Es war einmal...vor einigen Jahren..

hastf1b

User
Hallo Asterix, sehr schön da lacht das alte Modellfliegerherz.

Schöne Grüße Heinz

\_____________l_____________/
~~~~o~~~~​
 
Hallo Asterix,

Bist du Elsässer oder nur hingezogen ?

Bei mir im Club bin ich der Galier, da ich aus dem Elsass stamme.
Ich habe vor 3 Jahre wieder angefangen, nach gut 15 Jahre pause.

Damals in Meistratzeim (aeroclub les Courlis) zwischen Erstein und Obernai, und das mit eine Bravo (war von MPX glaube ich) hatte ich gebraucht bekommen bis ich mein Taxi fertig hatte, als Sender hatte ich die Europa Sprint auch von MPX.

aber hier ein Bild:

Bravo.JPG

von meine Taxi habe ich leider kein bild.

hier noch ein Jonny vom Kolege (siehe die moderne Hose, Jeans mit bugelfalte):D

jonny.JPG

und noch 2 von der austellung in Erstein

ausstellung.JPG

kunst.JPG

wenn ich zeit habe werde ich noch ein paar einscannen.

Das war übrigens um die 1985
 
Ja ich bin ein echter...

Ja ich bin ein echter...

Hallo 373,

Ja ich bin ein echter ELSÄSSER…und das schon seit ewig lange, ca. über 56 Jahren, hoffen wir es wird noch lange so bleiben, und das schönen Elsass wird nicht einfach mal über 1 2 3 verkauft … ;-))

Die Courlis kenne ich sehr gut, die hart Piste wo dein Jonny, und die schönen Hose stehen, habe ich mit dem Rest der Mitglieder vorfinanziert (danach Beitrags frei für ein paar Jahren).
Das war vorher nur eine ebene Wiese mit Pappeln auf der Ost-Seite, die Pappeln und die Piste stehen heute noch, der Verein ist auch noch sehr aktiv, der Vorstand war anfangs M. Schaeffer. Angefangen hat das Ganze in Erstein neben der Ill, nicht weit von der Zucker-Fabrik. Da hat mir Armand das Fliege im Huckenpack beigebracht….mit der Mpx (?) im 27mhz AM !! und CB Funk !! auch auf 27 mhz..
Ich bin abgezogen nach Molsheim, leider nur für ein Paar Jahren, dann haben uns die Hauser umzingelnd…
Nur am Rande, so ein Charly von Wik hatte ich auch, leider nicht sehr lange, kurz nach dem abheben ist sie in einer Rolle auf die (noch nicht voll bezahlten) Hartpiste aufgeschlagen und vor Ort bei den Pappeln verbrand worden. Ursache der Rolle wurde mir im Nachhinein bewusst…QR verkehrt. ;-((

Deine Bilder stammen doch von einer Ausstellung der Courlis in Obernai > La Halle aux blés? Da war ich auch verträten mit einer Robin Abeille

Das waren Zeiten, und alles ohne 2,4 dings-bums..

Seit ca. 18 Jahren bin ich Mitglied vom SPMC Strasbourg / Plobsheim / ModellClub.

Grüsse von einem echten Elsässer.

Bernard
 
Salut Asterix

Wir bleiben aber trotzdem beim Deutsch würde ich sagen.
In Plobse hab ich familie meine Tante Ehm. Eulert jetzt Schmidt.

Wenn ich mich nicht täusche kenne ich den Armand bestimmt noch.
Mir hat Etienne Laufenburger das Fliegen beigebracht, mit der Bravo von Wik (eben vergessen) genauso wie die Austellung in Obernai war und nicht Erstein.

Ich übrigens stamme aus Daubensand, ein kleines nest am Rhein.

Na ja, wie klein die Welt doch ist.

Wenn ich zu besuch bei meine Eltern bin, könnten wir uns ja mal zum fliegen treffen bei den Courlis.

L.G.

Yannick
 

hastf1b

User
ASW 17 von Carrera vor 30 Jahren und heute

ASW 17 von Carrera vor 30 Jahren und heute

Hallo, das obere Bild zeigt meine ASW 17 im Oktober 1978 auf der Wasserkuppe (das Datum steht auf der Rückseite). Anlage Varioprop 27 MHz Kanal 9 (rote Fahne) schon mit Doppelschaltstufe und den schönen kleinen Schiebeservos. Bild 2 zeigt die ASW 17 heute (9.10.2008) mit Originalsender und selbstgefertigtem "Bauchladen". Das Modell hat einige Brüche hinter sich wie man sehen kann, fliegt aber immer noch ausgezeichnet. Bild 3 zeigt die komplette Anlage es war meine zweite. Die erste hatte ich gebraucht gekauft es war eine 10 Kanal Varioprop mit dem Blechgehäusesender, bei dem für jede Rudermaschine eine Schaltstufe auf den Empfänger aufgesteckt wurde. Wenn man mit 4 Funktionen geflogen ist kam ein ganz nettes "Paket" zusammen außerdem noch die großen grauen Rudermaschinen.
Wie schon jemand an anderer Stelle geschrieben hat Erinnerungen sind was schönes.

Schöne Grüße Heinz

\_____________l_____________/
~~~~o~~~~​

asw 17.jpg
006.JPG
011.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

hastf1b

User
Hallo Bernard, der Pilot ist irgendwann ausgestiegen weil er in solch einem schäbbigen Modell nicht mehr mitfliegen wollte.:) Das Massivholz ist selbstklebende Folie in Holzmaserung (dc-fix) um die diversen Brüche zu kaschieren. Da ich früher sehr oft in der Röhn Urlaub gemacht habe mußte ich, um am nächsten Tag weiterfliegen zu können, die Reparaturen abends in der jeweiligen Unterkunft ausführen dabei hatte man nicht immer das geeignete Werkzeug zur Hand. Damals hatte ich ein kleines Auto (R4) und viel Gepäck da reichte der Platz nur für ein Modell.

Schöne Grüße ins Elsass Heinz

\______________l______________/
~~~~o~~~~​

P.S. Kennst du Andre Schandel
 
Hallo miteinander,

danke an Asterix für die tolle Bilddokumentation;

Auch ich erkenne mich - und meine Wünsche und Träume ein Stück weit wieder;
Im Grundschulalter haben wir von einem Amateur o. ä. geträumt; später, dann die erste Fernsteuerung: MPX Europa (4 oder 5 Kanäle); für satte 600 DM (ca. 1975). Ein Jahr lang Rasen mähen, Zeitung austragen ... und eisern sparen; die letzten 50 DM hat glaub ich Vater draufgelegt!

Mit einem mach Plan gebauten Amigo und gebrauchtem Cox 0,8 ccm die ersten Höhenflüge ... :cool:

Schon lange her, irgendwie auch recht einfach gestrickt - aber dennoch:

Diese Zeit hatte der Zeit heute etwas voraus:

Die Zeit war nicht so schnelllebig; vieles war einfach auch noch nicht möglich; Wer sich damals bewusst für ein solches Hobby entschieden hat, ging es ernsthafter an, als dies oft heute der Fall ist!
Leider hat auch im Modellsport die Konsum- und Wegwerfmentalität Einzug gehalten; Ich bedauere dies sehr, da es für mich auch sehr wichtig ist, sich mit dem Modellfluggerät aktiv auseinander zu setzen, es zu bauen etc. .

Ich finde es erschreckend, wenn heute Kollegen teilweise nicht mehr in der Lage sind, Modelle selbst zu reparieren - geschweige denn selbst zu bauen.

Aber so ist es nun mal - leider:cry:

AndreasH
 
Lang...Lang...ists her...aber solange auch nun wieder nicht

Lang...Lang...ists her...aber solange auch nun wieder nicht

Hallo Asterix.....und Danke!
Errinnerungen,Bilder ....fast schon vergessen...kommen mir wieder ins Gedächnis zurück,jetzt wo ich diesen Thread lese.
Fotos konnten wir damals 1987 nicht machen,dafür war die Zeitspanne einfach zu klein zwischen Erstflug und Ersteinschlag...man war ja als Modellflugneuling mehr im Bastell-Reperaturkeller als wie auf der Wiese zum fliegen.
Ich errinnere mich ziemlich genau daran wie ich meine erste Funke,eine Robbe Starion(die ich immer noch habe und nutze,oh Wunder sie funkt noch)bekam.
Als ersten Segler gabs einen Dandy und einen Motortrainer40 in Hochdeckerauslegung mit einem 6,5ccm drin.
Charter?...Taxi?...Ich weiß es leider nicht mehr,aber ich weiß noch wie Stolz ich war das ich die Modelle selber gebaut hatte..und das sie flogen...mehr oder weniger.
Ich kann den letzten Sätzen meines Vorredners Andreas leider nur zustimmen....und hoffe nie so zu werden.
Ich baue lieber selber,wobei mir das Material eigentlich fast egal ist....aber ich liebe Holz...da weiß man(n) was man(n) macht.
Mußte auch mal wieder erleben Asterix...den Geruch von frischem Balsastaub den du beim Verschleifen einer Vollbeplankung genießt macht süchtig...also Vorsicht...nicht zuviel abschleifen...lach.
In einem anderen Fred fragst du was wir so im Winter bauen.
Da kann ich nur eines Antworten.....zuviel! Aber fast alles aus Holz.
Los! Und jetzt such dirn großen Balsabaumstamm und bastel dir was schönes!!
Gruß ins schöne Elsaß und "Let the good old Times roll"
Sven
 

hastf1b

User
Hallo, wer es noch nicht entdeckt hat, im "Magazin" steht ein schöner Bericht über Antik-Modellflieger.

Der Fotografin und dem Autor herzlichen Dank.

Schöne Grüße Heinz

\_____________l_____________/
~~~~o~~~~​
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten