwohl die Gewichteinsparung ja ordentlich ist.
 
Hallo Karl-Heinz,

habe heute mal mit unseren F3J Cracks gesprochen die sehen keine bedenken den Stahlstab gegen einen CFK zu tauschen! Soll aber CFK sein!! und darauf achten das keine Kerben im Stab sind.

Die Belastung beim Epsilon ist ja nicht so groß wie bei den F3J Modellen!

Gruß,

Torsten
 

Fritz

User
Hallo!
Das hatte ich mir schon gedacht das es mindestens ein Kohlestab sein sollte. Da würde ich mir aber nicht so einen Billigstab kaufen sondern lieber was ordentliches. Da haben die Cracks doch bestimmt eine Adresse.
 

Gast_29988

User gesperrt
Innenausbau

Innenausbau

Hat schon jemand fotos vom innenausbau? bin gerade am tüfteln und hätte gerne ein paar anregungen von euch! habt ihr den regler unter dem servobrett? habt ihr das servobrett verklebt? nachteil wäre dann, dass man an den regler nicht mehr dran kommt wegen wartung usw.... habt ihr den schwerpunkt hinbekommen???

über ein paar fotos wäre ich sehr dankbar!!!
 

Gast_29988

User gesperrt
@Baloo

Ich habe an einer höhenleitwerkshälfte das cfk-rohr eingeharzt und an der anderen seite mit der BEILIEGENDEN madenschraube festgezogen! hält wunderbar! bei mir war die madenschraube mit dabei!
 

Baloo

User
Epsilon Competition - Höhenleitwerk

Epsilon Competition - Höhenleitwerk

Hallo Julius,

ich suche im Pendelhöhenruder auch noch ein Gewinde, in das ich eine Madenschraube eindrehen kann.
War bei deinem Modell denn ein Gewinde vorhanden und wenn ja, in welchem Abstand zum Einschub des CFK-Stabes?

Gruss Bernhard
 
Hallo,

Regler und Externes BEC liegt bei mir unter dem Akkubrett was ich mit Epoxy eingeklebt habe! Würde gerne Fotos machen bekomme erst meine Kamera Donnerstag oder Freitag zurück.
Bei mir lag keine Mdenschraube dabei sondern eine kleine Senkkopfschraube ca 8mm lang.
In einem Höhenleitwerk war ein ca. 1mm großes Loch vorgegeben. Habe das Höhenleitwerk montiert, dann die Schraube vorsichtig bis zum CFK Rohr reingedreht so das eine kleine Macke sichtbar auf dem CFK Rohr war. Dann mit 1,2mm Bohrer vorsichtig das Loch gebohrt zusätzlich das Ende vom Rohr mit 5 min Epoxy ausgefüllt, dass das Rohr nicht reißt beim reindrehen der Schraube. Beim Höhenleitwerk habe ich mit Dünnflüssigen Sekundenkleber das Schraubengewinde gehärtet.
Hält und funktioniert wunderbar

Gruß,

Torsten
 

Gast_29988

User gesperrt
Servos Wölbklappe

Servos Wölbklappe

Hallo,

ich habe die TS 014 M an Wölbklappen und Querrudern! Für Querruder kein Problem aber die Wölbklappen stellen nicht genau auf Neutral zurück und brummen ziemlich laut! Alleine durch das Eigengewicht der Wölbklappe brummt der Servo und ist zu schwach, wieder auf Neutral zurück zu stellen! Habe alles auf Leichtgängigkeit überprüft und alles lässt sich ohne weiteres bewegen!? Die Servos sollen baugleich wie HS-125MG sein!? Bin echt Ratlos!!! Hat jemand die gleichen Servos? Was habt ihr verbaut? Habt ihr Probleme?

http://www.modellhobby.de/Elektroni...Id=&a=article&ProdNr=085T014M&t=130&c=77&p=77
 

Andie

User
Hallo zusammen,

leider musste ich einige Tage mit dem Bau aussetzen, werde aber nun so langsam meinen Epsilon fertigstellen.

Schwerpunkt
Ich habe gestern alle Komponenten an ihren zukünftigen Platz gesetzt und anschließend schon mal den Schwerpunkt (100mm von der Nasenleiste) begutachtet. Hier werden ca. 180g Blei nötig sein.

Ruderhörner
wie kommt ihr alle eigentlich mit den mitgelieferten Ruderhörnern klar? Ich finde diese ziemlich "mickerig" und "klein". Nun habe ich mir für ein paar Euros ein paar vernünftige GFK-Rüderhörner bestellt (siehe Foto) und werde diese nun verbauen.

Höhenruder
Bei mir war ebenfalls keine Madenschraube im Lieferumfang erhalten. Ich werde es so wie Julius machen, und die CFK-Stäbe in einer Höhenruderseite einkleben. Die andere Seite wird dann aufgesteckt und mit einer Madenschraube gesichert. Das sollte ohne Probleme halten. Die Bohrung für die Schraube war bei mir nur auf einer Seite vorhanden.

Tragflächenstab
Das Teil ist echt schon massiv. Ich denke aber, dass ich den originalen Stahlstab auch benutzen werde. Leider ist mein Stab etwas unsymetrisch. Eine Seite scheint vom Durchmesser etwas größer ausgefallen zu sein. Ich musste diese Seite etwas abschmirgeln, damit ich sie auch einigermaßen in die Fläche bekomme.

Servobrettchen
Da einige Komponenten (Regler, Blei, 15Ampere BEC) bei mir unter dem Brettchen ihren Platz finden werden, werde ich mir wohl einige Gedanken machen müssen. Das Problem ist, wenn das Brettchen einmal eingeklebt ist kommt man da nicht so einfach an die Komponenten ran. Vielleicht sollte ich mir hier eine Variante ausdenken, wo ich das Brettchen in Zukunft wieder abschrauben kann.

Gruß
Andreas
 

Anhänge

Oben Unten