Erster Hotliner mit Totalschaden (Flugzeit ca. 10 sec.)!

Planet

User
Schöne Weihnachten zusammen,
hoffentlich kann mir einer die Angst vor einem neuen Start nehmen!
Kompletter Nachbau Hotliner HAWK3:
Zweiten Hotliner laminiert u. zusammengebaut, - jetzt habe ich die Hosen voll!
Sender ist eine Futaba FX30:
- mein Problem ist der Expo-Wert.
- Absturzursache (Höhen- u. Querruder mit -60% Expo) keine Ahnung warum ich mit -60% geflogen bin.
- mit welche Expo Höhen- u. Querruder Werte fliegt ihr?
- 3 Flugphasen programmiert siehe unten (Expo?)!
- Absturzvideo folgt!

Danke

K640_IMG_0736.JPG
K640_IMG_0737.JPG
K640_IMG_0738.JPG

K640_IMG_0739.JPG
K640_IMG_0740.JPG
K640_IMG_0741.JPG

K640_IMG_0480.JPG
K640_IMG_0484.JPG
 

Eisvogel

User
Das interessanteste wär erstmal die Größe der Ruderausschläge in mm.

Hast du den Einstellwinkel einfach so übernommen?

Wo hast du den Schwerpunkt?
 
...
- mein Problem ist der Expo-Wert.
- Absturzursache (Höhen- u. Querruder mit -60% Expo) keine Ahnung warum ich mit -60% geflogen bin.
- mit welche Expo Höhen- u. Querruder Werte fliegt ihr?
- 3 Flugphasen programmiert siehe unten (Expo?)!
...
Am Expo-Wert liegt es ganz sicher nicht. Und -60% sind da auch nicht zu sehen, sondern -25% auf Quer und -15% auf Höhe.
Warum drei Flugphasen, wenn in allen 3 Flugphasen die gleichen Werte eingetragen sind?
Eher auffällig sind die 135% Servoweg auf Quer und Höhe. Sind die wirklich erforderlich? Und damit wären wir bei der Frage, die bereits gestellt wurde:
Wie groß sind die Ruderausschläge?
 
Eine passable Grundeinstellung für den Hawk ist:
Höhe +/- 5 mm, 10% Expo
Quer 14mm nach oben, 7 mm nach unten, 30% Expo.
Zum Landen Quer maximal nach oben, dazu 0.5 - 1 mm Tiefe zumischen, sollte so gerade oder mit leicht hängendem Heck hereinkommen.

Weitere Anpassungen dann natürlich bei Bedarf, aber so fliegt die Kiste.
Die EWD auf + 0.5 Grad einzustellen ist übrigens auch sehr hilfreich.

Viel Erfolg,
Axel
 

matx

User
Nur wegen einem falschen Expo-Wert stürzt man sicher nicht beim Erstflug ab, da spielen dann schon andere Sachen zumindest mit rein. Letztlich ist Expo erst mal egal, die Servos sollten bei Anschlag des Knüppels auf allen Achsen in irgend einer Form die empfohlenen Ausschläge erreichen. Ob sie das linear oder exponentiell tun ist erst einmal schnuppe. Deshalb immer in allen Flugphasen am Boden testen, welche Ausschläge (Richtung!!!) beim Vollausschlag der Knüppel erreicht werden.

Der Hawk fliegt zudem ziemlich gutmütig, wenn SP, EWD und Sturz so halbwegs stimmig sind, und da kommt es auch nicht auf 2mm mehr oder weniger Ruderausschlag an.

Poste doch mal das Video, vielleicht kann man da schon einen Anhaltspunkt finden.
 

Planet

User
Vielen Dank für die schnellen Antworten,
1. Ruderausschläge wie in der Anleitung Hawk3 beschrieben.
2. Einstellwinkel vom Hawk3 (Hawk3 kopiert laut Anleitung Eisvogel).
3. Schwerpunkt laut Anleitung bei 68-70 mm (69 mm).
4. Expo Werte bereits geändert auf -25% u. -15% - evtl. ändern oder wirklich ohne?
5. Flugphasen noch nicht angepasst - welche Werte soll ich nehmen?
6. Ruderausschläge mit Servomitte reduziert - Werte laut Anleitung!
Höhen- u. Querruder waren träge - siehe Video
 

Eisvogel

User
Nur wegen einem falschen Expo-Wert stürzt man sicher nicht beim Erstflug ab,...... Letztlich ist Expo erst mal egal, die Servos sollten bei Anschlag des Knüppels auf allen Achsen in irgend einer Form die empfohlenen Ausschläge erreichen. Ob sie das linear oder exponentiell tun ist erst einmal schnuppe.......
da kommt es auch nicht auf 2mm mehr oder weniger Ruderausschlag an.
Das sind mal lustige Aussagen :rolleyes: da wird sogar ein Easystar zur Zicke.
Schon mal mit 60% Expo in der falschen Richtung geflogen? da ist ein drittel Ausschlag am Sender fast ein Vollauschlag am Ruder!
Und 2mm Ruderauschlag bei 5mm Höhe sind immerhin 40%, das entscheidet über ums Eck fliegen oder Strömungsabriss!
 

Eisvogel

User
Welche Ruderauschläge sind denn angeben? Die Werte von Teamspirit würd ich als oberste Grenze nehmen, weniger wär besser, vor allem bei scharfem Antrieb.

Einstellwinkel passt beim Hawk nicht! Ist tödlich bei Power.
Unbedingt nachmessen und auf 0° einstellen.
SP passt ungefähr soweit ich mich erinnern kann.
 

matx

User
Nicht viel zu erkennen.

Beim Start geht er sehr steil, schlecht geworfen, es sieht dann zwischendurch auch mal aus als würde er pumpen.

SP mit 69mm ist zu Beginn sportlich, zumal wenn womöglich die EWD nicht 100%ig stimmig ist. SP falsch gemessen? Akku hinter gerutscht? Einfach nur versteuert?
 

matx

User
Das sind mal lustige Aussagen :rolleyes: da wird sogar ein Easystar zur Zicke.
Schon mal mit 60% Expo in der falschen Richtung geflogen? da ist ein drittel Ausschlag am Sender fast ein Vollauschlag am Ruder!
Und 2mm Ruderauschlag bei 5mm Höhe sind immerhin 40%, das entscheidet über ums Eck fliegen oder Strömungsabriss!
Beim Hawk in dem Tempo was er im Video fliegt? Also okay, ich will es nicht völlig ausschließen, aber das hätte er doch am ehesten bei dem Gegenlenken unmittelbar nach dem Start gemerkt.
 

matx

User
Hab mir grad das Video angesehen und rate dringend zu einem "Softliner" und dazu den Hawk einen erfahrenen Piloten einfliegen zu lassen!
Ja! Und zu einem Werfer, der es auch kann.

Um mal dem TS einen Rat zu geben: lass Expo für den Anfang im Zweifel komplett weg. Mit rein linearer Anlenkung fliegt der Hawk auch. Wichtig ist es die korrekten Ausschläge halbwegs zu haben. Nimm den Schwerpunkt 2-3mm vor. Achte darauf dass der Akku nicht rutschen kann. Nimm am Anfang 1 Zelle weniger oder eine Schraube mit wenig Steigung. Starte viel flacher. Und ja, lass den Hawk von jemandem einfliegen der sowas häufig macht.

Wenn Du bei der EWD nicht 200%ig sicher bist, dann geh lieber auf 1° plus, als schlimmstenfalls 0,5° minus zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schöne Weihnachten....
Das sieht danach aus....als wäre der Flieger einfach nicht gut eingestellt....und der Pilot ist mit der Situation diese schlechten Einstellungen auszusteuern einfach überfordert zu sein.....
Vielleicht jemanden das Einfliegen überlassen....der mehr Erfahrung hat....
Die Kurven auf der Futaba sehen eigentlich gesund aus.....

Gruß Robert
 

Planet

User
OK,
1. Einstellwinkel muss ich nochmal prüfen - danke Eisvogel.
2. Ruderausschläge wie folgt (Expo 35% u. 20% übernehmen?)!
3. Es war wie Pumpen, - daran habe ich auch gedacht (Akku verrutscht) - Akku mit Klettverschluss gesichert.

Vielen Dank an alle
Wünsche euch einen guten Rutsch
 

Anhänge

Die EWD würde ich auf 0.5 einstellen und den Schwerpunkt laut Hersteller....
Dann fliegt so ein Flieger ohne grosses Eingreifen....
Gruß Robert
 
Oben Unten