Evo 9 vergessen abzuschalten!

Die EVO 9 ist bei mir zwei Tage lang versehentlich eingeschaltet gewesen. Ich frage mich jetzt, ob der NiMh-Akku tiefentladen wurde bzw. schrottreif ist? Was tun? Formieren oder Ersetzen? Evtl. hat ja die Evo eine Selbstabschaltung. Hmmm.
 

Konrad Kunik

Moderator
Teammitglied
Moin Olivier,

verfügt die EVO 9 nicht wie anderen Anlagen (3030, 4000 z.B.) über ein Niedrigspannungsignal (Piepsen) und automatische Abschaltung vor Leerung der Akkus?

Müßte eigentlich in der Betriebsanleitung stehen. ;)
 
Danke vielmals! Bin sehr beruhigt. Hätte heute abend auch mal mein Handbuch gekämmt. Übrigens stimmt die Restdauervorhersage meiner Evo meistens nicht ganz. Kurz vor dem Alarm billigt mit die Anlage meistens noch ein bis zwei Stunden zu... (gut wenn mans weiss).

Gruss und danke für die Hilfe!
Olivier
 
Moin!!

Das mit der Restbetriebszeit kann ich bestätigen. Rund 2 Stunden habe ich laut der Anlage noch wenn sie das erste mal piept.

Wollte immer schonmal ausprobieren obs dann wirklich noch 2 Stunden sind bis sie ganz abschaltet.

Laut der Anzeige sind dann noch rund 300 mah drin.

Aber das zeigt wieder:

Auf KEINEN Fall darf an blind nach der Restbetriebsdauer gehen die einem der Sender sagt.
Ist ein schönes Hilfsmittel, aber mehr auch nicht.
 
Raphael,
dieses Feature ist nicht nur von Vorteil.
Ich bin auch schon abgesoffen und hatte über 1/2 Std. Weg zum Modell.
OK, mit IPD Empfänger wäre das kein Problem mehr.
Gruss Jürgen
 
Oben Unten