• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Erfahrungstausch F86 3Dlab

Peter schmalenbach

User gesperrt
f86 3dlab

f86 3dlab

hi Max 123,Ich drucke zwar nicht selber, aber ich habe von verschiedenen Lieferanten Modelle drucken lassen.Nach meinen Erfahrungen ist das normal ,das leichte einfallen zwischen den Verstärkungsstegen.Es ist auch ziemlich unabhängig vom verwendeten Filament.Du mußt bedenken das die Wandung ca.0,4 mm dick ist und es zwischen den Stegen nicht auf Spannung ist.Die Fotos von Dir zeigen gute Ergebnisse.Allerdings im Sommer bei Temperaturen über 45°c fällt die Oberfläche noch wesentlich stärker ein. Auf das Flugverhalten hat dies keinen Einfluß.
Weiter viel Spaß und guten Erfolg,
MfG HiAmP Peter
 
Also irgendwie kann ich mich mit den Dellen nicht so richtig ab finden. Nach einigem grübeln ist mir gestern noch aufgefallen das meine Teile circa 8 % zu leicht sind also zu wenig Extrusion. Nun habe ich einen neuen Test Trog gestartet und die Extrusion Hoch genommen vielleicht bessert dass meine Ergebnisse. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
 
Hallo Max,

also ohne mich mit der Einstellung länger auseinander gesetzt zu haben, würde ich behaupten, dass das bei diesen dünnwandigen Drucken (Nur eine Linie) nicht anders geht, ohne Festigkeit zu verlieren. Die Düse fährt etwas in das Material rein und drückt damit eben etwas nach außen. Wenn du jetzt z.B. eine Wandstärke von 1mm (2x 0,4mm + 0,2mm Luft) hättest, würde das Material in den Hohlraum verdrängt und die Oberfläche wird schön.

Hoffe meine Skizze verdeutlicht was ich meine.

Gruß
Michael

20181130_142750.jpg
 
Hallo Michael,

da gebe ich dir Recht aber das ist nicht mein Problem. Die oberföächen sind gut und sehen schön aus... aber in den Feldern zwischen den Verstärkungsstegen ( das meinte ich mit Holmrauten) bilden sich Dellen. Dort fällt das Profil ähnlich wie bei einer bespannten Rippenfäche ein. Ich habe einige Versuche gemacht das mit verschieden Düsentemperaturen in den Griff zu bekommen leider ohne nennenswerte erfolge. Nun habe ich, da meine Teile ca. 8% leichter wahren als in der Anleitung vorgegeben den Fluss erhöht und werde später wenn der Drucker fertig ist mehr dazu sagen können...
 

Goinzz

User
sie steht auf Beinen ...

sie steht auf Beinen ...

fullsizeoutput_d6b.jpg

die Fahrwerksbeine der Freewing F4 Phantom II passen perfekt, voren habe ich das von der Freewing Sabre, nur einwenig den Tunnel um 4mm verkleinert!
Höhe passt genau, Sabre steht parallel zum Boden!
lg goinz
 
Hallo Goinz,
das sieht gut aus! (black beauty)
Bist du so weit fertig, dass du bei entsprechendem Wetter den ersten Flug wagst?

Gruß
Klaus
 

Goinzz

User
Hallo Klaus,

jawohl, wenn das Wetter einigermaßen gut ist, dann rauf mit der Kiste! Diese ist mal ein "Prototyp" - fliegt diese so wie angenommen,
dann wird die Serienproduktion gestartet! Ich experimentiere grad auch mit PETG (besser Temp. Festigkeiten),
aber da hab´ ich die richtigen Druckparameter noch nicht drauf :rolleyes:

Evtl. probier ich auch mal dieses PC max Filament für die höher beanspruchten teile wie Flächenwurzel, Fahrwerksaufnahme, etc.
zuviel nicht, weil dieses PC Max ist schon recht teuer ...

Also, hofft auf ein besseres Wetter, dann seht ihr meine Sabre hoffentlich auch fliegen!

lg, aus dem verregneten Burgenland
Goinz

Hallo Goinz,
das sieht gut aus! (black beauty)
Bist du so weit fertig, dass du bei entsprechendem Wetter den ersten Flug wagst?

Gruß
Klaus
 
Ja, natürlich ist das eine F86, hatte gerade meine Mig im Kopf.

Üppiger Antrieb mit 4800g Schub und 7 Zellen.
Werde mit 8 Zellen und 4,13 kp fliegen, nimmt dann schon ca. 95Ah
Da müsste dein Antrieb ja fast 120 Ah ziehen?
Hast du da Daten???

Habe gerade selber geschaut, der nimmt so konfiguriert 130Ah, das ist schon üppig!

Gruß
Klaus
 
Danke für die Info!

Darf ich fragen, woher du die Werte hast? Ich habe bei der Kombi nur Angaben bis 7S auf der HP von Wemotec gefunden.

Eigentlich hatte ich mich schon auf den MidiFan mit HET 650-68-1500 für 8S eingeschossen, aber das was du schreibst klingt auch nicht schlecht.
95A ist zwar auch ne Ansage, aber die Schubwerte sind verlockend....
 
Die Werte habe ich per Tabelle mit dem Impeller geliefert bekommen.
Steht nicht auf der HP, das ist richtig.
Da ich aber eher ein Neuling in Sachen EDF bin, lasse ich mich gerne von Oliver in Antriebsfragen beraten und der lag bisher immer richtig!
Da habe ich volles Vertrauen.

130A wäre mir ein zu hoher Strom.

Gruß
Klaus
 

Peter schmalenbach

User gesperrt
F86 3dlab

F86 3dlab

Hi Klaus,bitte bedenken :Prüfstandschub minus 10% ist der wahrscheinliche Schub ,im eingebauten Zustand. Aber mal was anderes ich hab meine MIG 15 BIS reserviert ,mal schauen wenns Geld da ist. Meine 1,63 m F86 wird langsam. Die Hawk wird auch langsam die bekommt 10S und der Prüfstandschub ist 4,7 Kp eingebaut dann ca.4,1 Kp. Den gleichen Antrieb werde ich auch in die F86 einbauen.Hoffe das ich im Gewicht nicht über 4,7 Kg komme.
Ansonsten halte ich die Daumen denn die F86 hat sehr gute Flugeigenschaften.
MfG HiAmp Peter
 
Hallo Peter,
habe meine kleine Mig 15 auch zum Verkauf stehen, da ich ja jetzt die "Große" habe.

Schubmäßig liegen wir ja beide ungefähr gleich.
Was würdest du denn als alter Impellerhase zum Schub-Gewichtsverhältnis (4,13kp zu 4,6kg) der F86 sagen?
Ist problemloser Start auf Rasen möglich?

Gruß
Klaus
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
Wenn ich mich da mal einklinken darf: Ein Rasenstart ist problemlos ab 0,6:1 möglich. Geht halt nicht nach 6m senkrecht. Kommt auch immer auf die Radgröße, Gewicht des Fliegers etc an.
Für einen Airliner reichen auch 0,4:1 (ja... ist probiert worden)
Wenn man mal davon weg geht dass jeder Flieger mindestens 1:1 braucht um zu fliegen kommt man auch auf entsprechende Flugzeiten und braucht halt eben nen bischen mehr Rollstrecke.
 
Hallo Chris,
also kann ich davon ausgehen, dass das Schub-Gewichtsverhältnis (4,13kp zu 4,6kg) gut reicht um die F 86 auf Rasen zu starten und zu fliegen?
Peter hat schon angemerkt, dass man 10% vom Schub abziehen müsste?!
Ich bau da mal auf eure Erfahrung.

Die große Mig 15 von mir wiegt 3,9kg und der Impeller hat einen Schub von 3,68kp. Ist ja ein ähnliches Verhältnis.
Und bei der ist Rasenstart gar kein Problem.

Bald werde ich es wissen...

Gruß
Klaus
 
Oben Unten