Estlcam Version 11

Simulation heisst, man kann doch vor dem Fräsen eine Simulation laufen lassen, genau so wie ich an meinem PC im Büro einen Arduino Mega oder Uno anlege um das Fräsprogramm Simuliert durch laufen zu lassen.
Gruß
 
@Ronald 9000
1. ist die Werkzeugliste von der V11.235 und nicht wie im vorherigen Beitrag #1950 die V1.236, demnach ist die 11.235 Installiert oder sehe ich das falsch?

Wird gegen oder mit läufig gefräst?
Je nach Material kann es da unterschiede beim Werkstück geben, allerdings nur wann die Mechanik nicht Steif genug ist oder die Parameter nicht stimmen.
Und was hat sich an der Fräse geändert? "Software, Antriebe oder ..."?
Sind die Parameter in Estlcam noch alle richtig, also vor allem die der Antriebe "Weg je Umdrehung"?
Wurden die Parameter mal neu übertragen?
Stimmen die Zeichnungen auch wirklich überein oder kann beim Abspeichern ein Parameter verändert worden sein?
Gab es bei dem FeeCad eventuell ein Update was die Tage eingespielt wurde?

Lege mal genau die "unveränderte" DXF, e10 und NC hier ab, bei der es Fehler gibt.
Ich glaube nur so kann man sehen ob in der DXF oder bei Estlcam selber der Fehler zu suchen ist.

Fehler werden immer da gesucht wo sie auftreten aber der Fehler könnte auch woanders sein und wird nur am Endprodukt Sichtbar.

Das der Entwickler sich nicht meldet, kann zur Aktuellen Lage auch ganz andere Gründe haben :-(
Ich hoffe aber das es ihm Gut geht und nur einfach viel um die Ohren hat, ich hatte den Virus schon, wünsche es keinem auch nicht Moderat!
Auf das es bald eine gefixte Estlcam V11.236+1 gibt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Roland

Mach mal was ganz anders!!! Lösch EC runter und mach es neu drauf. Ich weiß da schreien jetzt viele aber mach es einfach

Uwe
 
Hi
ich schreibe hier an meinem Büro PC.
Ich habe heute die Version 35 neu Installiert um aus zu schließen das es an der Version liegt, es ist aber bei beiden das gleich ergebniss.
Estlcam hat den G-Code in Gegenlauf gespeichert und es wurde auch in Gegenlauf gefräst.
An der Fräse hat sich nichts geähndert und die Parameter habe ich auch X mal neu in die Steuerung integriert bei beiden Rechnern.
Freecad hat kein Neues Update es ist die Version 0.19 da Arbeite ich auch schon Länger mit.
Ich habe schon diverse Zeichnungen angefertigt, und auch diverse Fräsdateien erstellen lassen mit Estlcam.
Hier mal einige der Dateien.
Gruß
 

Anhänge

Ich soll Estlcam Löschen?
das Verstehe ich jetzt auch net.
Weil wie gesagt zwei Rechner zwei verschiedene Betriebssysteme und verschiedene Estlcam versionen.
Was soll das noch ändern?
Gruß
 

RayX

User
Benutzt du eine gespeicherte Fräserliste oder hast du die Fräser nach der Neuinstallation Händisch neu angelegt.

Ich bin zwar selbst noch neu dabei, aber das evtl. ein zu kleiner Fräser benutzt wurde scheint mir auch als die Logische Erklärung,
Bohrung zu kein und Außen Abmessungen zu groß passt da genau.

Gruß
RayX
 
Ich soll Estlcam Löschen?
das Verstehe ich jetzt auch net.
Weil wie gesagt zwei Rechner zwei verschiedene Betriebssysteme und verschiedene Estlcam versionen.
Was soll das noch ändern?
Gruß
Estlcam dort löschen wo gefräst wird. Das CAM macht nur die DXF zum G ...
Ob der G . Stimmt können wir erst sagen wenn wir den einsehen können.

Das geht in der Regel immer vom Estlcam Controller aus und lässt sich für mich schwerlich erklären da mir die Fachbegriffe dazu fehlen
 
Die Estlcam dateien wollen nicht hier angehängt werden.
Einfach hinter die Dateiendung der Dateien ein Punkt und txt Anhängen!!!!!
Nur alleine mit den DXF Dateien kann man nicht vergleichen.
Was ich aber schon an dem Kreis gesehen habe, ist das der Kreis nicht rund sondern aus etlichen Segmenten besteht.
Die Bohrung kann also eigentlich gar nicht exakt werden.
Schaue mir das aber morgen Abend noch Mal mit einem anderen Programm an.

Was das deinstallieren angeht, ist das bei den überschaubaren Dateien von Estlcam und geringen Einfluss auf das System, nicht unbedingt notwendig.
Das macht man z.b. falls Registry Einträge im System Probleme verursachen aber dies ist meist nur eine Verzweiflungstat, weil sich kaum einer an die Registry dran wagt :-)
Die Registry wird aber nicht zwangsläufig mit bereinigt, was manche Anwender nicht wissen und sich nach Neuinstallation Wundern das z.b. eine Registrierung wieder angezeigt wird obwohl man doch alles deinstalliert hatte ;-)

Was aber sein könnte ist das z.B. in einer der (ini) Dateien von Estlcam ein Fehler ist und dieser würde behoben falls die Dateien mit einer neuen Installation überschrieben werden.
Vorausgesetzt alle Ordner von Estlcam werden auch gelöscht!

Es hört sich aber wirklich so an, als ist der Durchmesser der Fräser falsch und falls es an der Werkzeugliste liegt, sollte sie neu angelegt werden.
Lege einfach Mal einen neuen Fräser an und verwende diesen um zu testen ob es bei dem genauso ist.

Gerade gelesen: 2 verschiedene Versionen???
Werden 2 verschiedene Versionen Benutzt oder wurde es auf beiden Versionen erstellt und getestet?
Falls mit 11.235 erstellt und mit 11.236 getestet, sollte es auch Mal mit 11.236 erstellt und getestet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Leute
vielen Dank für eure Hilfestellungen, wie man so sagt ist der Knoten geplatzt.
Es lag doch am Programm Estlcam, denn ich habe gestern noch das Update 11.237 aufgespult und eben einen neuen Versuch gestartet, und zu diesem Zweck 4 Fräsungen mit neuer Zeichnung hergestellt.
1. ein Langloch mit 3,5mm gefräst hat sie 3,7mm.
2. ein Bohrung mit 6mm gefräst hat sie 6,25mm.
3. ein Rechteck mit 10 X 15mm gefräst hat sie 10,2 X 15,3mm.
Dann habe ich ein G-Code genommen wo sie mit von einem 8mm Loch ein 7mm Loch gefräst hatte, und siehe da das Loch ist heute auch 8,3mm Groß.
Gut es sind immer noch 2-3 Zehntel Übermaß da, aber damit kann ich erst mal Leben.

P.S. Christian, wenn du das hier Liest, wäre schön wenn du die Restliche Ungenauigkeit auch noch weg bekommen würdest, Dank.

Gruß
 

RayX

User
Hi Leute
vielen Dank für eure Hilfestellungen, wie man so sagt ist der Knoten geplatzt.
Es lag doch am Programm Estlcam, denn ich habe gestern noch das Update 11.237 aufgespult und eben einen neuen Versuch gestartet, und zu diesem Zweck 4 Fräsungen mit neuer Zeichnung hergestellt.
1. ein Langloch mit 3,5mm gefräst hat sie 3,7mm.
2. ein Bohrung mit 6mm gefräst hat sie 6,25mm.
3. ein Rechteck mit 10 X 15mm gefräst hat sie 10,2 X 15,3mm.
Dann habe ich ein G-Code genommen wo sie mit von einem 8mm Loch ein 7mm Loch gefräst hatte, und siehe da das Loch ist heute auch 8,3mm Groß.
Gut es sind immer noch 2-3 Zehntel Übermaß da, aber damit kann ich erst mal Leben.

P.S. Christian, wenn du das hier Liest, wäre schön wenn du die Restliche Ungenauigkeit auch noch weg bekommen würdest, Dank.

Gruß
Ok, du sagst es lag doch an der Estlcam, jetzt frage ich mich aber warum hast nur du das Problem.
Bei mir funktioniert das, schon die ganze Zeit, vermutlich auch bei anderen auch.
Im Umkehrschluss müsste jetzt ja meine Fräse mit 11.237 Bohrungen zu groß fräsen.

oder wenn ich dich richtig verstanden habe hat es bis vor ein paar tagen auch noch funktioniert nur auf einmal nicht mehr.

Was ist in 11.237 anders, oder andres gefragt, was hat den Fehler verursacht ?
 

kawepe

User
Also wenn deine Fräse nur ein bisschen vernünftig ist, sind sogar schon 1Zehntel grenzwertig. Mit meiner 3d gedruckten Fräse bin ich schon genauer. Vielleicht hast du einfach nur immer wieder Schrittverluste?

Gruss Karsten
 
Hi
ich schreibe hier an meinem Büro PC.
Ich habe heute die Version 35 neu Installiert um aus zu schließen das es an der Version liegt, es ist aber bei beiden das gleich ergebniss.
Estlcam hat den G-Code in Gegenlauf gespeichert und es wurde auch in Gegenlauf gefräst.
An der Fräse hat sich nichts geähndert und die Parameter habe ich auch X mal neu in die Steuerung integriert bei beiden Rechnern.
Freecad hat kein Neues Update es ist die Version 0.19 da Arbeite ich auch schon Länger mit.
Ich habe schon diverse Zeichnungen angefertigt, und auch diverse Fräsdateien erstellen lassen mit Estlcam.
Hier mal einige der Dateien.
Gruß
So, ich sehe da kein Fehler in der DXF und bei meinem erzeugten GCode unter Estlcam 11.235 auch nicht wirklich.
Die Test-Datei mit dem 9mm Loch ist außen 29x29mm und das Loch ist 9mm
Der erzeugte GCode bei Verwendung eines 1mm Fräsers und ausschneiden als Teil, ergibt folgendes:

G00 Z0.5000
G01 Z0.0000 F150
G01 Z-3.0000
G01 X0.0000 F1200
G02 X-0.5000 Y0.0000 I0.0000 J0.5000
G01 Y29.0000
G02 X0.0000 Y29.5000 I0.5000 J0.0000
G01 X29.0000
G02 X29.5000 Y29.0000 I0.0000 J-0.5000
G01 Y0.0000
G02 X29.0000 Y-0.5000 I-0.5000 J0.0000
G00 Z3.0000

Findet hier jemand einen Fehler?
Ich nicht, finde es aber merkwürdig das nicht von X-0.5000 auf Y29.5000 gefahren wird, statt dessen ist mit J0.5000 wohl die Zugabe zu Y =29.5000 ???

Aber wie die anderen schon angemerkt haben, sind 0,2 - 0,3 mm bei solch einer kleinen Abmessung nicht normal.
Entweder ist eine Menge Umkehrspiel drin, die Steigung stimmt nicht oder was auch immer.
Bei einem zu großen Umkehrspiel müssten man einen starken Absatz sehen können, da sich die Linien nicht mehr treffen und Kreise werden Oval!
Schrittverluste glaube ich eher nicht, da Außen größer ist und bei Schrittverluste alles kleiner werden müsste, die Schritte werden ja nicht nachgeschoben.

Im übrigen kann man mit Estlcam auch die Strecke mit gedrückter mitteltaste der Maus, vermessen und das in beiden Modis "also auch Vorschau"!
 
Hi
nun ist alles wieder gut, habe soeben ein Teil mit 12 Bohrungen gefräst in 20mm in Plexi, und alle Löcher sind genau 20mm.
Wenn es so bleibt bin ich sehr zufrieden.
Nun wenn es nicht an dem Programm gelegen hat,
@Christian, dann Entschuldige ich mich in aller form hier.
Leider bin ich dann immer noch nicht da hinter gekommen warum das so war.
OK, aber deshalb trotz dem Danke an euch für die Unterstüzung.
Gruß
 

RV9-A

User
Moin alle zusammen,

Neuerdings habe ein Problem mit meiner Fräse und ich bin mir nicht ganz sicher wo ich suchen soll. Hardware oder Software? Während ich schon alle Achsen gecheckt habe und auf den ersten Blick nichts wirklich verdächtiges finden konnte, möchte ich zunächst sicher sein das es nicht an der Software liegt bevor ich den ganzen Apparat zerlege.
Mal vorweg, ich denke nicht das es an der Software liegt, aber ich habe auch keine gute Idee wie ein Hardware Fehler mein derzeitigen Fehler erzeugen könnte.

Die Teile sind in Alibre gezeichnet und mit Estlcam Version 11 wurde der G-Code erstellt. Mit der Combo hatte ich eigentlich bisher kein Problem und daher kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das ein Softwareproblem ist. Dennoch um sicher zu sein frage ich hier mal nach.

Die CNC Fräse wird mit Mach3 gesteuert.

Hier das Problem. Beim Fräsen einer Kiste für ein Dampfmaschinen Modell werden manche Ecken rund, nicht alle und der Overcut in den Ecken wir mal korrekt und mal nicht oder nicht korrekt ausgeführt. Dieses Problem tritt alternierend auf egal in welche Achsrichtung die Fräse gerade fräst.

Wie immer Bilder sagen mehr als tausend Worte.

IMG_9047.JPG

Die Teile passen im wesentlichen immer noch zusammen, durch den fehlenden Overcut in den Ecken allerdings nicht komplett.


IMG_9054.JPG


Hier mal ein Testteil mit Abmessungen.


IMG_9051.JPG

Das zugrunde liegende Quadrat sollte 80X80mm sein der Kreis 20mm Durchmesser haben und das kleine Quadrat 30X30mm.
Gefräst wurde mit einem Yonico Zweischneider, wassergekühlte Chinaspindel, 24000rpm, Zustellung 3mm, 1200 mm/min. Material 10 mm Birkensperrholz.

Die Maschine ist sicher nicht super genau, wie man sieht gibt es Abweichungen in x und y, aber können die dieses Fräsbild erzeugen?
Wenn Schrittverluste diese Abweichungen Produzieren würden müsste sich das mit der Zeit ja potenzieren und immer mehr aus dem Ruder laufen, oder? Ich kann ein Teil mit der Fräse wieder abfahren und es bleibt gleich.

Ich habe leider kein anderes CAM Program derzeit sonst könnte ich vergleichen.

Gruss
Christoph
 
@RV9-A
1. welche Version von Estlcam?
2. Bitte die erzeugte *.E10 einer Testdatei mit dem Fehlerbild hochladen "hinter E10 ein Punkt mit TXT anhängen"
3. Ist sichergestellt das die erzeugte DXF keine offenen Knoten hat?
 

RV9-A

User
Hallo,

Danke für deine Antwort.
Zu 1. Estlcam in der Version 11.237, nachdem das Problem aufgetreten ist habe ich die neuste Version geladen.
Zu 3. Ziemlich sicher... so mache ich alle meine DXF Dateien und hatte bisher kein Problem.

OK ...
Problem scheint gelöst, lag nicht an der Software.
Ich habe nochmal X und Y gecheckt, gereinigt und geschmiert. Dabei ist mir aufgefallen das die Schrauben von meiner Opferplatte lose waren. Keine Ahnung warum.

Und nun das...

IMG_9057.JPG

So soll es sein. Alle Messwerte im Grünen Bereich, der Kreis rund und die Ecken eckig.

So richtig verstehe ich das Fehlerbild dennoch nicht. Aber egal, Hauptsache es geht wieder.

Gruss
Christoph
 

BF26

User
Hi Ich hätte mal wieder eine Frage, bin immer noch ESTLCAN Neuling :-)

Habe an meiner Steuerung mehrere SSR Relais angebaut um verschiedene Funktionen zu schalten (Minimalmengenschmierung, Staubsauger, Kühlwasserpumpe,...)
Ich kann alle Ausgänge schalten, funktioniert bestens. Aber jetzt meine Frage, wenn ich einen Staubsauger vielleicht nicht währen des ganzen Programmes laufen lassen möchte sondern während dem ein Automatik Program abläuft manuell ein und ausschalten möchte geht das nicht.

Ist das mit ESTLCAM möglich? Falls ja wie? Wenn ich während dem die Maschine Fräst auf die Knöpfe drücke schalten die Ausgänge nicht. Wenn das Programm fertig ist kann ich wieder ganz normal schalten.

Vielen Dank für eure Hilfe! :-)
 
Oben Unten