Erfahrungen mit XENON-E-Motoren...

DavidSt

User
hallo

gibt es schon erfahrungen mit den bürstenlosen XENON-E-Motoren, die bei Jamara vertreiben werden?

Der Pfad ist ein bissi komplex:
Neuheiten2004 => Modellbau => Zubehör => Flug-Zubehör => XENON-E-Motoren



ich hab sie beim 2ten mal Surfen nicht mehr gefunden, darum die Pfadangabe :D :D


grüsse

d@vid

[ 22. Februar 2004, 19:08: Beitrag editiert von: H@bib ]
 

Aschi

User
Hallo David

der Pfad ist wirklich gut versteckt. Dann gibt es ja doch recht viele Varianten. Doch was auffällt sind die vielen Angaben die einfach nicht stimmen können. Z.B. Gewichte mit und ohne Getriebe sind gleich. Dann....

Bezeichnung: B3618/4533
Übersetzung: 3,33:1
Umdrehungen/V: 4500
Durchmesser in mm: 35,5
Länge in mm: 44
Wellendurchmesser in mm: 4
Gewicht in g: 192
Zellenanzahl: 6-10
Nennspannung in V: 9,6
Leerlauf in A: 10
Maximal Strom in A: 40A/50A
Leistung in W: 550
Max. Wirkungsgrad in %: 91
solch ein Motor, der bei dieser Spannung und solchen Strömen betrieben wird, kann bei 10A Leerlauf niemals 91 % Eta erreichen.

oder mal der kleinste :
Bezeichnung: B20-25-12
Umdrehungen/V: 2700
Durchmesser in mm: 20
Länge in mm: 41
Wellendurchmesser in mm: 2
Gewicht in g: 67
Zellenanzahl: 6-20
Nennspannung in V: 15,6
Leerlauf in A: 2
Maximal Strom in A: 10A/15A
Leistung in W: 330
Max. Wirkungsgrad in %: 90
Das ding ist auf dem Papier doch glatt besser als zb. ein 10er Lehner. :) :)
Wie machen die Koreaner das bei solch einer kleinen Maschiene???
330 Watt bei 67 Gramm??? Hoffentlich ist nicht der gleiche Kleber verwendet wie bei Jamara Titan, Test im aktuellen E-Modell :D :D
Wenn es wirklich so ist dann verklopfe ich gleich meinen LMT 10/20.

Wenn man nur ein bischen Ahnung von BL Innenleufern hat kommen einem alle diese Angaben ,auch bei allen anderen sehr komisch vor.

Grüsse
Thomas

PS, falls der Vertreiber mitliest, Ich lasse mich gerne eines anderen belehren. Und verkünde es lautstark, wenn die Daten doch richtig wären. :)

[ 23. Februar 2004, 21:50: Beitrag editiert von: Aschi ]
 

DavidSt

User
hallo thomas

ich hab auch getriebe auf der homepage entdeckt. die wiegen je nach typ ca. 35gr.

also, wenn ich den A2815/4051 (mit 5:1 gear) wiegt er "nackt" (ohne getriebe vermutlich) 86gr + 35gr getriebe = ca. 121 gr und ist für 320W gut. kann es das geben zu dem Preis? :confused:

lg

d@vid
 

GC

User
Also wenn ein Motor im leerlauf 10A Strom aufnimmt, dann hat er nach Adam Riese bei 50A ein eta von weniger als 80% und bei 40A weniger als 75%. Das "weniger" liegt daran, daß es auch ohmsche Verluste gibt!
91% sind damit völlig daneben.

Bei einem Motor mit 10A leerlaufstrom wäre meine Diagnose normalerweise: Lagerschaden!
 

Aschi

User
Es ist doch ganz einfach einen Innenleufer mit 10 A Leerlaufstrom zu bauen.
1. grosser Luftspalt mit niedriger Flussdichte.
2. Billiges Material als Rückschluss im Stator.

schon passts... ;) ;) ;)

mfg
Thomas
 
servus,

ich habe noch gar nichts von diesen Motoren gehört :eek:
Aber bis jetzt habe ich nur schlechte Erfahrungen mit Jamara-Produkten gemacht und wegen den angeblich falschen Angaben:
Jamara ist wirklich ein "SCHLAMPERLADEN"-wenn man korrekte Angaben sucht könnte man genauso gut auf dem Mond suchen!!! Die Angaben zu meiner kleinen E-Extra über den Flächeninhalt stimmen mit denen von der Homepage nicht überein und die
Angabe des Schwerpunkts ist erstens mal in Zoll (was soll ich mit Zoll in D anfangen???) und zweitens stimmen die Angaben der Tester von FMT UND Modell nicht mit denen aus der sehr knappen Bauanleitung überein :( .
Folglich würde ich erst ein Mal warten bis die Motoren in einer Zeitschrift getestet werden...

mfG
flyermeier
 
Oben Unten