es muß nicht immer ein FunJet sein...

Hallo,

hab meinen Winterflieger endlich fertiggestellt. MPX Twister mit Kolibri T20.
Da bei meiner Aeronaut Panther im Herbst das Heck abgefackelt ist :-( (selber schuld).
Hab ich mich, da es schnell gehn soll, für den Twister entschieden.
Schwerpunkt läßt sich mit einem Einabu im Heck der Turbine total leicht erreichen.
Der Tank, 0,5L Petflasche, liegt genau im Schwerpunkt.
Abfluggewicht bei vollem Tank ca. 1,8kg.
Am Mittwoch war dann der Erstflug.
Der Twister läßt sich total einfach selbst aus der Hand starten und fliegt, aber das war mir vorher eh klar, total easy.
Wieviel Speed das Modell verträgt kann ich noch nicht sagen, da muß ich mich langsam "rantasten".

Jetzt kann ich endlich meine CMPro T-45 weiterbauen, die P20SE wartet schon ganz ungeduldig.

Eine Frage hätte ich allerdings an die Profis.
Bekommt die T20 genügend "Luft"? (siehe Foto)
Der Ansaugkanal im Twister ist durch die 0,5L Pet-Flasche relativ "verstopft".
Soll im Heck noch etwas mehr Elapor ausfräsen?



Gruß
Michael
 

Anhänge

Hallo Michael,

kommst wohl auch nicht von den kleinen Dingern weg :D
Feine Sache Dein Twister, ich würde der Turbine noch ein wenig mehr Luft verschaffen, bei meinem ersten FJU sah es ungefähr aus wie bei Dir, mir ist dann hin und wieder die Turbine ausgegangen, als ich den Auschnitt erweitert habe war der Effekt nicht mehr vorhanden. Denke die Kleine hat zu wenig Luft bekommen, muss aber auch sagen dass es eine T25 war.

Grüsse nach Ö

Niko
 
Oben Unten