• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Eurotour F3J in Arbois (FRA)

RetoF3X

User
Hallo Zusammen

Am Wochenende war Eurotour F3J im wunderschönen Arbois angesagt und wir hatten mal wieder perfektes Wetter. 151 Teilnehmer erforderten eine straffe Organisation und auch eine Gruppengrösse von 14 Piloten. Dies sorgte Leider für etliche Kollisionen mit teilweise alptraumhaften Abstürzen (es regnete öfters Kohlefaser-Konfettis).
Fliegerisch war es trotz Sonnenschein nicht einfach, vorallem am Sonntag hielt sich die Thermik öfters vornehm zurück.

Für das Fly off brauchte man perfekte Resultate, die Leistungsdichte vorne war mal wieder unglaublich. Ich brachte zwar bei meinen Flügen die Zeit durch, aber es war faszinierend zu sehen, wie weit man zurückgeworfen wird, wenn man bei jedem Flug ein zwei Sekunden und Landepunkte liegen lässt...
Das Fly off selber begann gleich mit einer Massenkollision beim Start (vier Flieger verschrottet) und war an Spannung kaum zu überbieten. Etliche Piloten machten kurze Starts, doch das ging teilweise voll in die Hose (ja, die Thermik...).
Gewonnen hat am Schluss Philip Kolb vor Christian Reinecke und Tobias Lämmlein.

Der Satori wurde nun auch in Szene gesetzt, Robert Braune schaffte die Fly Off Qualifikation sehr souverän mit dem neuen Flieger.

viele Grüsse:
Reto

Arbois1.jpg

Arbois2.jpg

Arbois3.jpg
Der Crash ging noch eher glimpflich aus.

Arbois5.jpg

Arbois7.jpg
Simone flog in Lodi und in Arbois sehr stark und meisterte auch schwierigste Runden souverän.
Arbois9.jpg

Larry2.jpg
Larry Jolly ist ein cooler Typ. Schön das ein bisschen US-flair an der Tour dabei ist.
Larry5.jpg

Sat2.jpg
Robert Braune beim Landeanflug mit Satori.
Sat1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaffi

User
RetoF3X schrieb:
... Für das Fly off brauchte man perfekte Resultate, die Leistungsdichte vorne war mal wieder unglaublich. ...

viele Grüsse:
Reto

In Punkten hieß das, das der 14. und damit letzte Fly Off Teilnehmer 13,... Punkte liegen lassen durfte! >>> unglaublich <<<

Der Satori von Robert fliegt übrigens mit ca. 2000gr durch die Lüfte

Grüße
Thorsten
 

RetoF3X

User
Hi Thorsten

Ja, in 5 Flügen durfte man nur etwa 2 Promille abgeben, es ging wirklich um die letzten Sekunden und Landepunkte.

Apropos Landepunkte: Um heute 100 Landepunkte zu kriegen, muss man innerhalb eines Kreises mit 20cm Radius landen. Das ist eine 25 mal kleinere Fläche als nach den früheren F3j Regeln (Landung im 1m Kreis)! Das ist echt schwer, kombiniert mit der Landung auf die letzte Sekunde.

Ich habe einen Tausender geholt, da ich unfreiwillig einen Ultra-Kurzstart gemacht habe (direkt nach der Abgabe aus dem Seil gefallen und mit viel Dusel in Bodennähe eine Blase erwischt). Für mich war das Stress, für die Cracks normaler Alltag:).

Viele Grüsse:
Reto

Hier noch ein paar Bilder vom Fly Off. Leider auch mit Crash-Opfern.

FlyOff1.jpg

FlyOFF4.jpg

FlyOFF2.jpg

FlyOff6.jpg

Sat3.jpg
 
Arbois

Arbois

Hallo Reto, Hallo Klaffi.

Ich hoffe ihr hattet auch eine gute Heimfahrt.:)

Bemerkenswert finde ich noch, dass 2 Jugendliche nach der Vorrunde vorne waren und sich die 100% geholt haben :eek: :eek:

Timo Ganser mit 5000
Manuel Reinecke mit 4999,86

Die haben halt noch Nerven wie Drahtseile.:)

Gruß
Jürgen
 

Klaffi

User
Hallo Jürgen,

Ihr hattet offensichtlich eine gute Heimfahrt. Bei uns ging es so, war dann doch anderthalb Stundnen langsamer als auf der Hinfahrt - viel Verkehr und um FFM ein bissel viel Regen.

Ja, die Jungs fliegen richtig super - hoffe das hält an, für Timo auch hinsichtlich der EM!

Gruß
Thorsten
 

Klaffi

User
RetoF3X schrieb:
Hi Thorsten


Apropos Landepunkte: Um heute 100 Landepunkte zu kriegen, muss man innerhalb eines Kreises mit 20cm Radius landen. Das ist eine 25 mal kleinere Fläche als nach den früheren F3j Regeln (Landung im 1m Kreis)! Das ist echt schwer, kombiniert mit der Landung auf die letzte Sekunde.


Viele Grüsse:
Reto
Hi Reto,

ja, denke da haben die Deutschen (eigentlich) wohl bißchen den Vorteil, dass das bei uns schon seit ein paar Jahren so geflogen wird... Auch wenn's bei mir nix nutzt :cool:

Gruß
Thorsten
 

RetoF3X

User
Hi Thorsten

Ihr Deutsche müsst sowieso nicht jammern, Ihr scheint einen schier unendlichen Pool an talentierten und willenstarken Piloten (ob jung oder alt, männlich oder weiblich) zu haben! Und die Jugendarbeit ist auch weltklasse.

Da sieht es bei uns Eidgenossen schon magerer aus (eigentlich in allen FAI Klassen), aber wir arbeiten dran;)!

Gruss:
Reto
 

Oli L.

User
Hallo ,
heute Nacht um halb 3 war ich dann auch endlich Zuhause....

Ein geiler Wettbewerb mit riesen Leistungsdichte !!!
Wahnsinn !

Hat mächtig Spaß gemacht ...

und rein Informativ ...

Geflogen Zeiten im Fly OFF waren 14,57 - 14,58 + 100 Landungen also schier unglaublich ...!

Fly Off Bedingungen waren doch Teilweise sehr schwer ^^ ;-)


Gruß Oli
 

Klaffi

User
RetoF3X schrieb:
Hi Thorsten

Ihr Deutsche müsst sowieso nicht jammern, Ihr scheint einen schier unendlichen Pool an talentierten und willenstarken Piloten (ob jung oder alt, männlich oder weiblich) zu haben! Und die Jugendarbeit ist auch weltklasse.

Da sieht es bei uns Eidgenossen schon magerer aus (eigentlich in allen FAI Klassen), aber wir arbeiten dran;)!

Gruss:
Reto

Hallo Reto,

ich jammere doch gar nicht allgemein - nur so ein bißchen für mich selbst :D

Und Du hast sicher recht, es kommt jedes Jahr sehr viel nach... Max Finke zum Beispiel ist höchstens erst 10 und war wenn ich mich nicht täusche mindestens unter den ersten 30...


@Oli:

das ist ja verrückt - wie lief es denn für Tmo im Fly Off ??

Gruß
Thorsten
 
Hallo Klaffi,

ich glaube, dass Max nur Knapp am Fly-Off vorbei geschrammt ist.
Es ist schon toll zu sehen, wenn Max fliegt. Er wird aber auch sehr gut von Christian Keulerz gecoacht.

Gruß
Jürgen
 

RetoF3X

User
Und Christian Keulerz wurde kanpp geschlagen 4. Das Fly Off war schon fest in deutscher Hand...

Nicht zu vergessen wie gut sich die Damen geschlagen haben, auch eine tolle Sache.

viele Grüsse:
Reto
 

Oli L.

User
Hi ,
Max is echt super geflogen und es war einfach ZU eng davorne da hat es einige raus geschmissen nach dem Streicher ...

Timo hat im Fly Off leider einen frühstart hingelegt (und nach 4 minuten sagte das wohl erst der offiziele -.-) und im 3ten is er mit abgesoffen...

Also leider nicht so gut Plazierung weiß ich allerdings nicht denke aber 14.

Gruß Oli
 
Die beiden Jugendlichen im Fly Off hatten wohl beide ein Problem.
Timo wurde 13.
Manuel 14.
Manuel hatte einen sehr guten 1 Flug, 2 Absaufer im 2 und 3 DG. In der abschließenden Reflieght Gruppe für den 1 DG wieder einen guten.

Gruß
Jürgen
 
Hallo zusammen,

ich habe auf RC Groups gerade die Ergebnisse gefunden.


FINAL RESULTS
============

PRELIMINARY ROUNDS (6 rounds)

1 Timo Ganser GER 5.000,00
2 Manuel Reinecke GER 4.999,86
3 Robert Braune GER 4.999,71
4 Christian Reinecke GER 4.997,98
5 Dominik Helminger GER 4.996,96
6 JB Verrier FRA 4.996,25
7 Tobias Lammlein GER 4.996,25
8 Philip Kolb GER 4.994,67
9 Oliver Ladach GER 4.992,80
10 Marco Generali ITA 4.990,37
11 Lionel Fournier FRA 4.989,04
12 Andreas Kunz GER 4.988,45
13 Marco Salvigni ITA 4.987,89
14 Christian Keurlenz GER 4.986,62

FLY-OFF (3 rounds)

1 Philip Kolb GER 2.998,09
2 Christian Reinecke GER 2.997,99
3 Tobias Lammlein GER 2.994,98
4 Christian Keurlenz GER 2.994,58
5 Lionel Fournier FRA 2.993,08
6 Robert Braune GER 2.992,77
7 Oliver Ladach GER 2.991,67
8 JB Verrier FRA 2.984,85
9 Andreas Kunz GER 2.810,19
10 Dominik Helminger GER 2.658,34
11 Marco Salvigni ITA 2.592,71
12 Marco Generali ITA 2.576,58
13 Timo Ganser GER 2.467,83
14 Manuel Reinecke GER 2.433,46

Gruß
Jürgen
 

Klaffi

User
Aktuell von der Aer-O-Tec HP:

"Robi Braune:
Im Fly-Off setzte er noch einen drauf und flog im ersten Durchgang eine 14,59.14 mit 98er Landung! Flug 2: 14,55.60 (Landung 97), Flug 3: 14,58.10 (Landung 99) was in der Endabrechnung zu Platz 6 führte - ein Ausdruck der aktuellen Leistungsdichte!"

Respekt! und diese 3 Flüge reichten gerade mal zu Platz 6 - wie zum Geier soll ein "normalsterblicher" da noch eine Chance haben an vordere Plätze zu denken - unglaublich !

Klaffi
 

Peer

User
Klaffi schrieb:
Aktuell von der Aer-O-Tec HP:

"Robi Braune:
Im Fly-Off setzte er noch einen drauf und flog im ersten Durchgang eine 14,59.14 mit......
Sensationeller Hochstart mit 0,86 sec !!

Peer
 

liwwuu

User
Offizielle Zeitnehmer ist eine tolle Sache!

Offizielle Zeitnehmer ist eine tolle Sache!

Zumindest in den Vorrunden gabs ja keine offiziellen „Dauer-Zeitnehmer“ (FlyOff weis ich nicht),
somit konntest du bei einer geflogenen 9:58:00 ruhig 10:00:00 hinschreiben, der Veranstalter hat eine -/+ 2 Sec. Abweichung gut geheissen... :rolleyes:
 

Klaffi

User
Kontrolleure hin oder her - gefallen tut mir das auch nicht. "Liwwuu" hat da schon recht, möchte gar nicht wissen wieviel da geschumelt wurde - die 2sec. sind ne Menge bei den geflogenen Zeiten... aber auch bei uns ist das nicht anders machbar, weil die Masse der Helfer einfach über den Zeitraum (gerade bei so Wetter) nicht zur Verfügung steht.

Auch Überzeit hat keinen Interessiert. Bei uns im Team hat einer Überzeit geflogen, wir haben das schön brav angegeben - von offizieller Seite hatte das keiner bemerkt.

Hinzu kommt, dass von den eigentlich vielen "Kontrolleuren" die Landungen auch nicht beachtet wurden. Spätestens mit der 20cm Regel ist es in Deutschland eigentlich usus, dass die Kontrolleuere zumindest die Landepunkte aufnehmen.

Alles in allem also nicht gerade berauschend - bleibt wirklich nur die Hoffnung, dass das alle wirklich schön sportlich angehen und nicht bescheißen...

Gruß
Klaffi
 
Oben Unten