Erfahrungen mit Corel Draw software

Veit

User
Werte Kollegen


Ich habe mir eine CNC Fräse von GOCNC bestellt.
Auch das CNC Studio hab ich gleich mit bestellt.
Dabei steht auf der Homepage das dies mit Corel Draw funktioniert.

Da ich ein Absoluter neuling bin, brauche ich eure HILFE :p

Was meint Ihr? Wer kann mir helfen?

Lg
Veit
 
Corel fungiert als CAD Prog und ohne CAD keine Zeichnungen die du im CAM zu ner Fräsdatei umwandeln kannst.. also jaaaaa du brauchst Corel oder ein anderes CAD.

Ansonsten versteh ich deine Frage net..

Ben
 
Corel fungiert als CAD Prog und ohne CAD keine Zeichnungen die du im CAM zu ner Fräsdatei umwandeln kannst.. also jaaaaa du brauchst Corel oder ein anderes CAD.

Ansonsten versteh ich deine Frage net..

Ben

Guten Tag Ben
Doch du hast meine Frage verstanden und beatwortet.
Ich hab gelesen das es von Linux auch eine Cnc software gibt.
Kennst du diese? Könnte ich an stelle von Corel auch Linuxcnc verwenden?
 
Moin Ben,

Du brauchst 3 Stück Software zum Betrieb einer Fräse:

1. Die Steuersoftware zum Ansteuern der Motoren. Die hast du in deinem CNC Studio. Ich hoffe, die frisst außer .hpgl auch .nc Dateien. Das bietet mehr Möglichkeiten.

2. Eine Cam Software zum Aufbereiten deiner Zeichnungen. Die berechnet die Fräsbahnen an Hand des Werkzeugdurchmessers, kontrolliert und sorgt dafür dass alle Bahnen geschlossen sind, man kann die Reihenfolge der Abarbeitung ändern, Haltestege setzen, Bereiche ausräumen, Tiefenzustellung für mehrere Durchgänge einstellen.....

3. Eine CAD Software zum Erstellen deiner Zeichnungen. Corel Draw wäre da nicht meine Wahl. Das geht zwar prima zum Erstellen von Grafiken für Drucksachen oder Internet aber zum maßgenauen Konstruieren von Bauteile ist ein richtiges CAD definitiv besser.

Es ist aber durchaus möglich mit Corel Draw Zeichnungen zu erstellen, die dann direkt in die Maschinensteuerung gefüttert werden können. Dann musst du aber alle Schritte der CAM Software von Hand ausführen.
 
Moin,

das CNC Studio kann nur .hpgl, du hättest das Geld lieber in ein MK1-Board + Software von Planet-CNC stecken sollen da bekommst du mehr für dein Geld.

Grüße
Michael
 
Moin,

das CNC Studio kann nur .hpgl, du hättest das Geld lieber in ein MK1-Board + Software von Planet-CNC stecken sollen da bekommst du mehr für dein Geld.

Grüße
Michael

Ja das CNC Studio habe ich. Dies steuert ja die ganze Fräse an.
Auf der Homepage GOCNC.de ist aufgeführt, dass das CNC Studio mit Corel läuft.
 
Hallo Veit,
frage was willst du überhaupt mit der Fräse machen ???
wenn du wirklich Bauteile wie Spannten und Rippen fräsen möchtest wir du wohl um ein gutes CAD Programm nicht rumkommen
Corel Draw ist gut für Grafiken wie Karten und Einladungsschreiben .

Aber zum Konstruieren definitiv nur ein Malprogramm :confused: .

Gruß Thomas
 
Hallo Veit,
frage was willst du überhaupt mit der Fräse machen ???
wenn du wirklich Bauteile wie Spannten und Rippen fräsen möchtest wir du wohl um ein gutes CAD Programm nicht rumkommen
Corel Draw ist gut für Grafiken wie Karten und Einladungsschreiben .

Aber zum Konstruieren definitiv nur ein Malprogramm :confused: .

