Erfahrungen mit Hopf Shop

Hallo,
ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum bin, aber ich denke es passt. Vor einigen Monaten haben ich mir 2 Akkupacks 8x650mAh KAN Zellen bei Hopf für meinen Toro300 mit dem originalen Antrieb gekauft. 2 Packs 650mAh KAN Zellen hatte ich schon vorher.
Nach nur 3 Flügen, wurden die Akkus an den Kontakten schwarz und sehr heiß beim Laden. Ich denke es sind ein oder mehrere Zellen kaputt in dem Pack. Nun schrieb ich Herrn Hopf eine Mail, wie das denn sein könnte, denn die Akkus sind mit dem gleichen Lader wie meine alten Akkus geladen und auch nur in dem Toro300 wie meine alten Akkus geflogen worden. Weiterhin habe ich mir erlaubt zu fragen, wie es denn mit der Garantie aussieht, ob und wenn wie!. Auf meine Mail bekam ich von Herrn Hopf nur die Mail

Zitat:
"Soory auf Akkus ist 0 Monate Garantie.
Die haben sie halt kaputtgemacht"
:eek: :eek: :eek:
Das war alles, kein Abschiedsgruß, kein Vorschlag, das er sich die Akkus mal ansieht, nichts. Ich denke, als Händler sollte Herr Hopf andere Umgangsformen pflegen. Ich fühle mich schon ziemlich verarscht von Herrn Hopf. Das es keine Garantie gibt hätte er auch anders sagen können und gezahlt für den Austausch defekter Zellen hätte ich auch.

Ich habe nun meine Erfahrungen gemacht mit Herrn Hopf und seinem Geschäftsgebaren und werde meine Akkus wohl wo anders kaufen.

Gruß Volker
 
Vor 2 Jahren 2-3 mal was bestellt, war einwandfrei. Neulich versucht in dem Shop was zu finden, das ist der reinste Misthaufen, finde da nichts. Preise sind auch zu hoch.

Anrufen ist aber gscheiter wie email, email dauert länger und befördert weniger Infos.

mfg
 
Hallo, es geht mir nicht darum, einen Händler zu mobben oder der gleichen, ich habe auch nicht geschrieben, kauft nichts bei ... oder so was.

Mir geht es nur darum, das ich meine Erfahrungen mit dem Herrn Hopf hier veröffentliche. Kann sein, das er sich bei Anderen anders verhällt, bei mir nicht.

Ich fand es lediglich unangebracht, wie Herr Hopf auf meine Anfrage reagierte und mich abfertigte. Und da ein Forum zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch ist ...

Gruss Volker
 
Hallo Fieger,

ich würde diesen Thread auch schliessen....
Das Thema Fa. Hopf und dessen Geschäftsgebaren wurde ja nun schon oft genug diskutiert.

Schau einfach unter SUCHEN nach Hopf, da findest Du genug.

Und wenn Du schlau bist:
Man macht den gleichen Fehler möglichst nur einmal. Sprich, Lieferanten vorher im Forum empfehlen lassen.

Und es gibt halt zuverlässige und weniger zuverlässige. Zu welchen Fa. hopf zählt, muß man nicht immer wieder selber rausfinden. Ich denke, manche haben halt Glück und andere weniger mit ihm. Und Glücksache ist nicht mein Ding, wenn es um Technik und Liefertreue geht. Denke, das war auch für den Moderator gemäßigt genug.

Ich jedenfalls hab mit der Fa. http://www.elektrofly.com/ gute Erfahrungen gemacht. Bezüglich Qualität und Liefertreue 1A!!

Noch eine Anmerkung zu Deinen KAN-Zellen:

NIEMALS im Auto-Modus laden. Sie ziehen, wie alle NiMh-Zellen dann zuviel Strom und zerstören sich dabei selbst.

Außerdem muß ich sagen, für Akkus würd ich auch keine Garantie übernehmen, niemand kann herausfinden, wie Du sie behandelt hast.

Fliegergrüße Manfred
 

sualk

User
Hallo Volker,

Hopf schließ die Garantie für Akkus in seinen AGB's aus. Hier der Auszug aus seinen AGB's:

Garantie: Fast alle Dinge, die wir verkaufen, sind von uns handgefertigt oder werden oft speziell für uns in kleinen Stückzahlen hergestellt (z.B. Rümpfe, Akkus, Wellenanlagen, Ruder, Spinner, BL und Exklusiv-Motoren,...). Nur wenige Teile werden von Großserienherstellern bezogen (z.B. Industriemotore). Auf alle von uns angefertigten Artikel geben wir keine Garantie, da es sich dabei um Einzelanfertigungen, bzw. Sonderanfertigungen / Unikate handelt

Bei einer Bestellung im Shop, musst hast Du diese Bedingungen anerkennen.

Ob dies Bedingungen vor Gericht rechtlich haltbar sind, möchte ich allerdings bezweifeln.

PS: Mit Sicherheit , rechtlich nicht haltbar, da die Akkus nicht speziell für Hopf gefertigt werden (kann mir nicht vorstellen, dass einer der Hersteller den 'großen' Herrn Hopf kennt) und auch keine Einzelanfertigungen sind.
Da die Akkus keine Einzelanfertigungen sind ( p&m ist keine Anfertigung, sondern eine 'Weiterverarbeitung' oder Behandlung ?!?), ist Hopf, gem. seinen eigenen AGB's wieder in der Haftung (Garantie/ Gewährleistung).

[ 22. Februar 2005, 11:15: Beitrag editiert von: sualk ]
 
Sicherlich erkennt man die AGB's mit der Bestellung an, aber so einfach ist das ja nun mal nicht. Man kann ja nicht einfach in die AGB's schreiben, das man keine Garantie gibt.

Aber egal, ich hätte mich vielleicht vorher informieren sollen, mein Fehler.

Mir ist es auch jetzt zu blöde, mich wegen den zwei Akkupacks mit dem Herrn Hopf rumzustreiten.

Gruss Volker
 

Mefra

User
Hallo,

ich habe bei Hopf vor etwa zwei Jahren einen 10 Zeller RC 2400 gepusht und gematcht gekauft.

Da mein Modell noch nicht fertig war, wandere er erstmal ins Regal. Nach ein bis zwei Monaten habe ich ihn dann zum Leben erwecken wollen: An´s Pegasus Ladegerät (von UI ) gehangen und: nichts, keine Reaktion des Laders, also an meinen schulze 636, auch keine Reaktion des Laders.
Dann habe ich die Spannung gemessen und: 0,0 Volt :confused: :confused: :confused:

Also Akku eingepackt, mit einem Begleitschreiben versehen und an Hopf zurückgesandt.
Nach knapp einer Woche erhielt ich, mit einem Spannungsausdruck aber auch ohne Begleitschreiben, einen neuen funktionsfähigen Akku :)

Vielleicht ist Herr Hopf bedingt durch die Menge der täglichen eMails nicht in der Lage auf alle mails vollständig zu antworten.
Nein, das finde ich auch nicht in Ordnung, aber denkt doch mal daran wie viele mails bei Euch beruftlich/privat täglich eingehen und beantwortet werden müssen, oftmals bleibt nur ein Antworten in reinster Kurzform.

Gerade das Thema Akkus und Umtausch ist sicherlich nicht so einfach, da man einen Akku, das wird hier wohl jeder nachvollziehen, auch nach der ersten oder zweiten (falschen) Ladung himmeln kann. Ich weiss auch nicht ob die anderen Vertreiber eine Garantie auf die Akku´s geben.
Vielleicht greift hier ja auch die Sachmangelhaftung.

@Volker, bitte nicht mißverstehen, ich möchte nicht sagen, dass der Akku ggf. falsch geladen, gelagert oder genutzt wurde :)

Setz Dich doch mit Hopf in Verbindung, ggf. gibt es ja Kulanz.

Ich kann nur hier von meinem persönlichen positiven Erfahrungen mit der Firma Hopf berichten.
(Ich bin weder verwandt noch gesponsort - nur ein einfacher Kunde :) )
 
@sulak: genua so ist es, aber was soll ich machen, hab ich denn eine Chance? Was kann ich tun?

@Mefra: Kein Problem, hab's schon richtig verstanden.
Ich wollte den Herrn Hopf auch nur mal fragen wie das mit der Garantie (Kulanz) aussieht. An den vielen Mails von Kunden kann es nicht liegen, denn der Herr Hopf hat mir seit gestern 6 Mails zurückgeschrieben :) :eek:
Außerdem ist für ein "Mit freundlichen Grüssen" oder "Gruss" doch immer Zeit oder?

Viele Grüsse
Volker
 

Marcus M

User
Mal zu den KAN´s...
Habe KAN (1050) die astrein sind, und welche die neuer sind und nix taugen.
Liegt wohl auch an der charge...

Hopf habe ich bisjetzt nur Top ware zu vernünftigen Preisen bekommen. Sicher nicht der billigste Anbieter aber noch im Rahmen. Muss dazusagen dass ich bisjetzt immer die ware persönlich abgeholt habe. Reklamationen hatte ich bisjetzt noch keine.
Als ich mal ein Maxxon Getriebe gekauft habe hat er es mir kostenlos auch den Motor draufgemacht (inkl. Welle kürzen), obwohl ich diesen nicht bei ihm gekauft habe.

Gruß

Marcus
 
Hallo,
laut Herrn Hopf gibt es keine und gab es keine schlechten Chargen.

Hab gestern den Herrn Hopf noch gefragt, warum er mein Benutzerkonto gelöscht hat, darauf hin diese Antwort:
"Daher auch die Sperre wir wollen nicht jeden Wald und Wiesenflieger zufrieden stellen , ist nicht unsere Klientel"
Finde ich schon ein starkes Stück, was er sich erlaubt und dann auch noch beleidigend wird...

Gruss Volker
 

Oli K.

User
Hallo,

ich habe mal GP250 bestellt und GP180 erhalten. Habe daraufhin die Fa. Hopf per eMail freundlich darauf aufmerksam gemacht und bekam, für mich völlig unverständlich, als Antwort ein absolut unverschämtes Mail, total im Ton vergriffen, Grund nicht nachvollziehbar. Nochmalige freundliche Nachfrage, ob es sich hier evtl. um ein Missverständnis handeln könnte resultierte in einer Mail mit dem Inhalt 'Ha Ha Ha'. Habe daraufhin von mir aus mein Kundenkonto löschen lassen.

Bin bis zu diesem Zeitpunkt allerdings von Hopf immer korrekt und schnell beliefert worden!

Oli
 

Horbi

User
Hallo zusammen,

ich hab leider auch schlechte Erfahrungen mit Hopf gemacht. Beim Kauf meiner FS4000 waren 2 Akku`s a 16 Zellen 2400 mAh p&m by Hopf dabei.

Ich hab ihn mal angerufen und hatte ne Frage zu den Akku`s, es ging ums Laden und Entladen.

Als dann das Gespräch auf meinen Schulze-Lader kam, meinte er (sinngemäß), wie kann man nur einen Schulze-Lader benutzen und war dann sehr unfreundlich am Telefon. Er wolle mir jetzt keine weitere Auskunft mehr geben.

Da fehlten mir die Worte und ich legte völlig verwirrt auf. Ich verstehe nicht, wie man jemandem, der ne Auskunft will, so vor den Kopf stoßen kann.

Seit diesem Zeitpunkt war für mich klar, niemals bei Hopf was zu kaufen. Ich hoffe, ich durfte hier meine Erfahrung kundtun.

Gruß
Horst
 

VOBO

User
Hallo Horbi!

Mach dir nichts draus!

Mein Orbit Microlader pro ist laut Hopf auch nicht fähig die von ihm gelieferten Zellen richtig zu laden.
Daher sind meine Zellen (GP 3300 P&M) schon nach ca. 20 Ladezyklen defekt!

Leider hat mir Hopf nicht verraten welches Ladegerät denn seinen Segen hat.

Gruß Volker
 

nimrod

User
Ich mag den HOPF... Immer gute Ware für gutes Geld, so will ich das haben.
Auf Akkus gibt dir keiner eine Garantie. Hopf hat scheinbar genug Kunden und genug "Arsch in der Hose" um Leuten die ihm doof kommen auch mal die Meinung zu sagen. Er wird deine Ausführungen hier gelesen haben und auch deshalb dein Konto gelöscht haben. Am Telefon braucht der immer so 5 Minuten, danach ist der ganz zahm und hilfsbereit..
 
Hallo nimrod,
das Konto wurde vorher gelöscht, gleich nachdem ich fragte, was mit den Akkus ist, erste Mail.
Und ausserdem ist er mir doof gekommen.

Sei froh, das er dir nciht doof gekommen ist.

Gruss Volker
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
ich kann nimrod nur zustimmen.
-es ist mir auch schon passiert das bei einem
accu nach 5-8 flügen 2 zellen gestorben sind.
anruf bei h.hopf:ich bräuchte nochmal,..
weil.. 2tage später 2accus zum sonderpreis da.
zu den accus:keiner von uns kann garantieren
wie wir sie gelötet haben.-zu heiß,zu lange heiß.
(h.hopf hat spezielle lötspitzen aus elektrolytkupfer!-für die
sub c zellen riesen trümmer.wegen der wärmeerhaltung)
oder doch falsch geladen.(auch ein schulze kann nicht alles!)
-ich habe auch eins,aber bei gepushten nimh
ist feststrom besser.-oder temp methode.

desweiteren,wenn wir uns einen v-motor kaufen,
bekommen wir auch eine neue laufbuchse nach
1std testlauf?

[ 27. Februar 2005, 19:06: Beitrag editiert von: elo-gustel ]
 
Versteh ich nich........
ihr habt doch alternativen.......
bestellt doch einfach bei fraundorfer oder so......

das Akkugeschäft ist doch kein Monopol... man muss nur mal links und rechts schaun.

Das einzig interressante ist der Preis bei Hopf... den Rest können für uns "Sonntagsflieger" auch andere liefern.... ich hab zwar welche, aber auch z.Teil mit Scherereien, bin aber zufrieden, glücklich..... und gehöre eben nicht zum eigentlichen "Klientel"....
 
Oben Unten