EXTRA 300 MID-WING CARDEN EDITION 2,25M 2013

Hey Leute habe noch was neues für euch Hangar9 lässt es dieses Jahr ganzschön krachen mit groß Modellen :)
Die 2meter 20 Carden Extra 300 fehlt besonders durch ihr farbschema auf.
Regulärer VK:799,00

Was haltet ihr von ihr ?



image.jpg

Gruß Alex :)
 
ich denke generell macht die Größe vielen Leuten Freude. Merken wir a) am Umsatz und b) ich selber auch. Fliege lieber mit der 2,2m kiste, als die 3m Maschine in Auto laden, aufbauen, usw. Auf Flugtagen ist die 3m natürlcih schon interessanter... aber in der Woche... viel bequemer.

Passt auch für die Reihe an neuen Motoren: DLA 64, DA70 und 3W hat auch was neues in der Größe. Die Vorteile liegen auf der Hand: weniger gerappel, weniger Wartung und wesentlich leiser, als die einzylindrigen-Brüder. Meiner Meinung nach wird dass die neue Fun-Klasse, von 3D bis hin zum dynamischen Kunstflug.

2013 wird es noch mehr in der Klasse zu sehen geben. Wir haben auf der Prowing schon 3 neue Modelle für den DLA 64 mit dabei.

Viele Grüße
Mark
 
ich denke generell macht die Größe vielen Leuten Freude. Merken wir a) am Umsatz und b) ich selber auch. Fliege lieber mit der 2,2m kiste, als die 3m Maschine in Auto laden, aufbauen, usw. Auf Flugtagen ist die 3m natürlcih schon interessanter... aber in der Woche... viel bequemer.

Passt auch für die Reihe an neuen Motoren: DLA 64, DA70 und 3W hat auch was neues in der Größe. Die Vorteile liegen auf der Hand: weniger gerappel, weniger Wartung und wesentlich leiser, als die einzylindrigen-Brüder. Meiner Meinung nach wird dass die neue Fun-Klasse, von 3D bis hin zum dynamischen Kunstflug.

2013 wird es noch mehr in der Klasse zu sehen geben. Wir haben auf der Prowing schon 3 neue Modelle für den DLA 64 mit dabei.

Viele Grüße
Mark
Stimmt für den Transport ist es leichter und bequemer. Aber ich finde trotzdem das 2,60 m Kisten mehr Laune macht klar sind die kleinen " auch spaßig aber die großen reizten mich mehr :)

Aber Vorteil an den kleineren Modellen ist nun mal das sie günstiger sind in der Anschaffung. ;)

Gruß Alex

Ps: danke Mark nochmal für die Top flächentaschen :)
Bräuche bald wieder welche ;):)
 
Hi,


gibt es mittlerweile Erfahrungen zur Carden Extra ?


Das Modell liegt preislich auf Niveau der 91% Extremflight Extra, jedoch soll es Probleme mit den Anlenkungen geben ?



gruß Florian
 
Wenn die kleine Carden nur halb so gut fliegt wie die große im IMAC dann ist Hangar9 wirklich was gutes gelungen. Die Erfolge vieler Top-Piloten, wie z.B. Kurt Koelling beweisen, dass es sich hier um eine gute Konstruktion handelt.

Schade, dass es diese Konstruktionen (wie auch Dalton) nicht in Europa "einfach" zu beziehen gibt... Dann käme wieder ein bisschen mehr Bewegung in die europäische Wettbewerbsszene.

Aber wie Mark schon geschrieben hat, wäre das sicherlich ein super "Träger" für die neue Boxerklasse.

Grüße Alex
 
Hi,

nun ist es zu spät, hab die Carden EA bestellt, muss eh mal wieder 3D üben.


Besonders gespannt bin ich auf die recht einzigartige Bauweise:

-Styro Balsa Tragflkächen und Leitwerke
-Styro Balse Rumpfrücken
-Styro Balsa Rumpfunterseite komplett

Die EA sollte theoretisch spührbar weniger dröhnen wie Modelle in reiner "Stäbchenbauweise" und wäre mit nem Boxer nahezu unschlagbar
Flugplatz schonend in ihrer Klasse.


Vorraussichtlich werde ich den neuen DLA58 verbauen, da der DLA 64 wohl kaum komplett unter der Haube verschwinden wird.



gruß Florian
 
Hallo Florian,

wie breit ist die Haube denn?

Mit den schräg eingesetzten Kerzen müßte das doch passen. Ich habe die neuen Motoren (und die Extra) nächste Woche da.

Gruß
Mark
 
Hi,


so die Extra ist zum Wochenende in 3 Paketen geliefert worden.

Die Haubenbreite am Brandspant beträgt 270mm.

Kurze Gewichtsbilanz:

Carden EA.jpg


Das Abfluggewicht wird mit nem DLA 58 bei ca.8,5kg landen. Allerdings wirkt der Flieger etwas größer als z.B. eine Gonav MX2.
Mit nem B2 wird s mir jedoch zu schwer, möchte mit dem Flieger hauptsächlich 3D fliegen bzw "Feierabendbolzen".



Bevor es mit dem Bau los geht, gibt es allerdings ein ernsthaftes Problem mit der Tragflächensteckung zu lösen.

gruß Florian
 
Hi,

beide Steckungshülsen in den Tragflächen sind zu groß geraten. Wenn ich eine Tragflächenhälfte hinstelle, kann ich das Steckungsroht mehr oder weniger reinfallen lassen.

Sowas sollte bei 799,00€ nicht sein, kann aber mal vorkommen. Sauer macht mich ehr der Lieferant der sich dazu bisher nicht geäußert hat. (aber das gehört hier nicht hin).



gruß Florian







gruß Florian
 
Hallo Florian,

die gewichte sind sehr interessant. Das kann ich direkt mit der Krill EA vergleichen. Rechnet man das leichte Steckungsrohr zu den etwas schwereren Flächen, liegt die Krill EA etwas schwerer (die Querruder sind riesig). Beim Rumpf gewinnt die Krill EA allerdings wieder etwas. Gesamtsumme habe ich noch nicht gerechnet.

Mein Ziel ist auch bei 9 kg. Gerade an den vielen Metallteilen kann man sparen.

Einzig die Weiche macht mir noch Sorgen:
Leicht: Powerbox Gemini
Mehr Komfort: Powerbox Baselog
Differenz: 44 zu 103 g. Die baselog hat allerdings ein Display und eingebaute Telemetrie..... was baust du ein?

Gruß
mark
 
Hi,


hab die Competition SRS seit Anfang 2013 im Einsatz. Mir gefallen die auslesbaren Funktionen Akkuspannung, verbrauchte Ladungsmenge, (Empfangsqualität bei der SRS). Ist einfach ein Sicherheitsgewinn.

Zudem mag ich soide MPX Stecker als Schnittstelle für herausnehmbare Lipo's.

Also wird es ne Baselog.


gruß Florian
 
Hallo,

also wenn da etwas Spiel ist, dann setze ich immer Tesaband in die Hülsen;und zwar so lange, bis das Rohr saugend passt oder ich überklebe das Steckungsrohr entsprechend. Mit Passgenauigkeit bei den Hülsen/Rohr haben es die Firmen nicht so dolle, gerade wenn sie in China gefertigt werden. Zu 90 % "schlabbern" die Rohre.

Zur Stromversorgung:

ich habe eine einer RC Pilot Extra 300 2,24 m mit DLE 60 Twin die neue GEMINI Weiche (also den Nachfolger der Version 1); auslesen brauche ich nichts, denn mein Jeti Sender überträgt alles (Strom, Empfängsqualität, Antennenlevel, max/min Strom etc.) direkt auf mein Senderdisplay bzw. der Sender kann mir sogar diese Werte bei Bedarf akustisch ansagen und per Datenanalayze kann ich sogar nach einem Flug mir die entsprechenden Diagramme der einzelnen Parameter auf meinem Senderdisplay anzeigen lassen (brauche also noch nicht einmal einen PC mitnehmen zum Platz). Interessant sind auch die neuen Jeti Central Boxen; klein, leicht und sie bieten viele neue Möglichkeiten. Diese kommen in die nächsten Flieger mal rein.



Gruss

PW
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten