Erfahrungen?: Startwagen beim Großsegler

tomtom

User
Salve,
so langsam nimmt mein nächstes Projekt Gestallt an.
Es soll ein Segler mit ca. 6m Spannweite und ca. 17Kg Gewicht werden.
Bin noch nicht so ganz festgelegt, Tendenz geht momentan Richtung Duo Discus oder SZD 59.

Um unabhängig zu sein muss ich den Flieger mit einem Antrieb ausstatten.

Am sinnvollsten währe hier ein Nasenabtrieb, was Effiziens, Gewicht und Kosten anbelangt. Glaube FES heist das auf neudeutsch.

Nach Rücksprache mit div. Motorherstellern hat sich herauskristalisiert, dass eine Lösung mit einem 14" Propeller, welcher eben so gerade passen würde, Leistungsmäßig etwas knapp werden könnte.
Der Vorschlag mit einer 20" Latte und den zu erwartenden Leistungen hat mich dann überzeugt. Da kommen bei moderatem Strom von ca. 50A ca. 10Kg Standschub raus, das sollte genügen um sicher in die Luft zu kommen.

So jetzt das Problem: 20" gehen nicht für einen normalen Start auf dem Fahrwerk, also muss ein Startwagen drunter, welcher die nötige Bodenfreiheit bringt.

Wie sind eure Erfahrungen mit solch großen und schweren Seglern auf einem Startwagen?

Gruß
Thomas
 
Hallo, das problem wirst du mit dem Startwagen bekommen, denn 10 Kg. Schub bei einem Modellgewicht von 17 Kg wird für den Startwagen nicht reichen. Hast du Rasen oder Asphalt ?

Wir betreiben eine ASH 24 mit knapp 6 Kg Gewicht auf einen Startwagen, mit Rasenpiste, Motor macht bei 6 s und 18 x 9 knapp 8 Kg schub, was ausreicht, aus dem Wagen zu starten. Kann aber nur über dieses Setup berichten. Hoffe für dich, das sich hier noch Leute finden, die dir helfen können, Michael
 

Anhänge

  • P1040854.jpg
    P1040854.jpg
    70 KB · Aufrufe: 257
Salve,
Also das Hauptproblem mit dem schlechten Abhebeverhalten liegt wohl an einer zu geringen Anstellung des Fliegers.
Laut Aussage von Andy Reisenauer sollten es ca 5-6 Grad sein.

Gruß
Thomas
 
Sorry, Zahlenteufel, ich meinte natürlich ASH 26 Beineke Modell.

@tomtom, wir müssen den Segler auf dem Wagen sogar beim Start leicht drücken, weil er sonst zu schnell rausgeht und zuwenig fahrt hat . Der Winkel passt schon

Michael
 
Startwagen ist doch genial!

Startwagen ist doch genial!

Einfach den großen von T...
300 Räder und Andy anrufen.
Der rechnet immer gut :-)

Mein ARCUS hat bestimmt schon 40 Starts .
Und das geht Problemlos!
Auch auf der Wiese.

Und aufbaue muss ich auch nix.
Hinstellen, Anschalten, Fliegen!

Der Wirkungsgrad bei 14x10 ist mir persölich zu gering.
Mal ganz abgesehen von der Gefahr einer Bodenberührung nur weil eine Maus wieder ein neues Belüftungsloch für Ihre Behausung gebraucht hat.



Gruß Ronald
 
Hallo,

mein Setup bei einer ASW 15 1:2,5 mit ca . 15 KG Abfluggewicht war:
Hacker A 60 Glider Kv 149
12 S
Latte 23*12 oder 20*13
Alles andere ist beim Start mit Risiko behaftet. Von einen Getriebeantrieb mit 12 S (10 S o.K.) würde ich abraten da die Felddrehzahl einfach zu hoch ist und dieses einige Regler nicht verkraften.
Starte nurt mit Startwagen (Teichner)

Grüße
Werner
 
Startwagen

Startwagen

Hallo , einige bilder segler start mit startwagen

DG 505 6.3 m ASH 26 6m DG 1000 6.66m ASW 28 7.2 m
Start die Horky Quintus 7.66m auch damit
nur gas geben und wenn ausgetrimt hebt sie einfach von allein ab
link start ASW 28 HKM 7.2 m 19kg

auflage startwagen 2° positif , Rader Kavan dia 150 mit kugellager

mfg

https://www.youtube.com/watch?v=SfYwK2s_l1g#t=241

21-05-2011 004.JPGSV500002 (2).JPGSV500002.JPGvakantie febr en pasen2013 028.JPG
 
Salve,
also bis jetzt hört sich das alles recht positive an.

Was läuft besser geradeaus, Startwagen mit 3 oder mit 4 Rädern?

Gruß
Thomas
 
Startwagen

Startwagen

Da bekommt man ja richtig Lust auf den Startwagen.

Ich hatte mit dem Arcus 5.33m 2x Pech mit dem Wagen, nun mache ich es wieder mit F-Schlepps. Mein Setting war 170W/kg, Flächenanstellwinkel 3°, Auflage optimal, Wagenräder nicht allzu festgezogen, Graspiste 2cm kurz und hart. Ich konnte den Wagen nicht lenken, er fuhr nach links oder nach rechts, nur nicht geradeaus und vor allem nicht dorthin wo ICH wollte. War auch nicht lenkbar mit einer Konstruktion, wo die SLW-Wirkung sich besser auf den Wagen überträgt. Für mich ist der Wagen keine Option mehr. Es ist aber schön zu sehen, dass es vielerorts klappt, freue mich für euch.

Grüsse
Fredi
 
Salve,
@ Fredi: wo genau lagen den die Problem bei den missglückten Startversuchen?
Ev. kann man das System ja dahingehend verbessern.

Gruß
Thomas
 
Startwagen

Startwagen

Hallo

ein wenig zuspur bei die vordere rader bringt hilfe fur geradeauslauf ( wie beim ein motorflugzeug mit nur zwei rader vorne )

auflage schaumgummi

mfg
SV500007.JPG
 
@tomtom, unser Wagen, wie auf dem Bild zu sehen, ist ein Dreirad. Vorne zwei, hinten ein Kugelgelagertes Kinderwagenrad ( Räder ) . Wir können auf dem Wagen während des Starts mit dem Seitenruder eingreifen und funktioniert auch ,
Michael
 
Startwagen für Großsegler

Startwagen für Großsegler

@tomtom

Google doch mal nach Teichner Startwagen.
Der vertreibt doch schon einige Jahre Startwagen.

Gruß
Tom
 
Salve,
ich hatte mal einen Teichner Startwagen.
Mit dem hatte ich einen 6,5Kg, 4,5m Shark XL mit ordentlich Antriebsleistung in die Luft befördert.
Manchmal ging das schnur gerade aus, manchmal auch mit ner leichten Kurve.

Aber mein neues Projekt mit 6m und ca. 17-18Kg ist ne ganz andere Hausnummer, auch mit einem schlechteren Schub/Gewichtsverhältniss als der Shark XL. Ich rechne hier mit ca. 100W/Kg.

Es muss also wirklich sicher funktionieren.

Also 3 oder 4 Räder?

Bei 3 Rädern ev. das Heckrad zusätzlich mit nem Servo lenkbar machen, oder reicht hier die Seitenruderwirkung aus.
Den Rumpf würde ich eh in eine Art Führung legen, damit er nicht auf dem Wagen seitlich verrutschen kann, somit würden auch Seitenruderkorrekturen am Wagen ankommen.

Gruß
Thomas
 
Erfahrungen?: Startwagen beim Großsegler

Salve,
ich hatte mal einen Teichner Startwagen.
Mit dem hatte ich einen 6,5Kg, 4,5m Shark XL mit ordentlich Antriebsleistung in die Luft befördert.
Manchmal ging das schnur gerade aus, manchmal auch mit ner leichten Kurve.

Aber mein neues Projekt mit 6m und ca. 17-18Kg ist ne ganz andere Hausnummer, auch mit einem schlechteren Schub/Gewichtsverhältniss als der Shark XL. Ich rechne hier mit ca. 100W/Kg.

Es muss also wirklich sicher funktionieren.

Also 3 oder 4 Räder?

Bei 3 Rädern ev. das Heckrad zusätzlich mit nem Servo lenkbar machen, oder reicht hier die Seitenruderwirkung aus.
Den Rumpf würde ich eh in eine Art Führung legen, damit er nicht auf dem Wagen seitlich verrutschen kann, somit würden auch Seitenruderkorrekturen am Wagen ankommen.
Hallo Thomas,
wenn Du schon selber baust nehme 3 Räder mit einem langen Ausleger nach Hinten. Drei Räder liegen einfach optimal am Boden auf.
Der Start lässt sich gut mit dem Seitenruder aussteuern . Wichtig ist auch , dass Du die Flächenauflage mit ca. 5-6Grad positiv ausführst.
Gruss Guenter
 
Hallo,

meine Erfahrungen mit einem Startwagen sind positiv.

Startwagen 'Teichner 06'
Modell: ASH 31 8,4m
Nasenantreib Schambeck 2230 16/6.7
Luftschraube 23x12 an 10S.
Gewicht +- 21kg

Gestartet wurde von einer Graspiste.

Kein Ausbrechen des Segeler seitlich.

Startstrecke ca. 30m

Grüße

Guido
 
Hallo Thomas,

ich hänge mal den Link rein:

http://www.rc-network.de/forum/show...twas-andere-Startmethode-der-Startwagen/page8
Im Beitrag 110 ist die meine letzte Version zu sehen, die einwandfrei funktioniert. Zusätzlich habe ich auf einen Kreisel auf QR und SR den ich im HH Modus beim Start benutze. Danach wird der abgeschalten. Das funktioniert speziell bei Querwind sehr gut. Das manuelle Austeuern wollen ist mit so einer realtiv wackligen Fuhre schwer beherrschbar. Mit Kreisel braucht man sich darum nicht zu kümmern.
Wenn man ideale Startbedingungen hat, d.h. in jede Richtung starten kann, braucht man den nicht.
Genügend Antriebsleistung ist natürlich von großem Vorteil.

Habe gerade etwas gesehen. Genau diese Variante geht mir auch seit geraumer Zeit für den nächsten Startwagen durch den Kopf.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/194813-Startwagen-für-Elektrosegler-4m/page3

Tschüß
Knut
 
Salve,
aus welchem Grund haben eigentlich die 3 rädrigen Wägen hinten kleinere Räder als vorne?
Wenn die kleinen Räder in ein Mauseloch fallen, hüpft der Ar... hoch, wo große Räder einfach drüber büglen würden.

@ Knut: sind die hinteren Räder bei deiner Konstruktion lenkbar?

Gruß
Thomas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten