Erfahrung mit Emcotec Schalter DPSI MICRO-MPS

Freddo

User
Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem DPSI MICRO-MPS von Emcotec.
( http://shop.rc-electronic.com/e-ven...onId=&a=article&ProdNr=A11055&t=6&c=541&p=541 )
In dem Datenblatt steht, dass dieser Schalter von 4,5 - 24 Volt zu betreiben ist. Er hat keine Spannungsregelung, kann somit an einen 4-zelligen Akku angeschlossen werden. Nun habe ich 6 Digi-Servos in meinem Modell davon 4x 3150 und einen Eneloop 2000. Was meint ihr, geht der Eneloop derart in die Knie, dass er die 4,5 Volt unterschreitet, und steigt dann mein Schalter aus, oder hat der Schalter ein wenig Toleranz? Laut Emcotec ist die Betriebsspannung min. 4,3 Volt und die kritische Schwelle liegt bei 4,0 Volt. Wie ist das mit den Temperaturenund dem Akku? Wann würdet ihr dieses System noch betreiben? Mein Modell ist ein SRTL, und ich bekomme einfach keine 5 Zellen rein.

Bin mal auf eure Beiträge gespannt.
Danke schon mal im Voraus.

Grüße Alfred
 
Hallo Alfred...

Ein Fliegerkumpel und ich haben genau diese Schalter in unseren Erwin XL verbaut - funktionieren bis jetzt problemlos an vier Zellen.
was mich jetzt aber ein wenig irritiert, wir hatten diesen schalter ausgesucht da nur bei diesem nicht stand das 5 Zellen empfohlen werden. Nun steht das plötzlich da?
Hab mir gerade die Anleitung geschnappt - da steht bei mir von 4-18 Zellen... und nix von "5 Zellen empfohlen" :confused:

bei uns funktionierts auf jeden Fall - bis zu welcher Spannung kann ich aber nicht sagen da wir bisher beide immer nur ziemlich kurze flüge gemacht haben.

Gruss Mathias
 
Umgebungstemperatur 23°:
Nach entladen mit einem Laststrom von 2A unterschreitet eine eneloop nach Entnahme von ca. 600mAh 1,15V. Wobei die Zelle dabei wärmer wird und so die Spannung besser hält.


Zelle wurde auf 8° gekühlt: (am Ende der Messung hatte diese 15°)
Hier wird schon nach relativ wenig entnommener Kapazität – Laststrom auch hier 2A – eine Spannung unter 4,7V erreicht.


Der Spitzenströme (Anlaufstrom, Butterfly, Speedflüge mit Rollen ect.) bei 6 Digiservos liegt sicher über 2A. Ich käme nicht auf die Idee eneloops in einem SRTL einsetzen. Schließlich will man den nicht rumtragen…


2s2p Lipo mit DPSI Micro-Akkuweiche?
SAE 730 Laststrom 14C, 730mAh, 7,4V, 30g, 50/34/9mm

wären dann 50/34/18mm mit 1460mAh und müsste in etwa 4x eneloop entsprechen bzw. gering kleiner sein ??



siehe HP > Akkukurven
 
"DPSI Micro-MPS"

"DPSI Micro-MPS"

Hallo in die Schweiz,
das mit den 4 Zellen für den "DPSI Micro-MPS" stimmt schon. Nochmals mein Problem, ich habe einen SRTL und darin habe ich 4 Zellen Eneloop 2000 eingebaut. Habe aber aus Platzgründen keinen Schalter einbauen können. Bisher mache ich das einfach so, dass ich den Empfänger (SPCM) einstecke und die Fläche montiere. In den Flugpausen lasse ich den Empfänger eingesteckt. Nun möchte ich aber doch irgendwie einen Schalter nachrüsten, und so bin ich auf diesen "DPSI Micro-MPS" gekommen. Dieser geht von 4,5-24 Volt, also ab 4 Zellen, und ohne Spannungsregler. Ich betreibe in einem anderen Modell den "DPSI Micro - MPS RV" mit 5 Zellen. Dieser Schalter ist ab 5 Zellen und eben mit Spannungsregler. Diesen kann ich aber nicht einbauen, da ich in meinen SRTL keine 5 Zellen hineinbekomme. Deshalb nun meine Frage zu dem einfacheren "DPSI Micro-MPS" Schalter ohne Spannungsregler, der ab 4 Zellen geeignet ist, aber eben auch näher an der kritischen Spannungsuntergrenze liegt, an der er aussteigen kann. Das ist mein Problem.

Grüße Alfred
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten