Eurofighter von Scorpio

senek

User
Hallo Leute.

Hab mir einen gebrauchten Bausatz vom Eurofighter von Scorpio gekauft.
Ist sicher noch einiges zu machen bis er in der Luft ist, aber jetzt werden die Abende ja eh schon länger ;)
Hat ihn von euch schon jemand gebaut? Gibts es Tipps und Tricks dazu?
Möchte ihn gern mit nur einem Minifan befeuern. Denk da an den Mega 16 FIA und 6S 2500-2600.

Der original Lufteinlass vorne dürfte für den Minifan reichen denk ich mal.
Wie ist denn der Unterschied ob man einen Einlauf macht oder den Impeller frei ansaugen läßt? Da ja die Schubmessung auch nie mit Einlauf gemacht wird denk ich mal das ich dann den besten Schub zusammen bringe im Modell? Gehe ich da richtig in der Annahme?

Ach ...weiss vielleicht einer von euch wo das Modell den Schwerpunkt hat?:confused:
 
Eine Schubmessung ohne Einlauf taugt nichts;)
Schubmessungen auf dem Prüfstand sollte man zumindest mit einem Einlaufring machen, dann wird das auch was.
Daher solltest Du- wenn Du keinen Kanal hast- unbedingt dem Minifan den Einlaufring gönnen, denn wenn Du das ohne Einlaufkanal ond OHNE Ring einbaust,
dann wirst Du nicht glücklich.
Ich denke schon daß es mit dem EF ohne Einlauf (ber mit Ring) recht gut geht,
mit Einlauf wärs besser vor Allem die Endgeschwindigkeit.
Ich hatte zuletzt einen Alfajet mit 100er Fan gesehen der ordentlich Power hatte,
aber die Endgeschwindigkeit war nicht wirklich überzeugend.


Oliver
 
Hallo Oliver.

Ich hab schon gemeint das ich den Einlaufring verwende.
Das ich den verwenden muss ist mir klar.
Meinte Einlaufkanal oder ohne aber mit Ring.
Sowie man halt die Schubmessungen mit dem Impeller macht.
Ich gehe auch nicht davon aus das der EF nen Geschwindigkeitsrekord brechen soll;)
Wollt nur wissen wie krass der Unterschied ist ob man einen verwendet bzw macht oder wenn man ihn weg lässt und ihn frei saugen lässt.
Da ja so gesehen der beste Schub ohne Einlauf am Teststand ist.
Kann man das irgendwie in Zahlen oder % definieren wie viel da um ist?
Mit Einlauf sinkt ja der Schub soviel ich mitbekommen habe und dafür steigt die Endgeschindigkeit oder? Angenommen er schiebt ohne Einlauf 1700g, wieviel Schub ist dann mit dem Einlauf weniger? Hatte die Saab Gripen von Scorpio. Die hab ich mit dem Fantex ohne Einlauf nur mit Ring betrieben und kann nicht wirklich sagen das sie langsam war. Weiß aber nicht wie der Unterschied zwischen Fantex und Minifan ist.

Würde den Schwerpunkt benötigen da ich keine Anleitung dabei habe.


Eine Schubmessung ohne Einlauf taugt nichts;)
Schubmessungen auf dem Prüfstand sollte man zumindest mit einem Einlaufring machen, dann wird das auch was.
Daher solltest Du- wenn Du keinen Kanal hast- unbedingt dem Minifan den Einlaufring gönnen, denn wenn Du das ohne Einlaufkanal ond OHNE Ring einbaust,
dann wirst Du nicht glücklich.
Ich denke schon daß es mit dem EF ohne Einlauf (ber mit Ring) recht gut geht,
mit Einlauf wärs besser vor Allem die Endgeschwindigkeit.
Ich hatte zuletzt einen Alfajet mit 100er Fan gesehen der ordentlich Power hatte,
aber die Endgeschwindigkeit war nicht wirklich überzeugend.


Oliver
 
Schwerpunkt Ef

Schwerpunkt Ef

Hi Zeno,der schwerpunkt des Scorpio EF liegt genau bei 13,5cm gemessen Nasenleistevorderkante direkt ab rumpf.Gruß Ronny
 
Danke Ronny.
Dann ist er gleich wie bei der Gripen.
Hast du den EF bzw hattest du ihn?
Hast du vielleicht noch die Anleitung dazu?
Wenn ja könntest du sie vielleicht scannen oder Fotografieren?
 
EF

EF

Hi,ja ich hab den EF immer noch,anleitung müßte ich auch noch haben ich guck mal nach.Und klebe die canards vorne mit ca.1,5-2 grad höhenanstellung an,also sie müssen praktisch hinten leicht nach unten gehn,sonst haste gleich ne erdung erster Sahne.Gruß Ronny
 
Das wäre Spitze wenn du sie noch hättest und mir senden könntest.
Echt die Canards muß man mit Plus anstellen????
Bei der Gripen hab ich sie auf 0 Grad gestellt da sie sonst bei Vollgas immer nach oben gezogen hat.
Wie hast du ihn Motorisiert?
 
Anleitung

Anleitung

Hi,ich schau mal das ich Dir die anleitung morgen senden kann,motorisiert hatte ich ihn mit 2mal Fantex 4xx impellern und 2mal mega motoren,muß selber nochmal schaun welche genau,hatte alles vom lindinger.gruß Ronny PS:Meine canards hatten von werk aus negativ stellung,hab sie 1,5 grad angestellt,damit fliegt Sie super,bei meiner gripen haben sie allerdings auch 0grad.
 
das wäre wirklich super wenn du das machen könntest.
du fliegst mit den original fantex?
über die hab ich bis jetzt nichts gutes gehört.
wollte deshalb mit einem minifan an die sache gehen.
werd mal die EWD überprüfen.
 
Hallo Senek,
Habe meine EF vor ein paar Wochen verkauft. Die Anleitung habe ich deshalb nicht mehr. Bin sie mit 2x 40 A Regler, 2x 68mm Impeller mit HXT 2835 (380S) 3900KV geflogen, 3 oder 4S ohne Einlauflippe - mit 4S ging sie ordentlich!! Die Canards waren so eingeklebt wie vom Hersteller vorgesehen. Den vorderen Einlauf hatte ich dagegen optimiert und gespachtelt. Nur bungee bei mir, kein Handstart.
Gruss Chris
 

Anhänge

  • IMG_0520 [1024x768].JPG
    IMG_0520 [1024x768].JPG
    52,9 KB · Aufrufe: 121
  • IMG_0517 [1024x768].JPG
    IMG_0517 [1024x768].JPG
    73,6 KB · Aufrufe: 122
  • IMG_0514 [1280x768].jpg
    IMG_0514 [1280x768].jpg
    46,2 KB · Aufrufe: 179
Hallo chris
Die Canards hast du gelassen wie sie waren?
Hast du mal die Grad gemessen?
Muß mir noch was mit dem Einlauf einfallen lassen da die Fläche ja eine Stirn bietet wo die Luft nicht schön vorbei kommt.
 
Anleitung EF

Anleitung EF

Hi Zeno,so die Bauanleitung hab ich gefunden,aber scannen klappt net (bin totaler computerspezialist) Hab sie nun Kopiert,wenn du mir per PN deine adresse schickst,geb ich sie morgen bei der post auf,dann hast`se übermorgen.Gruß Ronnyl
 
Nein, gemessen habe ich die Canards nicht. Die Einlaufstufe (nicht sehr gut im Bild ersichtlich) wurde aufgeschäumt, geglättet, gefüllt und mit WBPU Lack versiegelt - so war der Übergang danach ohne Stufe.
Chris
 
Hab mir schon gedacht ob ich vorne bei der Fläche nicht einfach ein Stück wegnehme. Die Stirnfläche schmäler mache damit es keine Kante gibt.
Halten tut sie ja eh nur links und recht wo die Dübel zum stecken eingeklebt sind.
Na jetzt muß ich mal auf den Motor und den Impeller warten damit ich mal sehe wo das ganze hinkommt wegen dem Schwerpunkt.
 
Servus Zeno!
Habe mir auch erst vor 3 Wochen den EF aus der BRD geholt, wird österreichisches Design (siehe Anhang) bekommen und ein EZFW, das kleine pneumatische von HET passt genau vor die Kante im Ansaugbereich oder wie es der Gepo schon gemacht hat knapp hinter die Flächenvorderkante zwischen die Befestigungsdübel, darüber kommt dann eine Platte aus Depron lackiert, Hauptsache die Kante anschrägen, den Ansaugkanal kann man schön aus 0,5mm Klarsichtfolie oder weicheren Mineralwasserflaschen,... bauen, aber ich denke die Verlängerung des Lufteinlasses oben nach vorne knapp unter dem Rumpf in Form der Trennfläche ist nicht nur aus optischen Gründen wichtig, natürlich aber ein glatter Kanal zu den Impellern. Ich werde einmal die Fantex 4xx mit 2 Typhoon 2W und 3 oder 4s Lipo testen. Vielleicht weiß aber schon jemand im Forum was diese Kombination leistet?
Jedenfalls ins Cockpit passen gut die Piloten von Williams Brothers Model Produkts, USA in 1:12.
Grüsse, Christian.

PS: übrigens, meinen Gripen habe ich wieder zerlegt um íhn um 200g leichter zu kriegen.
 

Anhänge

  • 7LWAueber1s.jpg
    7LWAueber1s.jpg
    22,3 KB · Aufrufe: 130
Hallo Impellerfreunde,

hab meinen EF2000, wie von Christian schon erwähnt auch etwas modifiziert.
Hab aus Getränkeflaschen einen Einlaufkanal zusammengesteckt, mit Kohlerovings verstärkt, einen MiniFan eingebaut und bin zuletzt sogar mit MEGA FAI Motor und 6s 4000mah geflogen.
Kanards original belassen - sehr zahmes Flugverhalten und auch mit ca 1,6kg Gewicht ganz einfach Handstartfähig!!
Schwerpunkt ziehmlich genau da, wo die tiefste (bzw. höchste) Stelle der Griffmulde ist. Also auch sehr einfach zu kontrollieren.
Anbei ein paar alte Bilder.
neuere werden die nächsten Tage mal folgen...

