Erfahrung mit Schneideplotter Silouette Cameo

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Schneideplotter Silouette Cameo im Modellbau-Bereich ?

Ich bin auf der Suche nach einem Gerät, mit dem man gelegentlich Aufkleber, Schriftzüge, Dekors und Airbrush-Schablonen herstellen kann.
Ich benötige keine hohe Geschwindigkeit und will kein dickes Material damit schneiden.

Ein Gerät der Kategorie Refine EH360, MH365 oder Powercut 440 erscheint mir zwar robuster, aber der Silouette bietet eine Passermarken-Erkennung, was keines der anderen Geräte hat.
 
Erfahrung mit Schneideplotter Silouette Cameo

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Schneideplotter Silouette Cameo im Modellbau-Bereich ?

Ich bin auf der Suche nach einem Gerät, mit dem man gelegentlich Aufkleber, Schriftzüge, Dekors und Airbrush-Schablonen herstellen kann.
Ich benötige keine hohe Geschwindigkeit und will kein dickes Material damit schneiden.

Ein Gerät der Kategorie Refine EH360, MH365 oder Powercut 440 erscheint mir zwar robuster, aber der Silouette bietet eine Passermarken-Erkennung, was keines der anderen Geräte hat.
 
ich habe den Silhoutte und bin sehr zufrieden damit. Die Passermarken waren damals der Grund warum ich diesen und nicht den Helo360 gekauft habe.
 
Hallo Gerhard,
Was machst du mit dem Gerät alles ?
Hast du damit auch schon Maskierfolien geschnitten ?
Ich bin Laie was Schneideplotter angeht, aber ich habe mich seit ein paar Tagen einmal im Netz etwas eingelesen. Im Gegensatz zu normalen Klebefolien können mit Maskierfolien offenbar nicht alle Maschinen gut umgehen.
 
Das sind Markierungen, die auf dem Ausdruck einer Grafik erscheinen.
Anhand dieser Markierungen kann der Plotter sich auf die ausgedruckte Grafik ausrichten und man kann dann mit dem Plotter z.B. exakt den Umriß der Grafik ausschneiden.
D.H. du erstellst im CorelDraw eine Grafik mit irgendeiner beliebigen Außenkontur, druckst sie aus und läßt sie dann vom Plotter exakt ausschneiden.
Hat was ... Würde ich durchaus als brauchbar ansehen, gerade um ein Dekor für Modellflieger zu erstellen.
 
Maskierfolien habe ich noch nicht geschnitten. Da hatte ich bisher keinen Bedarf. Das Schneiden mit den Passermarken funktioniert sehr gut. Wenn Du den Bericht im Impellerforum über die Eclipse von Mario ansiehst - die Folien habe ich damit geschnitten. Vom Fenster bis zur ca. 4mm hohen Schrift.
Wichtig für kleine Schriften ist die Verwendung einer Folie aus dem prof. Bereich, wie sie für die Dekore von Autos verwendet werden. Dann klappt es.
 
Nein. Die Masse des Schneidekopfes ist nicht groß und damit sind die Beschleunigungs- und Verzögerungskräfte auch gering.
 
Der Cameo ist da und ich habe bereits ein paar Schriftzüge auf Oracal 651 geschnitten.
Ich muss sagen, das sieht wirklich sehr ordentlich aus. :)
Und das Gerät ist Plug&Play. Software installieren, einstecken, einschalten, losplotten. :)


Zwei kleine Problemchen mit dem Programm Silhouette Studio habe ich jedoch:

1: ich habe keinen offiziellen Weg gefunden, um Bilddateien, die auf dem Rechner liegen zu importieren, auch nicht mit Copy&Paste. Hier musste ich tricksen, indem ich die Datei vom Bildbearbeitungsprogramm (XN-View) mit Drag&Drop rübergeschoben habe.

2: Ich habe mit der Funktion "Nachzeichnen und Ablösen" den Umriss eines Fliegers in der Bilddatei herausgeholt und ihn mit "Offset" umrahmt. Dieser Rahmen ist als geschlossener Linienzug in der Arbeitfläche zu sehen, er wird jedoch nicht ausgeschnitten. :confused:
 
Hallo,

ich habe mir den Cameo kürzlich gekauft. Für Hobby-Anwendungen ist das Gerät durchaus geeignet.
Da wir ja hauptsächlich (dünne) Folien schneiden, wäre aber ein Messer mit stufenlos einstellbarer Schnitttiefe empfehlenswert.
Das wird das nächste sein was ich mir kaufen werde, die besonders dünne Oratrim schneide im mit Einstellung 0 am Messer, was etwas zu wenig ist, Stufe 1 durchschneidet aber gelich das Trägerpapier.
Bei Oracover und Orastick sieht es nicht viel anders aus.

Schriftgrößen bi 10 mm gehen gan gut, darunter wirds dann nicht mehr so sauber, kommt natürlich immer auf die Schriftart an.
Ich kann heute Nachmittag noch ein paar Fotos einstellen, was ich bisher so geschnitten habe.

Gruß Michael
 
Das einstellbare Messer war meine erste Zusatzinvestition und die habe ich nicht bereut.:D
 
Hallo Gerhard,

danke für die Bestätigung, genau so habe ich mir das gedacht.
Ist ja bald Ostern ;-)

MfG Michael

Achja, noch ein Paar Bilder, sowas geht noch problemlos mit dem Cameo.

Kopie von DSC_0102.jpg
Kopie von DSC_0110.jpg
Kopie von DSC_0104.jpg
 
Alex, ich habe mal hier zusammengeführt. Eckart gab mir einen Hinweis. Der Thread bei CAD ist jetzt sichtbar verschoben.
Die Forensoftware fügt die beiden Threads nach der Uhrzeit der Beiträge zusammen, ich denke aber, dass ihr damit klar kommt.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten