• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

EWDuino: EWD Messung mit Arduino

Source

User
Es kam wie es kommen musste ;-), inspiriert durch den Thread "Ruderwinkelmessung mit Arduino" kam mir folgende Idee:

Foto 23.05.18, 16 58 09.jpg

Foto 23.05.18, 16 56 56.jpg

Foto 23.05.18, 12 38 59.jpg

Foto 23.05.18, 12 39 27.jpg

Es sind noch weitere Tests nötig, aber bisher siehts von der Genauigkeit nicht so schlecht aus.

Der rote Knopf ist zum Nullen der Winkel.
Am Sketch muss ich noch einige Sachen verbessern.
Die Kalibrierung passiert momentan über einen anderen Sketch und es werden nur die errechneten Faktoren für die jeweiligen Sensoren im Hauptsketch eingetragen.
Verwendet wurde:
Arduino Nano
MMA8451 Sensoren
1602 LCD mit I²C

Ich werde weiter berichten, und wenn alles funktioniert wie ich will, werd ich den Sketch und die .stl Dateien veröffentlichen.

Gruß Max

PS.: Weis jemand was EWD im englischen Jargon heisst? Longitudinal dihedral scheint mir etwas zu sperrig für den Sprachgebrauch, ich finde im Netz aber auch nichts.

PPS:
Ja, die genaue EWD wird erflogen. Den Schwerpunkt sollte man auch nicht Zuhause vergessen.
Ja, man kann die EWD mit einem Lineal messen.
Ja, man braucht so n Ding nicht unbedingt aber wenn es bequemer geht...
 

kalle123

User
Hallo Max.

Sieht gut aus. Hatte da auch schon mal drüber nachgedacht, hab aber momentan nur Nuris hier ;)

Und du hast nen 3 D Drucker für die Adapterstücke ... Mit 3 D Druck wollte ich eigentlich nicht mehr anfangen.

Zu deiner Frage. Ich hab den Martin Simons hier MODEL AIRCRAFT AERODYNAMICS. Aber da finde ich auch nur den Begriff Longitudinal dihedral.

Gruß KH
 
Hallo Max.

Sieht gut aus. Hatte da auch schon mal drüber nachgedacht, hab aber momentan nur Nuris hier ;)

Und du hast nen 3 D Drucker für die Adapterstücke ... Mit 3 D Druck wollte ich eigentlich nicht mehr anfangen.

Zu deiner Frage. Ich hab den Martin Simons hier MODEL AIRCRAFT AERODYNAMICS. Aber da finde ich auch nur den Begriff Longitudinal dihedral.

Gruß KH
Zum Thema EWD auf englisch:
Stellenweise sprechen die Amis auch von "incident"
Mehr hab ich dazu auch nicht gefunden.
 

Hans J

Vereinsmitglied

kalle123

User
Hallo Max.

Bei einer angestrebten Genauigkeit im 1/10° Bereich ist mit dem ADXL 345 nichts mehr zu machen. Habe inzwischen auch die MMA8451 Sensoren hier im Versuch. Der MMA8451 geht recht gut mit einer NodeMCU (ESP8266).

Wundert mich, dass du hier auf Arduino setzt. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass du auch mit der NodeMCU arbeitest.

Damit würde sich doch die Auswertung auf einem Smartphone anbieten ....

Der nächste Winter kommt bestimmt! :D

Grüße KH
 

kalle123

User
Der sketch wird ja nun nicht sooo schwierig sein. Wir haben ja schon den Ansatz mit der Ruderweg Messung gelegt ...

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/624334-Ruderweg-Messung-mit-Arduino

Hab da inzwischen auch den MMA Sensor statt der ADXL 345 im Einsatz. Und 2 MMAs an den Arduino zu packen, scheint ja auch zu gehen

https://www.danielandrade.net/2016/10/30/interfacing-two-adafruit-mma8451-via-i2c/

Wo es mir dran fehlt ...

- Zeit, zu viele andere Projekte :D

- 3D Drucker für die Dinger hier ....



Vorgehensweise im Arduino sketch stell ich mir so ungefähr vor:

Beide Messbrücken auf ebene Unterlage stellen und nullen.

Aufstecken und ablesen. Feddig.

Das 4-adrige Kabel ist noch interessant. Sollte dünn und flexibel sein.

Also wenn mir jemand hier die Adapterstücke druckt, mach ich mit ....

Grüße KH
 

rkie

User
Hallo Kalle,
da hast Du natürlich Recht. Dann wird es bei mir aber wohl Winter werden. Momentan findet man mich eher draußen, die Endprojeke anwenden. :cool:
Da ich keinen 3D-Drucker habe, muß ich auch noch erst zum Fräsen umkonstruieren.

Gruß
Rudi
 

rkie

User
Naja, lässt mir aber auch keine richtige Ruhe. Wozu braucht man eigentlich zwei Zwingen?
Vorne messen, Taster drücken zum Werte übernehmen dann hinten nochmal. Evtl. ginge es auch noch den Motorsturz gleich mit zu messen.

Gruß
Rudi
 

I3uLL3t

User
Ich finde es mit zwei zwingen besser, weil du dann laageänderungen die z.B. Beim montieren oder demontieren auftreten mit raus rechnen kannst.

Kann mir nicht vorstellen das ich es schaffe die klemmen zu montieren ohne das ich das Flugzeug verwackel.
 

Source

User
Hallo zusammen, ich lad die .stl morgen hoch. Bin grad an nem anderen Rechner.
Der Vorteil von zwei Zwingen ist, dass die Lage des Fliegers dabei egal ist und theoretisch beim Messen auch verändert werden kann ohne das Ergebnis zu verfälschen.
Mein eigentlicher Gedanke war, die EWD beim Pendelruder einfach auf den gewünschten Wert trimmen zu können.

@Kalle ja ich hab auch schonmal was mit NodeMCU gemacht. Den Sketch darauf umzubiegen dürfte gehen. Eine Ausgabe per Webserver aufs Smartphone sollte auch eine lösbare Aufgabe sein. Allerdings finde ich die Anzeige per LCD dann doch geschickter zumal man ja trotzdem immer noch eine zentrale Box für den ESP8266 und die Stromversorgung braucht. Ich hab grade einen WeMos D1 Mini hier liegen. Mal schauen...
Das Kabel hab ich tatsächlich für diesen zweck bestellt. Das ist Steuerleitung 4x0,25mm von Sommerkabel. Den genauen Typ find ich grade nicht. Man kann aber auch mal bei einer alten Maus kucken. Das sollte auch 4-Pol sein, ist dünn und flexibel.

Gruß Max
 

kalle123

User
Hallo Max. Schön, dass du die wieder mal meldest.

Ja, NodeMCUs hab ich auch hier, so aus Interesse. MMA und Anzeige krieg ich auch "notfalls" hin. Nur der HTML Part, da muss ich passen.

War auch nur so eine Überlegung.

Als Kabel hab ich mir mal bei voelkner "Kash Telefonkabel LiYY 4 x 0.04mm²" mit Außen-Ø: 3.20 mm bestellt. Nur ganz zufrieden bin ich damit nicht.

Ideal wäre z.b. so ein Kabel hier



3 mm Durchmesser Silikon. Kommt mit den kleinen GPS Modulen. Hab da noch keine Quelle für gefunden. Ja, Mauskabel. Hab noch eine Lenovo Notebook Maus. Aber die will ich nicht "schlachten".

Grüße KH
 

azart1

User
Naja, Pendel ist doch nicht überholt.
Tolles Projekt. War auch im letzten Jahr an dem Thema. Da ich mit dem ADXL keine vernünftige Daten zustande gebracht habe, wurde eine Encoderscheibe eingesetzt. Damit erreicht man eine exakte Auflösung von 0.25°.
Das System wird einmal eingestellt, und dann passt es immer. Die EncoderScheibe hat einen Index und sobald der Pendel darüber geht ist der EWD kalibriert. Auf der Rückseite befindet sich ein Arduino-Mini. Als Anzeige ein 0.96` OLED.IMG_0755.JPGIMG_0757.JPGIMG_0756.JPG
 

Source

User
So, ich hab heute nochmal am Sketch gearbeitet und als V1.0 hier Online gestellt.
http://rc-maker.com/ewd-waage

Die benötigten Libraries sind mit im .zip.

Ich hab versucht alles so gut wie möglich zu kommentieren. Die Kalibrierung ist noch nicht ganz fertig, folgt aber bald. Evtl. Sogar dann im Hauptsketch integriert.
Die Sensoren und das Display hängen am I²C Bus und der Taster am Pin 5. Die Stromversorgung passiert über einen 9V Block. Das wars schon.
Zum nullen, die zwei Zwingen auf einen ebenen Untergrund stellen und den Taster gedrückt halten. Nach 2 Sekunden kommt die Meldung "Reset OK" -> Knopf loslassen und die Anzeigen sind genullt.
Dann Zwinge A an Tragfläche und Zwinge B an HR und die EWD wird angezeigt.
Für Verbesserungsvorschläge bin ich jederzeit gerne zu haben.

Gruß Max
 

Source

User
Mir ist das beim Aufräumen ein kleiner Fehler unterlaufen. Die Gain Werte müssen per default auf 1 stehen, nicht auf 0. Sonst gehts nicht.
Die Werte sollten dann durch die, bei der Kalibrierung ermittelten, Werte ersetzt werden.
Hab den Download von oben schon dementsprechend aktualisiert.

Den Kalibiersketch hab ich HIER hochgeladen.

Gruß Max

RC Incidence Meter_Steckplatine.png
 

Source

User
Hallo zusammen,
in der Hoffnung das es jmd. interessiert, hab ich mir die letzten Tage nebenher mal die Mühe gemacht und eine Bauanleitung für die EWD Waage auf meinem Blog geschrieben. HIER
Ausserdem bin ich dabei den Sketch noch zu verbessern. Ich hab festgestellt das die Anzeige für die Praxis doch ein wenig zu schnell reagiert und es schwer macht die Werte abzulesen. Ein einfaches delay() ist mir aber zu plumpp, deswegen habe ich eine funktion eingebaut bei der der Loop ohne delay durchrennt, und das lcd über einen timer aktualisiert.

Das Pendelruder von meinem neuen Flieger habe ich vor dem Erstflug aber damit bereits eingestellt und er fliegt tatsächlich noch ;-)

Gruß Max
 
Oben Unten