Grüsse
Georg
 

Anhänge

  • Bild085.jpg
    Bild085.jpg
    31,7 KB · Aufrufe: 63
  • Bild057.jpg
    Bild057.jpg
    22,8 KB · Aufrufe: 87
  • Bild055.jpg
    Bild055.jpg
    24,1 KB · Aufrufe: 67
  • Bild081.jpg
    Bild081.jpg
    30,1 KB · Aufrufe: 74
  • Bild058.jpg
    Bild058.jpg
    27,9 KB · Aufrufe: 76
  • Bild084.jpg
    Bild084.jpg
    23,4 KB · Aufrufe: 98
  • Bild082.jpg
    Bild082.jpg
    24,1 KB · Aufrufe: 78
  • Bild103.jpg
    Bild103.jpg
    22,9 KB · Aufrufe: 73
  • Bild104.jpg
    Bild104.jpg
    43,5 KB · Aufrufe: 61
Hallo Christian.

Du hast dir vor 3 Wochen einen aus der BRD geholt? Von der Modellbautruhe?
Da wollt ich den letzten nehmen aber war ein paar Std zu spät :(
Wie geht es deiner Gripen?
Fahrwerk werd ich keines einbauen. Hab lang hin und her überlegt, aber bin zu dem Entschluss gekommen das ich bei der kleinen Kiste keines rein mache. Schon gar kein HET da es ja mehr kostet als der ganze Flieger zusammen :rolleyes:
Wirst du die Canards anlenken oder so lassen wie vom Hersteller vorgesehen?
Hat das bei der Gripen den gewünschten Effekt erziehlt?
Momentan weis ich nicht was ich mit denen machen soll. Da ja einige es belassen haben wir vorgesehen und die andern die EWD auf Plus gestellt haben?!?
Ich glaub ich werd keinen Einlauf machen da es bei der Gripen auch wunderbar ohne funktioniert hat. Übrigens meine ist jetzt in der Steiermark zu hause;)
 
Hallo Impellerfreunde,

hab meinen EF2000, wie von Christian schon erwähnt auch etwas modifiziert.
Hab aus Getränkeflaschen einen Einlaufkanal zusammengesteckt, mit Kohlerovings verstärkt, einen MiniFan eingebaut und bin zuletzt sogar mit MEGA FAI Motor und 6s 4000mah geflogen.
Kanards original belassen - sehr zahmes Flugverhalten und auch mit ca 1,6kg Gewicht ganz einfach Handstartfähig!!
Schwerpunkt ziehmlich genau da, wo die tiefste (bzw. höchste) Stelle der Griffmulde ist. Also auch sehr einfach zu kontrollieren.
Anbei ein paar alte Bilder.
neuere werden die nächsten Tage mal folgen...

Grüsse
Georg

Hallo Georg

Mit 6S 4000 Akku und Fahrwerk hast du nur 1600g :confused::confused:
Ich hab mal leer alles zusammen gerechnet mit 2600er Akkus und komme über das Gewicht:confused: ohne das ich dabei was modifiziert hätte:confused:
Wie hast du die Düsen hinten gemacht? Sehen toll aus?
 
Servus Zeno!
Der Gripen ist zerlegt. Um Gewicht zu reduzieren wird er leicht umgebaut, die angelenkten Canards bringen nicht sehr viel, mir kommt vor, dass er etwas schneller wird wenn ich die Canards gering nach unten trimme, beim Start nach oben getrimmt hat er früher abgehoben. Der Gripen wird in grau lackiert mit ÖBH Hoheitszeichen, damit man sich vorstellen kann wie er ausgesehen hätte. Wer hat deinen Gripen gekauft?
Mein EF war angeblich der Vorletzte.
Habe auch einen Drakenbausatz aus Schweden im selben Maßstab 1:12 kommen lassen, der soll der "Ostarrichi" werden. Es fehlt dann nur mehr eine 105 Ö und die F5 II E von Thuro`s Werkstatt in Wien, hat auch etwa 1:11, um die letzten 20 Jahre Düsenjets des ÖBH darzustellen.
Grüsse, Christian.
 
Hallo Christian.

Also wenn die angelenkten Canards nicht viel bringen dann spare ich sie mir beim Euro genau so wie bei der Gripen und hab weniger zu tun ;)
Dein EF war der Vorletzte? Wo hast du ihn denn gekauft?
Meine Gripen hat der Häuptling vom Judenburger Verein gekauft:)
Die Draken wollt ich mir auch schon zu legen, aber da ist mir bischen zuviel zum bauen.
Wer ist denn Thuro??? Noch nie davon gehört! Ist das eine Werkstatt mit verkauf oder ein Privater?

Was hast du denn für Servos in Verwendung?
Bei der Gripen hatte ich 2 HS-81.
Aber denk mir das es die HS-65 auch tun werden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten