Estlcam Version 11

RayX

User
Also ist der Wert den man im setup eingegeben kann nur für die verdrehung? Von meiner Logik her wäre es aber auch sinnvoll für die Nullpunkt antastung
 
Moin
Für die Nullpunkt antastung sind doch ca 25 mm ok du musst aber die Breite des Randes und die Dicke der Platte angeben und den Durchmesser des Fräsers
Gruß Jan Henning
 

BF26

User
Hi
Ich habe meine Fräse auch ganz neu. Letzte Woche habe ich die ersten Teile gefräst und hätte ein paar Fragen.

Ich habe an allen Achsen mechanische Endschalter verbaut. Können die Endschalter auch für die Referenzfahrt verwendet werden? Falls ja wie müsste ich die Einstellungen abändern?

Vielen Dank
Grüße Roland
 
Hi
Ich habe meine Fräse auch ganz neu. Letzte Woche habe ich die ersten Teile gefräst und hätte ein paar Fragen.

Ich habe an allen Achsen mechanische Endschalter verbaut. Können die Endschalter auch für die Referenzfahrt verwendet werden?
Falls ja wie müsste ich die Einstellungen abändern?

Vielen Dank
Grüße Roland
Da frage ich mich wie die eingestellt wurde, das mit den Endschaltern "Eingänge" fliegt einem doch beim Estlcam einstellen entgegen?
Einstellungen -> CNC Steuerung -> Eingänge !!!
PIN 10 z.B. ""falls vorher beim Adaptereinstellen alles stimmt"" als [Endschalter] bei "Funktion" einstellen und schauen ob bei
"Ausgelöst" das Lämpchen leuchtet oder nicht.
Falls Ausgelöst Leuchtet, diesen Invertieren.
Die Endschalter müssen allerdings auch an der Steuerung "was auch immer es für eine ist" richtig angeschlossen, Eingestellt sein und Funktionieren.
Das gleiche gilt für eine Tastplatte, hier wird aber bei "Funktion" -> [Sensor] ausgewählt und schon kann man sich beim WZW das
Leben leichter machen (richtig eingestellt muss es natürlich sein, also auch dicker der Platte).

In das Thema einlesen könnte aber auch Helfen ;)
 

RayX

User
Moin zusammen,

Soweit läuft das mit meiner neuen Fräse als CNC Anfänger ganz gut.
Bohrungen, Taschen und Ausschnitte gelingen sehr gut, aber ich kann irgendwie keine Funktion finden wie man ein Fläche plant oder gibt es da keine Funktion dazu ?


Könnte mir da mal kurz jemand auf die Sprünge helfen

Gruß
RayX
 

k_wimmer

User
Das geht recht einfach:
Eine Fläche der passenden Größe als .dxf generieren.
Danach in Estlcam einlesen und markieren.
Umriss anwählen und Tasche fräsen.

Das wars eigentlich.
Das erzeugte Programm muss dann nur noch auf die Zustelltiefe eingestellt werden.
Estlcam fragt das dann ab.
 

RayX

User
Über eine Tasche hatte ich das auch schon als Alternative vermutet, allerdings dachte ich es gibt die Funktion planen.

Danke für die Info
 

.Claus

User
Habe gerade ein Problem.
Habe gerade einige Files aus einem Plan erstellt und dann kam die Meldung, neue Version verfügbar.
Habe dann von der Webseite von Estlcam die aktuellste Version installiert 11236.
Diese soll aber nach der Fehlermeldung aber veraltet sein.

Estlcam Fehler.jpg
 
@.Claus
Wieder zurück auf die letzte Funktionierende Version falls vermutet wird das es ein Fehler ist und die Meldung das es was neues gibt ignorieren!
Die 11.236 hat wohl mehr Bugs als ein Nest voller Käfer und da hier nicht wirklich nach Meldungen dieser Art geschaut wird, die Fehler direkt an den Entwickler Melden!

Bei der 11.235 war der Fehler noch nicht, da gibt es wohl nur ein Problem beim Schlichten von Kreis-Taschen?
Updates können immer mal neue Fehler enthalten, das bleibt nicht aus ;)
 
Wann gibt es den die Estlcam Version mit den Markos oder besser gesagt wann kommt die Estlcam Version wo man mit einem Taster die Funktion Zb den WLZ auslösen kann statt mit der Maus auf das Icon zu klicken ?
 
@Christian Knüll
So eine ähnliche Meldungen hatte ich auch mal, vor den Versionen mit der neuen Werkzeugliste 11.1xx und ...
Da hatte sich ständig was geändert und bei einer Version kam auch so eine Meldung.
Die Datei muss korrupt gewesen sein, da sie später bei der ursprünglichen Version auch nicht mehr ging :-(
Ist aber nicht so aufwendig gewesen das es Stunden gedauert hätte, daher einfach neu erstellt und gut war es.

Ich werde nicht die 11.236 Installieren um alle Dateien durch zu Testen, ob das irgend wo auftritt, je nach dem wie Aufwendig die Zeichnungen sind, ist eine neu Erstellte Fräsdatei schneller erstellt als das Herumexperimentieren!

