Estlcam Version 11

Besten Dank für die schnelle Info Christian.
Hab direkt mal nachgefragt und folgende Info bekommen:

Hallo,
wir überlegen noch, da der Mega + die Hardware dann wesentlich teurer ist. Bei der jetzigen Version können Sie durch zwei Brücken das Interface um zwei weitere Eingänge erweitern. Dann sind es 8 Eingänge, die in Estlcam zugeordnet werden können. Wie das geht, steht in der Anleitung.
Viele Grüße


Hoffe ich bekomme das hin...:confused:
 
Hallo,

der Mega lohnt sich momentan eigentlich nur dann wenn man wirklich mehr als 8 Eingänge und 2 Zusatzausgänge benötigt bzw. ein Handrad nutzen möchte.

Eine Möglichkeit Kabel mit den Buchsen des Mega zu verbinden wäre die hier:
Stiftleiste.jpg

  • Stiftleiste Raster 2,54mm (1 bzw. 2-reihig für den Anschluss rechts)...
  • Unisolierte Aderendhülsen 0,5mm² draufstecken
    (isolierte sind zu dick, die Isolierung schmilzt beim Löten und Schrumpfschlauch bekommt man damit auch nicht vernünftig drüber)...
  • Mit dem Lötkolben erwärmen und etwas Lötzinn reingeben...
  • Schrumpfschlauch über Kabel schieben, Adern abisolieren und verzinnen...
  • Aderendhülse wieder erwärmen, Kabel reinstecken ggf. nochmal etwas Lötzinn nachgeben...
  • Schrumpfschlauch ganz runter schieben und schrumpfen...

Geht natürlich auch ohne die Aderendhülsen, mit geht es meiner Meinung nach allerdings schneller und sieht am Ende auch gleichförmiger aus.

Christian
 
Hallo Christian.

Gibt es schon (ausser dem verlinkten Video) Infos (Schaltplan etc.) zum Aufbau des Handrads ?
Wäre sehr daran interessiert...

Grüße
Dirk
 
Moin Christian...
Hört sich gut an. Bin schon gespannt.
Läuft das Handrad dann unter 32bit oder 64bit Version ?
X-Box-Controller geht ja nur unter 32 bit, oder ?
Schleppmesser geht gibt es in beiden Versionen ?

Wofür brauche ich die 64bit Version ?
Gibt es etwas das nur in der 64bit Version funktioniert / vorhanden ist ?
Finde darüber nichts auf deiner Homepage...

Danke und Grüße
Dirk

Hallo,

die Bauanleitung zum Handrad habe ich mir für dieses Wochenende vorgenommen.

Christian
 
Hallo,

32 Bit:
  • Läuft auf 32 und 64 Bit Betriebssystemen
  • Xbox 360 Gamepad möglich
  • Maximal 2GB Speicher nutzbar

64 Bit:
  • Läuft ebenfalls auf 32 und 64 Bit Betriebssystemen, da es auf 32 Bit Betriebssystemen automatisch auf 32 Bit zurückschaltet.
  • Xbox 360 Gamepad nicht möglich, da das XNA Framework das zur Abfrage verwendet wird nur in 32 Bit gibt.
  • Mehr als 2GB Speicher nutzbar (eigentlich nur für größere 3D Teile interessant - in 2D und der Steuerung belegt Estlcam selten mehr als 50 bis 100MB Arbeitsspeicher)

Das Handrad und alle anderen Funktionen sind von 32 / 64 Bit unabhängig - das Gamepad und der nutzbare Speicher sind der einzige Unterschied.

Christian
 

Beecee

User
Hallo Christian,

ist es eigentlich möglich für Innen und Außenkontur unterschiedliche Farben einzustellen, man sieht bei vielen Konturen immer schlecht ob er dort innen oder außen fräst ?

Grüße
Michael
 
Wunschliste

Wunschliste

Hallo Christian,

ich habe da auch noch ein paar Ideen/Wünsche/Anregungen:

  • kannst du für die Digitaleingänge beim Nano die Option schaffen, damit die Ausgänge 1/2 und Spindel zu schalten (ähnlich wie Programmstart/-stop bzw. Spindelstart/-stop beim Handrad). Ich möchte z.B. den Staubsauger damit schnell ein- und ausschalten können.
  • das gleiche vielleicht wählbar oder mit den noch freien Ports für das Handrad beim Mega
  • bei deinem Handrad scheinen die LEDs bei den Start/stop-Tastern dauerhaft zu leuchten. Ich würde die Spindelstart-LED parallel an den Spindelausgang legen, dass die eben nur leuchtet, wenn der Ausgang gesetzt ist, entsprechend die Spindelstop-LED gegen +5V.
    Interessant fände ich für den Programmstart und -stop ein Kontrollausgang, damit die Tasten entsprechend leuchten können. Jetzt mag der eine oder andere sagen, das hört man doch, ob da was läuft, aber wenn man eh schon Taster mit Leds hat...
  • mir fehlt nach jetzt einem Jahr mit Estlcam (und vorher knapp 20 Jahren StepFour...) irgendwie immernoch die Möglichkeit einzelne Objekte zu fräsen. Also zum Beispiel irgendeine Kontur markieren und dann anstatt "Projekt fräsen" vielleicht "ausgewählte Objekte fräsen". Für mich wäre das einfacher als der Umweg über das speichern unter anderem Namen und löschen der nicht benötigten Objekte oder das Suchen der entsprechenden Anfangszeile und das Stoppen nach diesem Objekt.
  • auch aus den StepFour-Zeiten habe ich die Unterscheidung zwischen Maschinenullpunkt und Werkstücknullpunkt in Erinnerung. Ich habe unter Arbeitsbereich meine Maschinengröße angegeben, nach der Referenzfahrt nach vorne links passt das auch alles schön. Jetzt spanne ich mein Werkstück auf, fahre nach hinten rechts und taste den Nullpunkt an, vorher habe ich im CAM den Nullpunkt ebenfalls nach oben rechts gelegt. Das graue Arbeitsbereichs-Rechteck liegt jetzt aber oben rechts vom Nullpunkt und Werkstück und ich habe im CAM kein Gefühl mehr, wie groß denn mein Arbeitsbereich ist. Das war (und ist immer noch) ein Problem für mich, dass ich nicht weiß "wo ich bin"...
    Ich habe mal versucht zu veranschaulichen was ich meine:

    MNP_WNP.jpg

Vielleicht kannst du dir das eine oder andere auf deine Liste schreiben. Oder vielleicht hast du ja auch gute Gründe, und ich bin nur durch S4 verdorben.


Viele Grüße
Michael

PS.: achso, eins hab ich noch: ich habe versucht, einen Spant wie oben mit angeschrägten Seiten zu fräsen, damit er besser zwischen die Schrägen Rumpfseiten passt, im CAD also ein 10°-Fase über die ganze Spantdicke (9mm).
Beim Fräsen erhalte ich an der oberen Werkstückkante jetzt eine zweite Fase, etwa 1mm x 45°. Gefräst habe ich mit dem normalen "geraden" Zweischneider, beim Schlichten mit 15% Zustellung und einer Auflösung von 0,05mm (allerdings mit der letzten 10er bearbeitet...).
Gibts da irgendwelche Tricks um das zu vermeiden?
 

Galak

User
Override Pulse

Override Pulse

Hallo erstmal,

sehr cooles Programm! Ich liebe ja auch diese sachlichen Arbeitsumgebungen, mach3 ist da wirklich ganz furchtbar. Estlcam und Arduino, einfach geil.

Ich hatte auch zuvor beschriebenes Blockieren der Schrittmotoren nach Umstieg auf V11.
Ich hab eine "China" Portalfräse 3020 mit Parallel Port und Arduino Nano.

Läuft aber jetzt einwandfrei mit override Pulse=15 in der Datei Settings CNC
Ich habe aber nur 5 (keine Verbesserung) und 15 ausprobiert...

Diese 500€ 3Achs ist furchtbar lahm, aber sonst gar nicht schlecht, wenn man sie justiert. Ich habe max 400mm/min herausgeholt. Drüber gibt es Schritt Verluste.

Gruß Galak
 
Hallo Christian,
Das mit dem Handrad gefällt mir sehr gut. Würde ich gerne auch umsetzen. Leider ist mir beim letzten Update von V9 auf V10 aufgefallen, dass die bereits erzeugten Projekte nicht mehr zu öffnen waren. Ich habe für V10 die bereits vorbereiteten Daten für den Bau einer Pitts von V9 alle komplett neu erzeugen müssen. Das hat jede Menge Zeit gekostet, da ich alle Anbindungen selber erzeuge um die Positionierung besser festlegen zu können.
Wie sieht es mit der Version 11 auf. Ist diese abwärtskompatibel zu V10 oder steht mir das wieder bevor? Wenn ja, werde ich wohl weiter in V10 arbeiten müssen.

Was mir noch in V10 aufgefallen ist, dass beim automatischen erzeugen der Bauteile die Fräsreihenfolge bei in sich verschachtelten Bauteilen falsch berechnet wird.
Wenn ich den folgenden Spant fräsen möchte sollte Estlcam von innen nach Aussen fräsen.

Spant.jpg


Die Reihenfolge sollte eigentlich sein
1. Pink
2. Gelb
3. Rot
4. Grün

Leider erstellt Estlcam die Reihenfolge so:
1. Rot
2. Pink
3. Gelb
4. Grün

Es werden also zuerst die Innenkonturen gefräst und dann die Aussenkontur. Dadurch sind die innen liegenden Teile leider schon lose und können nicht mehr sauber gefräst werden.
Bisher habe ich dann die Fräsreihenfolge von Hand geändert, aber vielleicht wäre das ja auch möglich, dass das Programm diesen automatisch erkennt.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden.
 

Ay3.14

User
Hallo "Master1866",

kann man auch die Funktion "Anbinden" verwenden damit die einzelnen "Teile" und "Ausschnitte" noch miteinander verbunden sind?
Dann wäre doch die Fräs-Reihenfolge egal.

Albert
 

Ay3.14

User
OK, das mit der lästigen Nachbearbeitung ist verständlich. Geht mir eigentlich auch jedes mal so, aber Anbindungen müssen eben sein sonst fliegt so ein Teil mal eben schnell durch die Luft (sieht cool aus) oder schlägt am Fräser wild hin- und her an und beschädigt das Werkstück.

Ich stelle mir so einen Software-Algorithmus auch ziemlich kompliziert vor, wenn zwischen "Teil" und "Ausschnitt" automatisch und stets richtig entschieden werden soll. Falls das überhaupt geht?
 

Ay3.14

User
Hallo Christian,

ich glaube ich habe ein kleines Fehlerchen entdeckt. :p

Beim erfolgreichen 3D-Fräsen eines Schleifblockes für eine Nasenleiste (Halbkreis-Profil) ist mir aufgefallen das am Ende der Fräser nicht über dem letzten Objekt stehen bleibt (obwohl so unter "Einstellungen" -> "Grundeinstellunhen" -> "CNC Programm Ende:" -> "Über letztem Objekt" eingestellt) sondern auf den Werkstück-Nullpunkt zurück fährt.
(Zum Glück war keine hohe Spannbratze im Weg.)

  • Estlcam Version: 11.008
  • ".stl" Datei geöffnet
  • "freie Bearbeitung" ausgewählt
  • In der betreffenden ".nc" steht als vorletztes Kommando: "G00 X0.0000 Y0.0000"

Hinweis:
Der gleiche Test jedoch diesmal mit "Blockbearbeitung" funktioniert, hinsichtlich "Über letztem Objekt" stehen bleiben.

Albert
 
Hallo,

Wie sieht es mit der Version 11 auf. Ist diese abwärtskompatibel...
Version 11 ist vom CAM und den Einstellungen her zu Version 10 kompatibel.
Einzige Ausnahme: die Steuerungseinstellungen - die müssen manuell übertragen werden falls man die integrierte Steuerung verwendet.

Was mir noch in V10 aufgefallen ist, dass beim automatischen erzeugen der Bauteile die Fräsreihenfolge bei in sich verschachtelten Bauteilen falsch berechnet wird.
Wenn ich den folgenden Spant fräsen möchte sollte Estlcam von innen nach Aussen fräsen.
Estlcam arbeitet die automatische Reihenfolge nach Startebene, Konturtyp (zuerst Ausschnitte, Bohrungen und Gravuren, anschließend Teile) und Werkzeug ab.
Eine Mehrfachverschachtelung wie in deinem Beispiel muss manuell zugeordnet werden - das überfordert die Automatik.
(Für einen Menschen ist es einfach zu sehen dass das Teile innerhalb der Ausschitte anderer Teile sind, für einen Computer ist es nicht trivial sowas zu erkennen, da das für ihn einfach nur ein Haufen Konturen ist. Er hat keine Vorstellung was das werden soll und was du bezwecken möchtest).

Christian
 

Ay3.14

User
Hallo,

bei der aktuellen Estlcam Version 11.008 tritt das "komische Verhalten" wieder auf.

Entweder hat sich da wieder etwas ungewollt eingeschlichen oder es hängt mit dem kurz zuvor installiertem Windows-10-Update zusammen. Vielleicht hilft diese Information beim Eingrenzen der Problemquelle weiter.

Albert
 
Moin Leude

Ich möchte mir einen PC zulegen der nur zum steuern der Fräse da sein soll. Der soll natürlich am besten keinen Platz weg nehmen also maximal Mini ITX oder Nuk.
Nun kommt da mal wieder Reichelt Werbung mit Raspberry Pi3 auf dem man ja scheinbar auch Win 10 IoT installieren kann, ich kenne mich mit der Raspberry Geschichte absolut nicht aus hat sowas schon jemand am laufen ist sowas für Estlcam tauglich oder doch besser wieder verwerfen?
Dann vielleicht gleich ein Touch Display dazu gut ein bisserl größer dürfte es schon sein. :D

Gruß Michael
 
Oben Unten