• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

eta (M 1:3 - Erich Schatz GfK-Modelle): Baubericht

Fabio

User
hallo zusammen

soeben haben mich neue bilder von erich schatz und der eta 1:3 erreicht. die erste Fläche ist aus der Form und ist gut geworden. die ganze fläche wiegt 6400 g. Wenn sie fertig ist mit rudermaschinen und der lackierung wird sie wohl 7500 g wiegen. so wie es momentan aussieht, wird die ganze maschine in Voll-GfK und mit klapptriebwerk ein abfluggewicht von 24500 g haben. Das muß sie auch haben...

weitere bilder und info folgen...
 

Anhänge

Hallo Fabio,
Klasse Bericht bitte weiter so , die Eta steht bei mir ganz oben auf meiner Wunschliste !!
Bist dir da sicher das sie die 24-25 Kg braucht !!
Du hast ja nicht so viel Flügelfläche ???? was hast du an der Wurzel an Tiefe !!!!

Und erzähl uns doch wie du dein Flügel aufbaust wie viele Kohlerovings und welche du verwendest ??
Welches Kohlegewebe hast du Diagonal eingelegt 80gr oder sogar 160gr ??

Gruß in die Schweiz

Thomas
 

Fabio

User
hallo thomas

besten dank für die mail. wie du sicherlich weist, bin nicht ich der erbauer der maschine. ich habe sie "nur" in auftrag gegeben und poste die sachen
für erich schatz.

erich schatz wird dir bezüglich fragen sicherlich besser weiterhelfen können. lass ihn aber lieber mal die eta fertigstellen ;-)

alle warten gespannt auf das ergebnis und flugleistungen der eta 1:3. sobald wir mehr erfahrungen mit der maschine gesammelt haben, werden wir
ausführlich im rcn und gewissen modellflugzeitschriften berichten. fotos werden bis zur vollenden des werks an dieser stelle folgen, dass versprechen
wir euch.

lg

fabio
 

chr-kuhn

User
eta in 1:3

eta in 1:3

Hallo Smith-mini-plane,

ich mische mich hier mal ein, weil ich so eine Maschine auch bauen werde.
Eine in 1:4 habe ich schon. (Siehe http://schatz-gfk-scalemodellbau.de)
Die Flügel habe ich selber gebaut - aber etwas zu steif!

Die Flügelauslegung ist sicher nicht ganz einfach.
Ich habe mir das excel- Programm von Chr. Baron zur Holm- und
Steckungsauslegung geladen und so lange herumgetüftelt, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war.
Meine Daten sind für eine Styro- Abachi- Fläche mit ordentlich Kohlegelege gerechnet.
Herr Schatz hat sie - weil er in Voll- GFK / CFK baut - in modifizierter Form übernommen.

Die Werte möchte ich hier nicht zur Diskussion stellen.

Nur so viel:
Die Flügelfläche beträgt 2 Quadratmeter. Flügeltiefe an der Wurzel: 261 mm
Die Abflugmasse habe ich mit 23 kg angenommen. Die Holmauslegung ist für 6 g gerechnet.


Meine 1:4- eta wiegt gut 12 kg.
Ein oder zwei Kilogramm mehr würden sicherlich nicht schaden.
Wenn man sie zu langsam fliegt, sieht's einfach nicht schön aus ,
und die Leistung ist bei höheren Geschwindigkeiten besser.

Wenn ich mal wieder Zeit habe, mache ich weiter...
Die Flügel entstehen nicht ganz von alleine ;)
 
Hallo Chris
Wenn du Bilder oder ein Video von deiner ETA hast,bitte hier reinstellen .
Sollten Fabio erst fragen ob es I.O ist , es ist ja sein Baubericht !!

@Fabio geht das I.O ????

Gruß Thomas
 

Fabio

User
hallo zusammen

klar, jeder kann hier bilder, videos etc. von eta's einstellen, für das sollte dieser tread auch sein. gibt schliesslich sehr sehr wenig material
zu dem wunderschönen flieger.
 

Harm

User
Vor etwa zehn Jahre hat mein französischer Kamerad Jean Poulou schon sein erster 1:3 Eta gebaut und vor einige Jahre eine Zweite. Der Erste hatte Nasenantrieb und ein demontabeles Hilfsfahrwerk.

http://lesgpr.free.fr/construire/eta/eta.htm

Unter die blaue Druckknöpfe auf alle Seiten sind Vorstellung des Modells, Konstruktion und Flugergebnisse dokumentiert. Leider alles französich geschrieben aber dennoch informativ.
 

chr-kuhn

User
eta 1:4

eta 1:4

Hallo liebe Mitlesenden,

hier ein Foto von meiner eta in 1:4 vom vergangenen Wochenende auf dem Modellflugplatz Höxter- Bosseborn
direkt beim Aufsetzen nach einem anfänglich aufregenden, dann entspannten Flug.
Anscheinend hat sich die Stahl- Öse des Schleppseils in der Schleppkupplung verfangen - sie war bereits etwas "zerfleddert".
Als der Schlepp- Pilot und ich das bemerkten, hatten wir schon 100m Höhenverlust und ein wenig "Kunstflug" hinter uns :confused:.
Ich habe die Kupplung noch ein paar mal zu und auf gemacht und alles war in Ordnung.
Die Zuschauer waren begeistert, was so eine Fläche hält. Ich hatte das zwar erwartet, doch geplant wäre es mit lieber gewesen!

eta_Landung1.jpg

Ich freue mich auf einen weiterhin interessanten Bericht über die größere Ausführung.
 
Der Hammer was ihr da auf die Beine stellt...und mit Wemo Fahrwerk,
Thoma AFT, wohl das Beste was man momentan für solch eine Superorchidee bekommen kann.
Freue mich auf die weitere Berichterstattung mit Bildern und Flugvideos.

LG. Micha
 

Flitzer

User †
Eta

Eta

Die Eta im Maßstab 1:3 befindet sich im Endstadium. Es werden demnächst nochmal Bilder eingestellt.
Mit freundlichem Gruß
Flitzer
 
Hallo zusammen,
war vor geraumer zeit beruflich in WOB unterwegs , da hat es sich angeboten kurz bei Herrn Schatz vorbeizuschauen !!!
sind ja nur 50 Km !!
Kurzum habe ich mir einen Rumpf / Rahmen/ Winglets / Haube bestellt im M1:4 .:)

Frage wie habt ihr euren Flügel aufgebaut ??????

Gruß Thomas
 

Flitzer

User †
Eta M-1-3

Eta M-1-3

Hallo Freunde der Eta.

Die Fertigstellung der Eta wurde leider 2012 nicht mehr geschaft.Es wird aber an der Fertigstellung fleißig gearbeitet. Sowie das Wetter im Frühjahr 2013 offen ist, wird der Erstflug durchgeführt. Die Kleinlichkeiten,wie Cockpit usw,haben doch mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet.Der Bericht wird weiter geführt,wenn es etwas Neues gibt.

Gruß Flitzer
 
Oben Unten