Unter anderem gehen einige Werkzeugliste aus vorherigen 11.2xx nicht mehr einbinden und neu abspeichern, da entsteht auch immer eine Fehler Meldung, bei der 11.235, ist mir aber inzwischen auch egal.
Bei mir wird auch nur noch die 32Bit Version Installiert, da kein Unterschied zwischen 32 und 64 Bit zu verspüren war,
die 32 Bit Version läuft auf meinem 64Bit System genauso gut ;)

@Detlef1
Das ist ganz schön Nervig!
Ich habe mich zurückgezogen und gebe nur noch ab und an mal Tips falls sich keiner Meldet aber Lese ständig mit und sobald sich Christian meldet, wird er von Ihnen belästigt, da würde ich hier auch nicht mehr Aktiv mitlesen wollen und so kann man das ganze auch zunichte machen.

Im Übrigen gibt es schon Macros, die Funktion ist aber noch nicht Aktiv oder es ist noch nicht Dokumentiert, was auch immer?
Aber nur um einen Klick auf einen anderen Klick zu legen, fände ich die Funktion Macros zu Schade, da würde ich eher die Buttons mit einer Fest hinterlegten Taste hinterlegen um denen die nicht mit einer Maus umgehen können die Eingabe zu erleichtern.
Alternativ würde aber auch ein Touchscreen Monitor reichen
um sich zu freuen das man die Tastatur und Maus nicht mehr nutzen muss 🤣
 

.Claus

User
Habe die neuste Version von Estlcam installiert und einfach meine Files neu erstellt, alles funktioniert wieder.

Frage, ich habe auf meinem PC die 64bit Version installiert und auf meinem alten Notebook, welches ich zum fräsen verwende, die 32bit Version installiert. Kann dies die Fehler verursachen?
 
Eigentlich dürfte das nicht sein, ich glaube nicht das Christian zwei Quellcodes für ein Programm verwendet.
Man erstellt ein Programm z.B. Estlcam "unter einem 64Bit System" und jagt es durch den Compiler als z.B. 32Bit und noch mal als 64Bit,
der Quellcode ändert sich hier nicht.
Aber die Systeme "Win" können mitunter anders reagieren, daher Installiere ich auch 32Bit auf ein 64Bit System sofern das Programm nicht ausschließlich für 64Bit konzipiert ist und mit Estlcam als 32Bit habe ich da noch keine Probleme gehabt.
EDIT: Falls z.B. Treiber nur in 32Bit vorhanden sind, kann das die Ursache sein, da kann es schon vorkommen das etwas unter 64Bit nicht mehr geht!

Estlcam nutzt je nach dem was man Fabriziert, nur sehr wenig bis eine ganze Menge an Speicher, falls die Teile also nicht sehr Komplex sind, sollte auch eine 32Bit reichen.
Aber selbst ein 64Bit kann man in die Knie zwingen, habe ich schon des Öfteren Provoziert 😉
Sinn macht 64Bit z.B. bei sehr Leistungshungrigen Programmen die mehr Speicher benötigen, das 64Bit System kann mehr verarbeiten und somit wird es schneller oder der Speicher Läuft nicht so schnell über.
Ein PC mit zu wenig Speicher und einem Installierten 64Bit System, kann aber auch Nachteile bringen, der Speicher muss vorhanden sein sonst bricht das System ein.

Finde es immer Witzig zu Lesen, das manche auf einem PC mit 2GB RAM, Win 64Bit Installiert haben und sich Wundert warum Excel schon bei der kleinsten Berechnung soooo lange braucht 🤪
EDIT: 2GB ist das Minimum für 64Bit!
Privat sollte man besser aufgestellt sein als in der Firma, falls Home Office kommt, kann man nebenbei noch Surfen 🤣

Um auf Nummer Sicher zu gehen, solltest Du auf beiden PC's die gleiche Version Installieren, somit entgeht man auch einem Fehler vom Compiler.
 
Zuletzt bearbeitet:

F-WZCH

User
Hallo miteinander,

Ich benutze DevWingCad und habe die Flügelzeichnung als DXF exportiert und wollte sie mit Fräse und Stift plotten um ein Bauplan zu erhalten. Öffnet man die exportierte DXF mit einem CAD tool, dann schaut alles ok aus. Die verschiedenen Komponenten (Rippen, Holme, Nasenleisten usw.) liegen offensichtlich in verschiedenen Layern. Öffnet man das DXF mit Estlcam dann schaut es wie "explodiert" aus. Estlcam hat wohl Probleme mit Layern. Hat jemand eine Idee, wie man mit freeware die DXF bearbeiten könnte um sie für Estlcam passend zu machen? Oder einen anderen Tipp?
Viele Grüße,
Franz
 
Estlcam ist schon echt cool und einfach im Bereich CNC.
Aber ich finde es nicht ok wenn man was sagt was nicht so schnell kommt ....
Schau mal bei Facebook rein und gib mal: Timos Werkstatt ein, da gibt es Estlcam Steuerung die Ausbaufähig sind nicht nur unter Windows auch Linux CNC.

Es wird wohl für mich drauf hinaus gehen das ich alles über TOUCH SCREEN Monitor umsteigen werde, bei Christian ist das alles eine Frage ob sowas überhaupt in der SW kommen wird.
 
Oben Unten