Gruß Thomas

Hallo Thomas
Ich muss dir da ein bisschen widersprechen; ich betreibe seit nunmehr 18 Jahren eine Uralt-StepFour und erstelle sämtliche PLT-Files im Corel Draw. Als zusätzliche Software kommen da noch das Profile2008 und das BO-CNC zum Einsatz. Man kommt nicht drum herum, sich in ein CAD- oder das Corel Draw einarbeiten, egal welchen Weg man geht!
Das Resultat ist das entscheidende und da schneidet Corel Draw super ab (im 1/10 Bereich)

Gruss Eugen
 
Hallo Veit,

zur Anschauung mal ein paar Beispiele bzgl. CAD und CAM als CAD dxf-Datei und Verarbeitung im CAM zur Erstellung eines GCodes für die Maschinensteuerung.

Arbeiten mit PLT Dateien für CNC Studio
Das CAD Programm Designcad 2D ist frei verfügbar und gibt auch plt Dateien ( hpgl )aus.
Diese kannst Du mit BoCNC, welches ebenfalls frei verfügbar ist, für Deine Maschinensteuerprogramm aufbereiten.

DesignCad 2D bekommst Du hier:
http://www.franzis-cad.de/produktubersicht/kostenlos-designcad-v-20-basistoolkit/

BoCNC bekommst Du hier:
http://www.bocncwww.de/

Magazin Beitrag zu BoCnc
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_04/art_04-0043/art_04-0043-01.html

Alternativ zu Corel Draw kannst Du Dir Inkscape anschauen.

http://sourceforge.net/projects/inkscape/?source=dlp

Corel Draw und Inkscape sind Grafikprogramme. Für das technische Zeichnen ist ein CAD Programm zu favorisieren.

erstellen einer Zeichnung ( Dichtungsring )


Ertellen/zeichnen eines Werstückes ( Motorschild )

mit anschließender

Aufbereitung des Werkstück/Zeichnung im Cam
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Andreas

Besten dank für Deine Antwort.

Ich bekomme ein knoten über.
Wenn du etwas Frässen willst (Irgend ein Stück) wie gehst Du vor?
Mit welcher software fägst du an? Zeichnen,Frässen.

Besten dank für Deine Antwort.

Gruess Veit

Hallo Veit,

zur Anschauung mal ein paar Beispiele bzgl. CAD und CAM als CAD dxf-Datei und Verarbeitung im CAM zur Erstellung eines GCodes für die Maschinensteuerung.

Arbeiten mit PLT Dateien für CNC Studio
Das CAD Programm Designcad 2D ist frei verfügbar und gibt auch plt Dateien ( hpgl )aus.
Diese kannst Du mit BoCNC, welches ebenfalls frei verfügbar ist, für Deine Maschinensteuerprogramm aufbereiten.

DesignCad 2D bekommst Du hier:
http://www.franzis-cad.de/produktubersicht/kostenlos-designcad-v-20-basistoolkit/

BoCNC bekommst Du hier:
http://www.bocncwww.de/

Magazin Beitrag zu BoCnc
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_04/art_04-0043/art_04-0043-01.html

Alternativ zu Corel Draw kannst Du Dir Inkscape anschauen.

http://sourceforge.net/projects/inkscape/?source=dlp

Corel Draw und Inkscape sind Grafikprogramme. Für das technische Zeichnen ist ein CAD Programm zu favorisieren.

erstellen einer Zeichnung ( Dichtungsring )


Ertellen/zeichnen eines Werstückes ( Motorschild )

mit anschließender

Aufbereitung des Werkstück/Zeichnung im Cam
 
Wenn du etwas fräsen möchtest, dann musst die Fräse wissen wie das Teil aussehen soll, also mußt du ihr ein Bild (Zeichnung) davon zur Verfügung stellen.
Hast du eine Zeichnung, dann kannst du die Fräse damit füttern und die Software der Fräse wird die Bahnen so fräsen wie diese auf der Zeichnung sind. Du musst also zuerst eine Zeichnung erstellen befor du die Fräse füttern kannst.
Wenn du dann aber das fertige Teil in deinen Händen hälst, dann wirst du feststellen, dass alle Maße falsch sind. Dein Fräser hat einen gewissen Durchmesser den es auszugleichen gilt. Bevor ich also die Fräse mit der Zeichnung füttere muss ich diesen Fräserradius ausgleichen. Das kann man entweder im Zeichenprogramm oder mit einem separaten CAM Programm machen. Habe ich nun diesen Radius korrigiert, dann kann ich meine Fräse wieder füttern und werde feststellen, dass nun die Maße schon fast stimmen.
Aber ohje, was ist das denn nun schon wieder. Du wolltest eine Rippe mit Aussparungen zeichnen und die dämliche Fräse hat zuerst die Rippe ausgefräst und versucht nun in dem lose umherflatternden Teil noch die ganzen Aussparungen zu fräsen. Das funktioniert so schon wieder nicht.
Das doofe Ding soll gefälligst zuerst die Aussparungen und dann die Ausenkontur fräsen. Um das zu erreichen gibt es wieder verschiedene Wege.
1. Ich habe ein CAM Program mit welchem ich die Reihenfolge festlegen kann.
2. Mein Fräsprogramm ist so intelligent und fräst zuerst Innen- und dann erst Aussenkonturen
3. Ich lege für Innen- bzw. Aussenkonturen unterschiedliche Werte (Stifte) zu Grunde welche im hpl unterschiedlich dargestellt und abgearbeitet werden und fräse dann zuerst Stift 1 und danach Stift2
4. Ich zeichne die konturen von Anfang an in der Reihenfolge wie diese gefräst werden sollen.

Bin ich dann soweit und habe ein Bauteil endlich (fast) richtig gefräst, dann stelle ich fest, dass die Abmessungen immer noch nicht 100%ig so sind wie ich es möchte.
Die kommt daher, dass es Gleich- und Gegenlauffräsen gibt. Also der Fräser sich entweder in das Frästeil reinzieht oder sich wegdrückt.
Ich muss also die Fräsrichtung noch festlegen. Das macht man nun wieder im CAM Programm.

Die gängige Reihenfolge ist also:
1. Frästeil zeichnen
2. Radius korrigieren
3. Fräsreihenfolge und Fräsrichtung festlegen
4. Zeichnung an Fräse übergeben und fräsen.


Corel Draw ist ein Malprogramm aber kein ernst zu nehmendes CAD. Man kann es nutzen, aber man kann sich die Arbeit auch vereinfachen wenn man ein echtes CAD benutzt.


Michael
 
Hallo Michael

Besten dank für Deine ausführliche Antwort.
Was mich wunder nähme ist, in welchem Programm du die Zeichnungen erstellst?

Vileicht kennst Du die USB Studio Software von der Firma GOCNC.de
Von dort habe ich die Fräse und die Software um meine Fräse zu steueren.
Brauche ich überhaupt noch eine CAM software?

Mit welchen Softwaren arbeitest du?

Gruess Veit
 
Hi,
ich selber nutze Maz++Kassner, das ist ein CAD mit integriertem CAM Modul. Ich brauche also nur dieses eine Programm um eine Zeihnung zu erstellen welches ich an meine Fräse weitergebe. Diese wird mit CNC-USB von Planet-CNC gesteuert.
Dein Programm kenne ich nicht.

P.S. schau dir mal das benutzerhandbuch deiner Software an. So wie es aussieht kannst du verschiedenen Stiftfarben verschiedene Eigenschaften zuweisen. Damit wäre zumindest schon einmal das Problem der Fräreihenfolge in Bezug auf Innen- Aussenkonturen gelöst, da bei Hpgl die Zeichnung stiftweise abgefahren wird. Z.B. Schwarz = Aussenkontur, Rot = Innenkontur
Die Radiuskorrektur mußt du selber in Corel vornehmen, das ist auch dort beschrieben.


Michael
 
Dan hast du sicher die CAD6-Lizenzen gekauft. ca 250euro?

Ich glaube schon , das ich einfach eine Zeichnung im USB Studio übernehemen kann und mit dem Fräsen kann ich loslegen.

Ich hab noch keine CAD Software und möchte am liebsten auch keine CorelDraw kaufen.
Diese ist zimlich schwer zu verstehen.
Ich möchte wirklich etwas einfaches, dass ich eine Rippe, Holm zeichnen kann und fräsen kann.

gruess Veit
 
Michael..
Ist die DesignCAD V.20 + Basistoolkit Software auch geeignet für das erstellen einer zeichnung?
Kennst Du diese Software?

Danke für deine Hilfe

Gruess Veit

Hi,
ich selber nutze Maz++Kassner, das ist ein CAD mit integriertem CAM Modul. Ich brauche also nur dieses eine Programm um eine Zeihnung zu erstellen welches ich an meine Fräse weitergebe. Diese wird mit CNC-USB von Planet-CNC gesteuert.
Dein Programm kenne ich nicht.

P.S. schau dir mal das benutzerhandbuch deiner Software an. So wie es aussieht kannst du verschiedenen Stiftfarben verschiedene Eigenschaften zuweisen. Damit wäre zumindest schon einmal das Problem der Fräreihenfolge in Bezug auf Innen- Aussenkonturen gelöst, da bei Hpgl die Zeichnung stiftweise abgefahren wird. Z.B. Schwarz = Aussenkontur, Rot = Innenkontur
Die Radiuskorrektur mußt du selber in Corel vornehmen, das ist auch dort beschrieben.


Michael
 
Hi,

Ich habe mein Programm noch zu DM Zeiten gekauft, war irgendwas um die 1200DM.
Damals gab es noch keine 60+ oder Studentenlizenz, ich war damals Student :cry:
Für 250€ bekommt man heute als Stdent oder Ü60 ein geniales (2,5D) Programm welches sehr einfach zu erlernen ist und auch alles hat was man von einem CAM erwartet!
Wenn du einfach nur Rippen mit Holmen fräsen möchtest, dann würde ich dir Profili2 oder DevWing-Cam ans Herz legen wollen.
Mit DesignCAD kannst du natürlich ebenfalls Zeichnungen erstellen, gar keine Frage. Lad dir doch einfach mal die Demos runter und spiel ein bisschen mit den Programmen rum, dann kannst du am besten entscheiden was für dich geeignet ist und was nicht.
Bei einem CAD sind gute Fang-Funktionen wichtig und die Möglichkeit Flächen zu erstellen! Das CAM sollte mindestens Fräsreihenfolge, Fräserkorrektur und Fräsrichtung festlegen können.


Michael
 
Corel

Corel

Hallo Veit

Ich nutze Corel um Baupläne abzuzeichnen was auch sehr gut funktoniert. Wenn deine Frässoftware nur HPGL frißt wäre als Cam Software das
BoCNC von Werner das richtige. BoCNC verarbeitet DWG und DXF Dateien und gibt sie wieder als HPGL aus die du dann direkt mit deiner Frässoftware abarbeiten kannst.

Du zeichnest also in Corel und expotierst in Autocad R11 als DWG oder DXF (das geht einzustellen). Im BOCNC bearbeitest du dann die Zeichnung mit Radiuskorrektur ; Stegen ; Fräsrichtung ; Eckenausfräsen ; Fräsreihenfolge etc.
Danach hast du ein HPGL File welches du in deine Frässoftware einladen kannst zum fräsen. Werner ist hier auch im Forum unterwegs

Einfache Spanten bekomme ich mit Corel auch gezeichnet nur halt konstruieren ganzer Modelle ist ein größeres Herausforderung. Aber bestimmte Teile kann man ja als DXF importieren wie z.B Profile aus Profili.

Jetzt ist der Zeitpunkt sich zu entscheiden richtiges CAD oder Corel Draw. Später umschwenken wird schwierig denke ich (für mich).
Für meine Bedürfnisse Einzelteile (Bauteile aus Bauplänen)zu fertigen reicht mir das Corel Draw allemal.Und bei den Holzteilen kommt es auf ein Zehntel oder Hunderstel nicht an das arbeite schon im Holz selber ;)

Gruß Bernd
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten