• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

erfahrung extron messerschmitt 35

Moin,
bei der Klemm 25 ist die Durchängung bei Sonne extrem. Habe ich aber auch durch "Spannen" mittels Fön nicht wegbekommen.
Bei der M35 bemerkt man das Phänomen erst nach langer Zeit in der Sonne, aber bei weitem nicht so schlimm wie bei der Klemm.
Aus diesem Grund habe ich bei der Messerschmitt noch keine Fönversuche unternommen.
 

ce.tom

User
Hallo,

ja da ist bei den Pichler Modellen so, ich hab schon mehrmals an der Fiseler eines Kollegen Reparaturen vorgenommen die lackierte Folie ist nicht der Hit.

Spannen geht leider nicht immer und leider löst sich nach langer Betriebszeit die Folie auch von Kanten und Überlappungen optisch bringt man das alles nicht mehr passend hin. Der ausgetrocknete Kleber lässt sich einfach nicht mehr aktivieren.

Keine Ahnung warum man keine vernünftige Bügelfolie verwendet selbt HK Bügelfolie ist da tausenmal besser als das Klebefolien Zeugs.

Gruß Tom
 

Puko

User
Danke Wolfram und Tom für eure Stellungnahmen. Das spricht ja nicht gerade für Pichler. Weshalb die Firma nichts dagegen unternimmt, obwohl dieser Umstand schon längere Zeit bekannt und offenbar bei verschiedensten Modellen auftritt, enttäuscht eigentlich sehr. Nun habe ich mich bereits so auf dieses Modell gefreut; bin jetzt nicht mehr sicher, es zu erwerben🙁

Gruß
Andreas
 
schöner Artikel...
???

Wohl eher das übliche Gehudel. Selbst die Formulierungen (...gefällt...) entstammen nur noch fertigen Textbausteinen. Vielleicht hab ich ja zu hohe Erwartungen, aber die “Testberichte“ zu den unterschiedlichsten Modellen, die ich in verschiedenen Zeitschriften und hier im Magazin gelesen habe, waren mehr oder weniger im Wortlaut identisch. Informationsgehalt gleich null.

Dafür sollte hier nicht auch noch Werbung gemacht werden.
H.
 
Hallo Andreas,
Nun habe ich mich bereits so auf dieses Modell gefreut; bin jetzt nicht mehr sicher, es zu erwerben��
das ist wirklich nur ein kleiner Schönheitsfehler, der bei unserem Wetter inzwischen ja kaum noch auftritt ;) ;)

Die M35 ist meiner Meinung nach ein schöner Flieger, der auch in der Luft richtig gut aussieht.
 

Puko

User
Danke für die aufmunternden Worte, Wolfram! Doch bei mir scheint normalerweise die Sonne, wenn ich fliegen gehe. Wenn die Bespannung dann rumflattert, wäre ich nicht mehr so guter Laune😟
 
Danke Holger ;)

Andreas: die Bespannung flattert nicht rum...sind halt leichte Beulen zu sehen, mehr nicht.
 

Puko

User
Danke Wolfram 👍 Wahrscheinlich werde ich sie kaufen, denn ich war von dieser Kiste vom ersten Anblick sehr angetan.
Kannst du bitte etwas über die Langsam-Flugeigenschaften berichten.

Gruß
Andreas
 

joswoe

User
Ich wollte das Modell ja ursprünglich mit einen Saito 3-Zylinder ausrüsten, habe mich aber doch aus Platzgründen für die E-Kombo entschieden.
Gestern war Erstflug.
Ich musste bei korrekt eingestelltem Schwerpunkt nach Plan 2-3mm Tief trimmen.
Das deckt sich auch mit dem Modell eines Vereinskollegen.
Ist das auch schon anderen aufgefallen?
Stimmt hier die EWD nicht, oder sollte man den Schwerpunkt evtl. leicht nach vorne korrigieren?
Leider besitze ich noch keine EWD Waage und wäre für einen Tipp dankbar.
Außerdem habe ich versucht, den Regler mittels der beigefügten Programmierkarte zu programmieren.
Das habe ich bisher nie getan und es ist mir wohl ein Fehler unterlaufen.
Der Motor kommt nicht auf Höchstdrehzahl und die Bremse ist eingeschaltet.
Vielleicht kann jemand beschreiben, wie das mit der Programmierkarte richtig funktioniert.
Ansonsten ein wirklich tolles Modell, für einen M-35 Fan wie mich.
Grüße
Josef
 

joswoe

User
Hallo RC-Fritz.
Danke für den Hinweis.
Ich habe mir soeben von einem Modellflugkollegen eine EWD-Waage besorgt und siehe da, der Anstellwinkel beträgt ca 1,5 Grad.
Viel zu viel meiner Meinung nach, denn wir haben es ja mit einem vollsymetrischen Profil zu tun.
Wirklich ärgerlich, nun muss ich ständig mit tiefgetrimmtem Höhenruder fliegen.
Ich frage mich nur, was die Herren Tester eigentlich so feststellen.
Ich lese immer wieder:"Das Modell flog auf Anhieb wunderbar und der vorgegebene Schwerpunkt stimmt absolut."
Sind das eigentlich Gefälligkeitstests oder warum weist man nicht beispielsweise auf den von mir beschriebenen Mangel hin?
Sehr ärgerlich...

PS. Das mit der Programmierkarte habe ich hinbekommen, einfach einen externen Akku anschließen, denn mit dem BEC gehts nicht, zumindest bei mir.

Josef
 
Josef,
solche Testberichte sind doch immer subjektiv. Was für den Einen "wunderbar" ist, ist für den Anderen "durchschnitt" oder "unfliegbar"... Also so ein Test KANN nur ein erster Anhaltspunkt sein...
Du hättest aber vielleicht auch etwas Motorsturz einstellen können...
 

joswoe

User
Hallo Rocco.
Du hast natürlich Recht und der Tipp mit dem Motorsturz ist im Prinzip nicht schlecht.
Allerdings zwingt man das Modell durch die Motorkraft in eine Richtung, welche ihm durch den Anstellwinkel nicht vorgegeben ist.
Das bedeutet Leistungsverlust und bei Gasreduzierung ein Wegsteigen des Modells.
Josef
 
Ja das ist schon ärgerlich, wenn da in einem "Testbericht" so manches verschwiegen oder schön geschrieben wird. Ich frag mich aber auch, ob solche Modelle direkt vom Computer (von einer Simulation) in die Produktion kommen, denn anders kann ich mir nicht erklären warum bei so vielen Modellen die EWD, der Motorzug / -sturz oder die Schwerpunktangabe nicht passen. Fliegt denn da niemand vorher damit? Die Hersteller haben ja alle Team-Piloten und die sollten auf falsche Angaben ja aufmerksam machen.
Klar kann ich fast jedes Modell durch div. Änderungen zu einem "fliegbaren" machen, aber das kann ja nicht der Sinn von einem Fertigmodell sein.
OffTopic:
Hab z.B. selbst einen 4m Fox wo die EWD bei 1,5 Grad war und ohne Korrektur fliegt er einfach nicht ordentlich, aber wie "5 Sekunden" :) schon geschrieben hat, ist halt alles relativ.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich noch zugewartet hab, denn ich hätte gleich 2 bestellt.
 
...Das bedeutet Leistungsverlust und bei Gasreduzierung ein Wegsteigen des Modells.
Ich weiß, aber du wirst bei "nicht reinrassigen Kunstflugmaschinen" wohl in unterschiedlichen Flugzuständen auch immer ein Wegsteigen der Maschine haben, entweder im Kraftflug oder im Gleitflug.

Trotzdem ein schönes Modell, welches ich mir sicher auch schenken würde...
 

Puko

User
Hallo Rocco,

genau so wie du in deiner Signatur schreibst, schweigt der schlaue Tester und holt sich den nächsten Job!🤓😛😎

Gruß
Andreas
 

SirToby

User
Vor vielen Jahren hatten ein Kollege und ich mal zwei "Stick" von Pichler bestellt. Als das Paket da war, packten wir voller Erwartung aus. Auch die Sticks waren mit besagter Folie versehen. Als dann eine Tragflächenhälfte aus der Bespannfolie rutschte, wie aus einer Tüte (kein Witz!), haben wir uns den Rest erst gar nicht angeschaut, alles wieder eingepackt und zurückgeschickt.

Traurig zu hören, daß Pichler das immer noch nicht in den Griff bekommen hat. Dabei vertreiben die doch auch Modelle, die mit Oracover bespannt sind, wenn ich mich nicht irre.

Als Alternative wäre es schön, wenn Pichler die Modelle wahlweise unbespannt ausliefern würde. Abgesehen von der mangelhaften Folie gefällt mir bei der M35 zum Beispiel das übertriebene Weathering nicht.
 
Oben Unten