Erfahrungen Pichler DHC- Beaver 2850mm

Schönen guten Tag

Ich bin günstig zu einer großen Beaver von Pichler gekommen und wollte mal fragen ob die noch jemand elektrisch fliegt und Erfahrungsberichte bezüglich
Ruderausschläge und Schwerpunkt anbieten kann.

Die Teile mal auf die Waage gelegt komme überschlags mäßig auf 9,2 Kg flugfertig mit Akku.

Gedacht ist sie zum schleppen von "kleineren" Seglern, vielleicht kann da auch jemand was sagen dazu.

Derzeit ist sie auf 10S ausgelegt, die elektrischen Komponenten(Regler, Motor) vertragen aber locker 12S, was mir eher zusagt. Nur den Propeller müßte ich dann wechseln laut Vorbesitzer.

Bitte um Info bezüglich der Maschine

Vielen Dank im voraus
Roman
 
Hallo Roman

Habe auch die Beaver von Pichler und bin sehr zufrieden. Fliege mit dem Boost 160 von Pichler und 11 Zellen mit 22 x 10 PAC Prop. Strohmaufnahme je nach Akku ca. 85 bis 92 A .
Fluggewicht ca. 8,5 kg
Wir schleppen häufig Segler um die 7 kg, damit gehen ca 3 Schlepps auf 300m.
Maximal Gewicht eines Seglers 20 kg. Dann müssen beide Piloten aber sehr sauber fliegen, geht aber auch ( knapp)😊😊

Gruß Klaus
 
Meine hat 12S 8000mAh an einem Dymond GTX 6374 mit 3 KW.

Da ich extra Rutschen bis in die Motorhaube gebaut habe komme ich ohne Blei aus.

Jörg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten