Erfahrungen Regler Mini LRK

Friwi

User
Hallo,

man(n) liest ja recht viel über die Mini's.
Bei der Frage mit welchen Reglern läuft der Mini am besten (problemlosesten ?) bin ich aber nicht recht schlau geworden.

Daher würden mich Eure Erfahrungen interessieren, oder ist dies nicht so kritisch wie bei den 14 Pol-LRK's ?

Teilweise hab ich gelesen, dass z.B. bestimmte (aktuelle ?) Versionen des Jeti nicht mehr laufen.

Danke für Eure Info's.
 

jweber

User
MGM 18 läuft bei mir problemlos am Mini.
Jeti Gold lief auch, ist nur durch eigene Blödheit gestorben :( .
Mehr Regler hab ich leider nicht.
Jörn
 

Friwi

User
Danke Jörn für Deine Erfahrungen,

aber ich denke dass doch wesentlich mehr Ihre Erfahrungen hier posten könnten, oder ?

Nachdem meine (geplanten) Mini's eher im oberen Leistungsbereich angesiedelt sein werden
1x mit 22mm Stator/Länge 15mm
1x mit 19mm Stator/Länge 20mm
bin ich mir nicht sicher ob 18Amps nicht etwas 'knapp' bemessen sind (soweit mir bekannt ist, kann der TMM -18 kurzzeitig max. 23Amps)
Bei den Jetis gibt's andererseits eine 30 Amp Variante, die würde sicher reichen, bin mir aber nicht sicher ob die aktuelle Softwareversion mit Mini's auch tatsächlich läuft.

Weiters möchte ich auch einen Mega AC16/15-3 (Innenläufer) mit dem gleichen Regler betreiben. Auch dieser Motor geht im max.Leistungsbereich über die 18 Amps.

Wer hat Erfahrung, wer kann helfen ?
 
Hoi Friwi

Nachdem wir in den letzten Wochen Gasannahmeprobleme mit meinem Doppelwhopper hatten, habe ich verstärkt auf die Gasnnahme verschiedener Motoren geachtet, nun möchte ich kein automatisches Timing mehr haben, gerade im oberen Bereich an der Leistungsgrenze der Regler wartet man fast förmlich auf das Gas, zumindest ist das bei sämtlichen meiner Ausenläufer so. Auch bei einem Vergleich heute bei Gubbi, mit einem 18A. MGM und einem AXI kommt es mir wie eine Ewigkeit vor wenn man den Gashebel von Motor-Aus schnell zum Vollgas hinbewegt. Dein alter weißgelabelter Jeti-regler dort reagierte im Direktvergleich schon wesentlich besser, im Vergleichen mit dem Hacker-Master-Regler kommt er mir aber die immernoch "müde" vor.

Zum Wirkungsgrad, das Thema hatten wir, ich habe am Hackerregler etwas mehr Leistung aber auch etwas mehr Pin, nun habe ich einen Mini-LRK unter Vollgas mit einem MGM vermessen, und danach den Hackerregler genommen, auf Vollgas gedreht, und die Spannung am Netzteil soweit herabgesetzt das ich wieder die Drehzahl des MGM`s hatte, das Pin war dann fast gleich, man könnte diese Unterschiede sicherlich durch Windungsanpassung kompensieren, etwas weniger an Windungen beim MGM?
Bei einem zumindest sauber gebauten Motor glaube ich nicht das sich der Regler-Eta unterscheidet, bei unsauberen Motoren (z.B. Ringmagneten) ist der MGM deutlich dem Hacker im Nachteil.

Wenn du den 30Jeti (goldenes Label-alt) mal testen möchtest kann ich dir einen leihen, ist im Moment eh arbeitslos.

Ist es möglich die Beschleunigung der Motoren per Unitest-Gerät mittels Kurven auf dem PC darzustellen, wäre ein interessanter Vergleich.

[ 04. Februar 2003, 18:29: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]
 

Motormike

Vereinsmitglied
kein automatisches Timing mehr haben.....
Tu mir einen Gefallen und schreibe die Reglertypen dazu mit denen du diese Erfahrung gemacht hast, ich kann mir net vorstellen, daß du einen Beat probiert hast
 
Hoi
Beat englisch »Schlag«], im Jazz und in der Popmusik Bezeichnung für den durchgehenden gleichmäßigen Grundschlag der Rhythmusgruppe; auch Kurzform für die Beatmusik.
Ich nehme an das ein "Beat" ein Kontronik-Regler ist ??? Kontronikprodukte habe ich nicht, und kenne mich auch absolut nicht mit aus.

Diese Tests habe ich mit TMM-MGM Reglern gemacht.
Ich habe vermutet das es am automatischem Timing liegt. Ein Bekannter hat so einen Kontronik-Regler, den könnte ich evtl. morgen mal gegenchecken.

Off-Topic
ähnlich spaßiges findet sich im Brockhaus über unseren Neuen Flieger -Codename: "Wurst"
:D
Wurst, aus zerkleinertem Fleisch und tierischem Fettgewebe, bei bestimmten Wurstsorten unter Mitverwendung von Blut oder Innereien ... :eek:

[ 04. Februar 2003, 22:48: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]
 
Oben Unten