Erfahrungsbericht mit ACT Micro6 gesucht

Armageddon

Vereinsmitglied
Tach allerseits,

erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Forum. Scheint mir auf den ersten Blick sehr gelungen zu sein. Und um auch diese Rubik hier gleich zum Leben zu erwecken, kommt hier gleich mla ne Anfrage:
Ich würde meinen Foxbat gerne mit einem kleinen Empfänger ausstatten und habe da den Micro6 von ACT im Auge. Hat jemamnd schon Erfahrung mit diesem Empfänger in Verbindung mit Elektroflug gemacht?

Gruß Kai
 

Joerg Mix

Vereinsmitglied
Hallo Armageddon,

ich verwende den Micro6 von ACT in zwei Fliegern. TwinStar und Morave. In der TwinStar seit ca. 1,5 Jahren ohne Probleme, keinerlei Störungen oder Reichweitenprobleme. Die Morave fliegt noch nicht ( ich hoffe auf kommendes Wochenende :) ) aber ein erster Test bezgl. Reichweite ergab keinerlei Probleme. Die Morave ist auch mit 2 x Speed 400 und Getriebe ausgerüstet, 8 Zellen 2400 Sanyo.

Bis dann
 

Chris

Vereinsmitglied
Moin Kai,

hab das Teil in verschiedenen Modellen; immer unter ungünstigen Einbaubedingungen. 400er Pylon und PiccoJet sind da die besten Beispiele. Funzt aber ohne einen Muckser. :)

See ya

Chris
 

hawk-eye

Vereinsmitglied
Servus Kai,

hab den micro 6, oder besser 2 davon seit über nem Jahr im Einsatz. Im Thermiksegler (Flycat) volle Reichweite und nie Probleme, den anderen in verschiedenen Modellen (Projeti, Lift off xxs). Nie Probleme gehabt mit dem Teil. Ist genial, weil für A- und B-Band geeignet. Motoren von Speed 480 bis HBR 40, Servos MSX 2 oder 2081 JR.
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

ich habe sowohl den ACT6 als auch den DS7 im Einsatz.

Bei ganz ungünstigen Einbaubedingungen (Speed480+Rondo / ACT6 Empfänger / 8*500AR Akku, also Empfänger im Sandwich zwischen Steller und Akku ! ) alle auf Tuchfühlung bei 15A Strom (da wird’s schon hell im Rumpf vom Bürstenfeuer ;) ) ist fliegen mit Graupner C17 oder ACT DS7 noch möglich, mit dem ACT6 nicht mehr.

In meiner Piper mit Speed 400 und 8-9A (Abstand Empfänger von Steller 10cm, von Akku 5cm) funktionieren alle prima.

Hans

[ 10. April 2002, 11:01: Beitrag editiert von: haru ]
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hallo Hans,

genau diese ungünstige Konstellation (480 + Rondo + 10x500mAh) mit dem Empfänger im Sandwich habe bei mir. Dann werde ich wohl doch auf was anderes umsteigen müssen. Welche günstigen Alternativen gibts denn?

Gruß Kai

[ 10. April 2002, 11:09: Beitrag editiert von: Armageddon ]
 

Wilhelm Gassner

Vereinsmitglied
Hallo Kai,

ich sag nur ACT DSQ8 !

Wobei die Graupner ab C198 aufwärts auch nicht schlecht sind.
Aber ich hab jetzt insgesamt 7 von den ACT DS-Empfängern im Einsatz und noch nie Probleme gehabt.
 

Alwin

User gesperrt
Hallo Kai,
auch ich betreibe in meinen E-Modellen einen ACT-Micro6 und habe keine Probleme damit!!
Einzig mit nem Simprop-Quarz will er nicht richtig, ich vermute aber dass der quarz ein Ausreisser ist!

Alwin
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hi Kai,
der von Wilhelm vorgeschlagene DSQ8 istz der Nachfolger meines DS7.

Q steht für Squelch (zappelt nicht bei Sender aus) und hat jetzt 8 statt 7 Kanäle).

Und wo gibts das?
Ne, nicht bei OBI, aber z.B. bei Thommy :D

Hans
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi,

danke mal für Eure Tipps, habe beim Thommy (ist tatsächlich mein Nachbar) schon angefragt, mal sehen was er empfiehlt. Wird wohl ein DS7 oder DSQ8 (je nach Preis und Verfügbarkeit) werden. Und wenn das Teil dann läuft oder auch nicht, werde ich nochmla kurz ein Statement abgeben.

Gruß Kai
 

Gerd

User
Hallo Kai,

ich fliege in einem Twin Jet (und da feuern gleich 2 Motoren) mit einem Micro8DSQ.
Hatte vorher mit einem P4/5 große Probleme.
Jetzt ist alles bestens.
Ich kann dir diesen Empfänger nur empfehlen.

Gruß Gerd
 

Gerd

User
Klar, ich setze den Empfänger in Verbindung mit einer MC 22 auch in 2 Funflyern ein. Keine Props!

Gruß Gerd
 

Gerd

User
Aha, das sind also Segler... ;) ;) :D :D :D

Nein, turbinengetriebene Funflyer!!!

Grüße
Gerd

[ 16. April 2002, 17:20: Beitrag editiert von: Gerd ]
 

Armageddon

Vereinsmitglied
Hi,

habe zwischenzeitlich bei meinem freundlichen Nachbarn (Thommy :)) einen DSQ8 erworben und in mein Foxbat eingebaut. Gestern habe ich drei Flüge damit gemacht und, was soll ich sagen, er läuft einwandfrei, so wie man es eben von einem Empfänger erwartet.

Gruß Kai
 

Weste

User
Hallo Jungs,
bei den Freaks, die im "Sandwich" Probleme hatten beim Micro 6 noch ein Tip: Einfach Empfänger drehen. Die einzige Möglichkeit beim Micro 6 für Einstrahlungen von Störungen ist der Quarz, wenn der etas weiter von einer Störquelle wegliegt, sind die Probleme beseitigt. Ansonsten haben ich nichts hinzuzufügen.........
Gruß
Weste

http://www.acteurope.de
 

AJ

User
Hi,

habe einen Micro6 im einer Styro-Partenavia mit 2 Speed 480, je ca. 7A, und recht schlechten Empfang. Bei nicht ausgezogener Antenne vielleicht 10-15m.....
Die Antenne verläuft, wie es die Bauanleitung vorsieht, innerhalb des Styro-Rumpfes in einer Kunststoff-Hülse und schaut hinten aus dem Rumpf raus.

Werde mal ein paar Tests machen ( Antenne raus aus dem Rumpf ) und wenns dann nicht besser wird bau ich mal den C17 aus nem anderen Flieger raus und probier das mal.

Was tun, wenn wirklich der Empfänger nicht korrekt funktioniert ? Das Teil lag länger rum :) und die Garantie ist schon abgelaufen ...
Würde eine Reparatur sich lohnen ? Oder lieber gleich nen neuen ?

Bis denn
Andreas
 

Globe

User
Hi AJ!
Ich hab den Micro 6 in nem kleinen Verbrenner und da funzt er echt perfekt!

Ich glaube wenn das mit dem Verändern der Antenne nix bringt mußte wohl auf nen anderen Empfänger umsteigen! Deine Motoren sind ja bestimmt ordnungsgemäß entstört oder?

Ne Reparatur bei nem 40€ Empfänger wird sich mit Sicherheit nicht lohnen. :(

Als Alternative könntest du auch mal ein anderes Quarz probieren. Vielleicht hat deins auch nur nen Schuß!

mfg globe
 
Oben Unten