• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Erfahrungstausch F86 3Dlab

Peter schmalenbach

User gesperrt
F86 3dlab

F86 3dlab

Hi Klaus,Vom Rasen (normale gute Modellplatzqualität );) geht die F86 mit Sicherheit ! Bei Schub/Gewicht von ca.0.65 bis besser geht das.Du hast ca. 0,8 also keine Sorge:) ,Radgröße sollte schon ca. 55-70 mm sein. Das Bugrad halt so groß,das es noch reinpaßt !! Acht geben ,das der Schubkanal keine starken Versetzungen aufweist,wenn ja dann auf jeden Fall die Stoßstellen mit Kleber und Spachtel dicht machen und glätten.Der Anstellwinkel der F86 zum Boden sollte zwischen 0,5 bis ca.1° sein, negativ nicht weil dann die Abhebegeschwindigkeit sehr hoch sein wird.Hab gerade nochmal Deine Bilder des EZFW angesehen ,die Räder sind sehr gut und das wird problemlos funktionieren.
MfG Hi Amp Peter
 

Goinzz

User
Hallo Wigens,

wie ich sehe, hast du beim 3d-Druck auch so "Wellen" drauf!
Hatte ich auch und glaubte schon, das ist, weil ich keine Einhausung habe, aber ....
falsch gedacht! Ich probierte so flexible Wellenkupplungen, kommen auf die Z-Achsen-Gewindespindeln
drauf geschraubt und einwenig ausgerichtet und siehe da, die Wellen waren dann weg!
Ich druck die Sabre sowieso nochmal aus
Welchen Drucker hast du? Meiner ist ein Anycubic i3 Mega.

Schau, hier der Unterschied:

IMG_0657.jpg

diese Kupplungen
IMG_0658.jpg

Hallo zusammen.
mein Rumpf ist auch fertig gedruckt


Diese Lackierung werde ich machen
 
flexible Wellenkupplungen

flexible Wellenkupplungen

Hi Goinz,
super Sache!
Hast du nen link zu den passenden flexiblen Wellenkupplungen?
Der Einbau? Einfach?
Habe gelesen, es gäbe dazu auch ein youtube Video.

Gruß
Klaus
 

Goinzz

User
Hallo Klaus,

welchen Drucker hast du?
Bei mir werkelt ein Anycubic i3 Mega...

lg goinz

Hi Goinz,
super Sache!
Hast du nen link zu den passenden flexiblen Wellenkupplungen?
Der Einbau? Einfach?
Habe gelesen, es gäbe dazu auch ein youtube Video.

Gruß
Klaus
 

Goinzz

User
Gravierende Druckbildverbesserung...

Gravierende Druckbildverbesserung...

Also ich habe diese flexiblen Wellen-Kupplungen verbaut und haben echt "Wunder" bewirkt!

https://www.amazon.de/UEETEK-Wellenkupplungen-Schrittmotor-Koppler-Aluminiumlegierung-Gelenkverbinder/dp/B074NYJWVS/ref=sr_1_1?s=industrial&ie=UTF8&qid=1544007381&sr=1-1&keywords=UEETEK+4pcs+Flexible+Wellenkupplungen+5mm+bis+8mm

Gut ist, zwischen Steppermotorwelle und Gewindestange eine Kugellager-Stahlkugel zu geben, damit die Kupplung nicht rauf - runter kann!
Nach dem Einbau die Z-Gewindestangen drehen lassen und genau schauen, dass diese einigermaßen "rund" laufen, also nich "eiern" ->
an Gehäuse-Bogenkante mit dem Auge fluchten lassen - auch gut gleich die beiden Z-Abstände zum Unterteil des Druckers gleich einstellen ->
Z-Schalter-Schrauben!

lg goinz
 

Goinzz

User
Materialtest

Materialtest

hi leute,

hab mich mal testweise über ein "hochtemperaturfestes", also bis 160°C, gewagt und ....
lässt sich tadellos drucken, am Anycubic!
Ist ein Filament aus Ö, extrudr greentech pro
nicht ganz billig, aber super
überlege die stärker beanspruchten Teile, wie Flügelwurzeln, Fahrwerksaufnahmen, Höhenflosse, mittlerer Rumpfteil (EDF-Aufnahme)
damit zu drucken!
Mit dem Druck von PETG war ich nicht zufrieden, auch die Festigkeit lässt zu wünschen übrig...

schaut selbst:

IMG_0721.jpg

IMG_0723.jpg

IMG_0724.jpg

IMG_0726.jpg

IMG_0727.jpg

P.S.: ein paar Teile sind von der "Schwester", die MIG 15 BIS ;)
Die wird gerade parallel gedruckt!
 
Hi,
hast du mal die Layerhaftung geprüft?
Das Zeug ist auch ziemlich schwer.
Ich hatte auch mal einen Versuch gewagt, allerdings nicht das Pro und nicht HT, lies sich super drucken aber die Layerhaftung war miserabel.

LG
Michael
 

Goinzz

User
... Layerhaftung ist sehr gut, auch ein "Backofentest" mit 140° ergab beste Festigkeit!
Vom Gewicht her fast genau gleich, wie normales PLA
Druckte es mit "nur" 220°, der extrusions multiplier musste aber im 1-Layerbereich auf 1,15 erhöht werden, weil sonst immer wieder leichte "Aussetzer"!
Es lässt sich auch super schleifen, was ein gutes Finish ergeben kann!

Ich bin überzeugt und aus "Zentral-Europa" ist´s auch noch ;)
Bestelle nicht so gerne "Billig-Filament" aus Fernost - ist nur ein kleiner Beitrag, aber vlt. hilft´s!

lg goinz

Hi,
hast du mal die Layerhaftung geprüft?
Das Zeug ist auch ziemlich schwer.
Ich hatte auch mal einen Versuch gewagt, allerdings nicht das Pro und nicht HT, lies sich super drucken aber die Layerhaftung war miserabel.

LG
Michael
 

Peter schmalenbach

User gesperrt
F86 3dlab

F86 3dlab

Hi Goinz,ich bin von Deinen Teilen mit Hochtemperatur Filament beeindruckt!!!! Super das Du da experimentierst.!!:cool: Wenn das so weitergeht und Du gute Ergebnisse bekommst komm ich vielleicht doch wieder auf eine F86 3dLab zurück. Bin sehr neugierig,beste Grüße und MfG HiAmp Peter
 
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hi goinz,
passt bei dir der Schwerpunkt? Er liegt ja genau auf Höhe des Kohlefaserrohrs?!
Meine zwei SLS XTRON 5000mAh 4S wiegen zusammen 930g, aber der Schwerpunkt liegt viel zu weit vorne, obwohl ich die Akkus schon ganz hinten habe.
Ach ja, das Modell wiegt komplett 4700g.

Gruß
Klaus
 

Goinzz

User
weitere HT-Teile aus dem BDP von extrudr...

weitere HT-Teile aus dem BDP von extrudr...

Hallo zusammen,
also das Filament von extrudr ist der Hammer :eek:
Das ist sein Geld wert!
Meine "schöne" Sabre (Kunstflugstaffel der Japaner!)

IMG_0653.JPG

wird komplett aus diesem Material gedruckt, es lässt sich auch super schleifen und
ist nicht so "stumpf" wie normales PLA!
Schaut selber - aber Achtung, ein paar MIG-15 BIS-Teile haben sich da eingeschlichen (wird für einen Vereinskollegen von gedruckt!)...

IMG_0727.jpg

IMG_0746.jpg

IMG_0747.jpg

IMG_0741.jpg
 

Goinzz

User
Alternative Fahrwerke: Freewing F-4 Phantom II und Sabre

Alternative Fahrwerke: Freewing F-4 Phantom II und Sabre

Habe diese verbaut, passen bis auf ein paar kleine Modifikationen gut in die Sabre:

https://www.rc-castle.com/index.php?route=product/product&product_id=7701&search=FJ31211083

für 28 € für den ganzen Elektro-Mechanismus und Alu-Schlepp-Federbein samt Rad darf man nicht meckern und in meinen
anderen Freewing-Modellen gab´s bis jetzt mit dem elektrischen Einziehfahrwerk keine Probleme (wir haben eine Rasenpiste!)

Bugrad das von der Sabre:
https://www.rc-castle.com/index.php?route=product/product&product_id=3434

https://www.rc-castle.com/index.php?route=product/product&product_id=3439

Den "Knickwinkel bzw. Nachlauf" vom Hauptfahrwerk muss man nachträglich einwenig erhöhen, damit das Rad in den Schacht passt!
Ich hab´s so gelöst, indem ich auf den Anschlag ca. 1mm draufgelötet habe:

IMG_0729.jpg



Evtl. hilft´s euch ;)
Das Electron Fahrwerk ist mir halt (noch) zu teuer!!!

13 Servos mögen verkabelt werden ...

IMG_0735.jpg

So eine "Riesen-Crimperei" ...

IMG_0745.jpg

P.S.: Auch der Rückschub ist aktiviert - Sonderfunktion von meinem Hobbywing Platinum 130 HV V4 ESC :D
Werd´ das auf Gras zwar sicher nicht brauchen, aber rückwärts "ausparken" kann schon was!
 

cesar

User
Hi goinz,
passt bei dir der Schwerpunkt? Er liegt ja genau auf Höhe des Kohlefaserrohrs?!
Meine zwei SLS XTRON 5000mAh 4S wiegen zusammen 930g, aber der Schwerpunkt liegt viel zu weit vorne, obwohl ich die Akkus schon ganz hinten habe.
Ach ja, das Modell wiegt komplett 4700g.

Gruß
Klaus
I have to put 80gr in the tail for a correct CG at 5mm forward to the carbon tube. (starting CG)
Lipo is the same, also 930gr.

-Ruud-
 
CG

CG

Hi,
I have to put 50gr in the tail for a correct CG.
Is the correct CG 5mm forward to the carbon tube?
I thaught at the carboon tube?

Let us know, if you fly the F86.

Klaus
 

Goinzz

User
"Kopflastig" immer besser als "Schwanzlastig" - im wahrsten Sinne und oder doppeldeutig :p

"Top heavy" always better than "tail heavy "- in the truest sense and or ambiguous

5mm forward to the carbon tube is for the first flights...after used to the model you can set de CG on the carbon tube.
 
Oben Unten