Erfahrung mit Einstein

funduz

User
Hallo miteinander,

habe deutliche Empfangsstörungen in einem E-Segler (Thermik-Star) mit einem nagelneuen Multiplex Einstein.

Fliege schon Jahre im 40 Mhz Band und habe bisher mit den Empfängern Multiplex PICO, Futaba 115 und Graupner C 17 keine Probleme gehabt.

Bevor ich alles umbaue möchte ich gern wissen, ob der Einstein als besonders störanfällig gilt.

Hat jemand Erfahrung damit??

Schönen Gruß
Funduz
 
Im Einstein ist ein ganz kommuner 5/7 Empfänger eingebaut.
Beide fliege ich seit Jahren problemlos in allerlei el. Seglern. Nicht in den schwächsten!
Prüfe also mal die Entstörung und Antennenverlegung.
Natürlich sind Montagseier nirgends ausgeschlossen, nirgends :)
Gruss Jürgen
 
Nun, er hat auch einen Nachteil:

Kanalzuordnung nicht frei wählbar für Höhe und Seite.

Falls Du mal mit ner Graupner Funke UNTER MC 24 fliegen willst ... ätsch.

Und wenn er kaputt ist, sind gleich 3 Komponenten defekt.

Ich habe einen in einem gebraucht gekauften E-Segler (war drin). Würde ich mir aber Nie neu kaufen wg. der Kanalgeschichte. Jetzt hat meine Freundin meine MC 24 für den E-Segler ... und ich die MC 20 meiner Freundin.

So kanns gehen.
 
... und es geht doch: mit der MC24 kannst Du Empfängerausgänge umbiegen und in der MC/MX 22 konnte ich dank Arno mit einigen wenigen Mischungen auch das gewünschte Ergebnis erzielen.

In meiner Fiesta habe ich keinerlei Reichweitenprobleme mit dem Einstein.

Andreas
 
Oben Unten