• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Extreme Flight Yak 54 EXP 60

Arne

User
Moin zusammen,

da es anscheinend noch keinen thread zu diesem Flieger bei uns gibt mache ich mal einen auf. Ist bei den 60er Fliegern von EF anscheinend noch nicht so verbreitet.
Ich habe die Yak jetzt fertig gemacht und gestern eingeflogen. Für´s erste mal ein paar Infos und Bilder. Bestellt hatte ich sie bei Aerobertics, der ist bei EF super sortiert und Ende letzten Jahres gab es sie brandneu nur dort, ich weiß garnicht wie es aktuell ist. Aerobertics kann ich jedenfalls emphehlen.

Ausgerüstet ist sie mit folgendem Equipment:
Motor Joker 5050-10
Freudenthaler Klapp 16x8 an einem modifizierten Lindinger-CFK-Spinner
Steller YGE 120 (90 reicht, war vorhanden)
Unisens von Merz für die Telemetrie
6S 3000 SLS Akkus
Servos Graupner HBS 660 mit Gabriel-Hebeln
Abfluggewicht 2640g

Ausgerüstet wie inzwischen wohl bekannt. Ich habe die E-Verbindung Flügel-Rumpf automatisch steckend mit einem MPX-Stecker ausgeführt.
Sonst eine große Änderung, Motor in der Haube montiert. Dazu den originalen Motordom raus. Bei der Motorhaube vorne alles ausgespart und einen großen Spant aus CFK-Airex-Sandwich eingebaut. Der ist im Bereich der Motormontage dann in Voll-CFK ausgeführt. Zum Einbau angewinkelt mit Gewebe. Mit UD-CFK-Gelege dann verstärkt vom Spant zur Verschraubung, bei den Schrauben mit einer Lage Aramid verstärkt. Die Aufnahme am Rumpf mit M4-Gewindeschrauben, dazu Muttern an den Befestigungspunkten eingeharzt und mit einigen Lagen 105er Gewebe angewinkelt. Ist alles supersteif. Das Mittelteil ist ein Klemmteil von Reisenauer was ich dann in den Lindinger-Spinner integriert habe. Ist so auch optisch schick. Noch ne Kühlluftführung aus Balsa für den Motor.

Bis jetzt erst 4 Flüge bei kaltem Ostwind, viel kann ich noch nichts sagen, bisher alles unproblematisch. Sturz(0) und Zug habe ich top getroffen, geht bolzgrade von Leerlauf bis Vollgas. Im Messer braucht sie kaum Korrektur. Passt soweit alles ganz gut, groß mehr kann ich noch nicht sagen. Leistung schon gut, könnte noch etwas spritziger sein. Im Laser hatte ich den 9-Winder mit 15x7, das war noch kerniger. Ich werde mal noch eine 16x10 testen, ein bißchen mehr Pitch-Speed kann ich eh noch brauchen wie es aussieht und mit aktuell 65A Vollaststrom ist auch noch Reserve da. Sonst teste ich nochmal den 9-Winder mit der 15x7.

Hier ein paar Bilder, ungeordnet.

IMG_20150215_120844.jpg
IMG_20150215_120716.jpg
IMG_20150215_120819.jpg
IMG_20150215_120653.jpg
IMG_20150215_120525.jpg
IMG_20141116_204030.jpg
IMG_20150215_120454.jpg
IMG_20150215_120951.jpg
 
Ich habe seit Herbst 2014 die 48" Yak und muss leider sagen, dass ich mir etwas mehr versprochen habe.

Vielleicht muss ich mich mit der Yak noch etwas einfliegen, aber im Gegensatz zur Extra bin ich schon etwas enttäuscht.

Messerflugeigenschaften und Rollrate sind zwar sehr gut, allerdings lässt die Performance vei Trudelmanövern z.B. zu Wünschen übrig.

Mein nächstes EF-Modell in dieser Klasse wird eine Laser.
 

Arne

User
Zur kleinen Yak kann ich nix sagen. Die 60er entäuscht bisher nicht, hat aber mit heute noch zwei Flügen erst ganz wenig Luft gesehen. Trudeln tut meine gut, positiv wie negativ und auch schön flach. Auffallend bisher ist das sie super gradeaus geht. Könnte mein erstes EF-Modell ohne Messermischer werden. Alle anderen brauchten nicht viel aber schon etwas, die Yak ist wirklich super neutral. Auftrieb im Messer ist auch sehr gut, SFG´d die ich wegen häßlich wie immer nicht einsetze vermisse ich nicht. Im Positivharrier ist sie schön ruhig, negativ ja wie immer sowieso. Bisher kann ich nix negatives berichten, für mehr Flüge darf es jetzt aber ruhig auch mal erstmal etwas wärmer werden...
 

Arne

User
Moin,

bin ich grad der einzige Pilot der 60iger Yak auf RCN? Oder hat keiner Lust was zu berichten:rolleyes:
 
Arne, hast du auch die Erfahrung gemacht, dass der Motor im Rumpf der Yak einen dumpferen Sound hat und stärker dröhnt?

Ich kann mit der Extra und Laser vergleichen und empfinde den Unterschied schon extrem. In allen Modellen verwende ich den gleichen Motor.
 
Oben Unten