• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Estlcam Version 11

Abzeilen

Abzeilen

Hallo zusammen

Gibt es in Estlcam eigentlich einen Zyklus zum abzeilen in einem beliebigen Winkel. Also nicht nur längs oder quer.

Dann könnte man auch mal mit einem normalen Fräser ein Positiv bearbeiten wenn man keinen Radiusfräser zur Hand hat.

Gruß

Georg
 

Ay3.14

User
Hallo zusammen

Gibt es in Estlcam eigentlich einen Zyklus zum abzeilen in einem beliebigen Winkel. Also nicht nur längs oder quer.

Dann könnte man auch mal mit einem normalen Fräser ein Positiv bearbeiten wenn man keinen Radiusfräser zur Hand hat.

Gruß

Georg
Wie würde dann das Fräsbild aussehen? Unebenheiten bleiben doch immer, egal welcher Fräser oder welche Fräsrichtung.
 
Hallo,

Weil von den nicht originalen Controllern nicht alle auch XInput sprechen, hab nen anderen Billigen da der sich nur als normaler Joystick anmeldet.
Ja, genau so ist es.
Estlcam benötigt XInput kompatible Controller was leider bei den Nachbauten sehr oft nicht der Fall ist.
Mit den originalen von Microsoft ist man auf der sicheren Seite, bei Nachbauten muss man genau aufpassen.

Bei dem von Jo_Hannes verlinkten gefällt mir dass das Kabel fest angeschlossen ist.
Das ist robuster als die Mikro USB Buchsen der originalen Xbox One Controller.
Mein Favorit ist deswegen auch immer noch der ältere Xbox 360 Controller mit fest angeschlossenem Kabel.


Christian
 
Hallo,
Bei dem von Jo_Hannes verlinkten gefällt mir dass das Kabel fest angeschlossen ist.
Das ist robuster als die Mikro USB Buchsen der originalen Xbox One Controller.
Mein Favorit ist deswegen auch immer noch der ältere Xbox 360 Controller mit fest angeschlossenem Kabel.
Christian
Ja, der macht auch n guten Eindruck, gabs letzte Woche bei Amazon für 13€.
Wollte das einfach mal testen am Arduino Uno mit ESTLCam. An der Großen hab ich ja das Eigenbau Handteil am Arduino Mega, das geht sau gut mit dem 3-Achs Joystick und Abnullen:

img_20190824_181457.jpg

Das einzige was noch das Sahnehäubchen wäre ist Z-Antasten per Tasten Shortcut. Dann würde ich mir noch n kleines Board das ein keyboard emuliert mit 3 Tastern für Antasten, Fehler löschen(F11) und Tastensteuerung aktivieren(F2) an die Fräse bauen.

Gruß und weiter so, werde bei Gelegenheit mal die neue Experimental testen.
 

Edgar

User
Hallo,

ich habe auch eine China Fräse 6040. Bei der gab es auch am Anfang Probleme mit der Steuerung. Zugesendet wurde mir die aus Deutschland. Nach Aufbaue und Anschluss an der Steuerung habe ich festgestellt, dass die Y-Achse sehr rau lief und ständig Schrittverlust hatte. Ich habe dann mal die Stecker getauscht und das Phänomen ist dann auf die X-Achse gewandert. Also war die Steuerung defekt. Die bestand nur aus einer einzigen Karte mir Parallelanschluss. Ich hatte da noch Mach 3 in Benutzung.
Nach Information des Händlers wurde mir anstandslos zugesagt, dass ich eine neue Steuerungskarte bekomme. Aber die kam dann aus China und war eine andere, als die defekte. Ich habe auch nirgends irgendwelche Beschreibung über diese Karte im Internet finden können.

Da ich 2 oder 3 Wochen auf die Karte gewartet habe, wollte ich dann den Weg nicht beschreiten und noch mal den Weg über China gehen. Ich habe dann die Steuerung umgebaut und dabei sogar sehr kostengünstige Teile verwendet: 3 TB6560 3A Treiber-Platinen und ein Uno R3 ATmega328P Interface, da ich direkt auf USB gehen wollte um Estlcam auszuprobieren. Dabei ist es dann auch geblieben. Ich bin da jetzt sehr zufrieden. Ich muss sagen, ich arbeite jetzt viel lieber mit estlcam als mit Mach 3, obwohl Mach 3 viel mehr kann, aber für einen Hobbyanwender auch "aufgeblasen" ist.

Ich habe seit dem Umbau keinerlei Probleme mit der Steuerung mehr gehabt. Die CNC läuft mit Estlcam sehr sauber.

Die besten Grüße
Edgar
 
Hallo Christian,

was soll sonst noch alles in der Experimental getestet werden:

Version 11.11.2019 15:00
  • Neu: Lasergravuren (ungetestet)... -> also Testen "wer macht Laser Gravuren?"
  • Neu: Taschenräumen Winkel einstellbar (ungetestet)... -> also Testen
  • Neu: Optimierung Fräsreihenfolge im Menü Bearbeitung -> Bearbeitungsreihenfolge (Baustelle)... -> also Testen oder lieber nicht?
  • Sehr viele interne Umstrukturierungen... -> also Testen aber was?

Gibt es noch andere Neuerungen die hier nicht aufgeführt sind?
"viele interne Umstrukturierungen....", da muss also überprüft werden ob die Vorhandenen Funktionen noch alle gehen oder?
Es wäre allerdings gut zu wissen, welche Funktionen aufgeräumt wurden, um schon mal auf das unbekannte vorbereitet zu sein ;)
Man sieht es dem Programm ja nicht an, das der Quellcode geändert wurde (vorher 64bit 3187KB / Experimental 3218KB) :D
 
Experimental

Experimental

Hallo,

bei der Experimental ist beim Parallel räumen einer runden Tasche, nicht mehr die Helix und eine angegebene 1mm Fase fehlt auch?
Mache ich was falsch oder ist das ein Fehler?
Als Beispiel ein Bild von der Experimental und eins von der V11.118 "32Bit"!
 

Anhänge

Gibt es noch andere Neuerungen die hier nicht aufgeführt sind?
Es sind hunderte kleinere und größere Änderungen in der Experimentalversion - unmöglich alles aufzuschreiben bzw. kostet einfach zu viel Zeit die dann beim programmieren fehlt.

Ich habe die Entwicklung von Estlcam momentan in 2 Zweige aufgesplittet:
  • Die 11.1xx Versionen als stabile Arbeitsversionen bei denen nur sehr vorsichtig Änderungen vorgenommen werden.
    Das sind die Versionen zum ernsthaften arbeiten.
  • Und eben die Experimentalversion in der ich hemmungslos herumprogrammiere und die nur etwas für freiwillige Laborratten ist.
In der Experimentalversion arbeite ich seit Monaten den Quellcode aus 10 Jahren Entwicklungsgeschichte systematisch durch um wieder mehr Ordnung und Struktur rein zu bringen. Hab jetzt einen Großteil der 25000 Zeilen durch und trotz ein paar neuer Funktionen knapp 1000 davon eingedampft.

Neue Features sind ein paar in Arbeit (überraschen lassen), darum geht es in der Experimentalversion momentan allerdings eher weniger.
Hab sie nur veröffentlicht um schon mal ein bisschen Feedback zu bekommen was bei der Aufräumaktion alles kaputt gegangen ist, denn das ist kurzfristig unvermeidlich, zahlt sich langfristig allerdings aus. Estlcam hat viel zu viele Funktionen und Kombinationsmöglichkeiten als dass ich die selbst noch vernünftig testen könnte (und je mehr ich teste, desto weniger kann ich programmieren ;)

bei der Experimental ist beim Parallel räumen einer runden Tasche, nicht mehr die Helix und eine angegebene 1mm Fase fehlt auch?
Mache ich was falsch oder ist das ein Fehler?
Also genau deswegen ;)
Hab den Fehler gefunden und werde ihn mit dem nächsten Update beheben.


Bevor Gerüchte entstehen: es ist momentan nichts in Richtung Version 12 geplant - also keine Sorge, wer eine 11er Lizenz hat wird damit noch eine ganze Weile neue Funktionen kostenlos mit dazu bekommen.

Christian
 

uija

User
Die Software ist so geil und dazu so günstig, dass ich gar kein Stress damit hätte, wenn der nächste Schwung die Version 12 ist...
Danke, dass du da so viel Zeit und Mühe rein steckst!
 
Ja ich schliesse mich mal an, ESTLCAM ist wirklich Klasse in der Handhabung.
Ich selber habe es noch nicht vermisst das ich um gestiegen bin von WinPC auf Estlcam...:)

Danke an Christian das er so viel Zeit in den vielen Updates steckt.
 
Es sind hunderte kleinere und größere Änderungen in der Experimentalversion - unmöglich alles aufzuschreiben bzw. kostet einfach zu viel Zeit die dann beim programmieren fehlt.

Ich habe die Entwicklung von Estlcam momentan in 2 Zweige aufgesplittet:
  • Die 11.1xx Versionen als stabile Arbeitsversionen bei denen nur sehr vorsichtig Änderungen vorgenommen werden.
    Das sind die Versionen zum ernsthaften arbeiten.
  • Und eben die Experimentalversion in der ich hemmungslos herumprogrammiere und die nur etwas für freiwillige Laborratten ist.
In der Experimentalversion arbeite ich seit Monaten den Quellcode aus 10 Jahren Entwicklungsgeschichte systematisch durch um wieder mehr Ordnung und Struktur rein zu bringen. Hab jetzt einen Großteil der 25000 Zeilen durch und trotz ein paar neuer Funktionen knapp 1000 davon eingedampft.

Neue Features sind ein paar in Arbeit (überraschen lassen), darum geht es in der Experimentalversion momentan allerdings eher weniger.
Hab sie nur veröffentlicht um schon mal ein bisschen Feedback zu bekommen was bei der Aufräumaktion alles kaputt gegangen ist, denn das ist kurzfristig unvermeidlich, zahlt sich langfristig allerdings aus. Estlcam hat viel zu viele Funktionen und Kombinationsmöglichkeiten als dass ich die selbst noch vernünftig testen könnte (und je mehr ich teste, desto weniger kann ich programmieren ;)

Also genau deswegen ;)
Hab den Fehler gefunden und werde ihn mit dem nächsten Update beheben.
Christian
Hallo Christian,

das mit der Experimental Version finde ich eine gute Lösung, machen wir bei uns in der Firma auch so ähnlich :D
Hoffe aber das die guten Funktionen bleiben oder besser werden!
Also eine Laborratte haste ja schon mal gefunden ;)

Ich kann aber nicht alle Funktionen mit meiner Steuerung Testen!

Aktuell muss ich aber erst einige Teile anfertigen, da muss die Laborratte mal etwas Produktiv sein :(
Werde aber nächste Woche bestimmt Intensiver mit der Experimentier Version "auch Live an der Fräse" Testen können,
ich tue mich allerdings noch etwas Schwer mit dem Anfahren der Koordinaten.
Bin immer noch die Absoluten Maschinen Koordinaten gewöhnt und gebe z.B. X0 ein und warte das die Achse auf Null fährt :confused:
Oder gebe Y300 ein und meine sie Fährt auf 300, steht sie aber an einer anderen Stelle, wird hinzu addiert und sie steht plötzlich auf 400.
Ob ich mich da je dran gewöhne?
Im ABS Modus würde das direkte anfahren der Positionen doch eigentlich Sinn machen?

Ach so: Super Job!!!
 

Ay3.14

User
...
Bin immer noch die Absoluten Maschinen Koordinaten gewöhnt und gebe z.B. X0 ein und warte das die Achse auf Null fährt :confused:
Oder gebe Y300 ein und meine sie Fährt auf 300, steht sie aber an einer anderen Stelle, wird hinzu addiert und sie steht plötzlich auf 400.
Ob ich mich da je dran gewöhne?
...
Also ich komme mit den Koordinaten welche relativ zum Werkstück bezogen sind sehr gut zurecht und könnte mir für meine Hartkäsefräse nichts besseres vorstellen. Einfach alle 3 Achsen (x, y, z) relativ zum Werkstück abnullen und gut ist. :)
 
..., ich tue mich allerdings noch etwas Schwer mit dem Anfahren der Koordinaten.
Bin immer noch die Absoluten Maschinen Koordinaten gewöhnt und gebe z.B. X0 ein und warte das die Achse auf Null fährt :confused:
Oder gebe Y300 ein und meine sie Fährt auf 300, steht sie aber an einer anderen Stelle, wird hinzu addiert und sie steht plötzlich auf 400.
Ob ich mich da je dran gewöhne?
Im ABS Modus würde das direkte anfahren der Positionen doch eigentlich Sinn machen?
Warum arbeitest du denn dann nicht einfach mit Absoluten Koordinaten bzw. Maschinenkoordinaten?
Christian hat das hier beschrieben: https://www.estlcam.de/steuerung_kommandozeile.php#10
Ich fahre z.B. Nach der Referenzfahrt den Nullpunkt meiner Vakuumplatte in Maschinenkoordinaten an, schalte wieder auf Werkstückkoordinate und Bulle da ab. Und nach Bedarf fahre ich dann mit AX30 von egal wo auf X=30 bezogen auf den Werkstück-/Vakuumplattennullpunkt.

Viele Grüße
Michael
 
Hallo,

zum anfahren von bestimmten Maschinenkoordinaten gibt es die Befehle "MX" / "MY" / "MZ" die wie "AX" / "AY" / "AZ" funktionieren, nur halt im Maschinenkoordinatensystem anstatt dem Werkstückkoordinatensystem.

Hatte vergessen sie in der Hilfe der Kommandozeile aufzulisten - wird mit dem nächsten Update nachgeholt.

Christian
 
Oben Unten