EZFW Matador Peter Erang

PMK

User
Hallo zusammen,

baue zur Zeit einen Matador von Peter Erang (nach Plan), vorgesehen ist ein EZFW von Giezendanner (EL5).

Hat jemand schon mal ein mechanisches EZFW verbaut und wenn ja wie habt ihr das realisiert? (Einau des Servos über Kopf ?, Knickverbinder zwecks Flächenstabilität?)
Info: Das Modell hat eine einteilige Fläche, ich weiß daher nicht genau wie ich das mechanische Fahrwerk anlenken soll, zumal die Fläche unten noch ausgeschliffen wird für das Resorohr.

Grund der Frage: Kosten EL5 mit Schaltverstärker: 210,- Euro
Kosten mech. EZFW: ca. 80,- Euro

Danke im voraus!

Gruß
PMK
 
Hallo
hab noch ein EL5 gebraucht aber Gut erhalten 10€ mit Schaltbaustein
MFG Manuel
 
100€ meinte Ich
 
Wo ist das Problem?

Wo ist das Problem?

Wo ist denn da ein Problem, ein mechanisches Fahrwerk sauber anzulenken? Wir sind in F3A jahrelang mechanische Fahrwerke geflogen (EZ, Lorenz), da gab es nie Probleme. Anlenkung gerade auf ein 180° Servo mit leicht abgekröpftem Gabelkopf - und fertig!

Mehr Probleme sehe ich bei dem dünnen Flügel und dem Reso-Ausschnitt. Entweder das Servo passt darüber - es gibt auch flache 180° Servos von Graupner und Futaba, oder du setzt 2 Servos an die Mechanik. Dann hast Du ein "Giezendanner ähnliches Fahrwerk" ....
 
Hallo Martin,

Du hast ja irgendwie recht, manchmal sieht man Zeug, das glaubt man nicht!

Ich bin bei weit über tausend Flügen mit mechanischem Einziehfahrwerk genau einmal auf einem Bein gelandet, einmal ist ein Bein beim Rollen eingeknickt, das eine Mal ist ein Kugelkopf ausgerissen und das andere Mal ist ein Gabelkopf rausgehüpft, weil der Kraftstoffschlauch zur Sicherung gerissen war ....

Auch ein Giezendanner Fahrwerk bleibt drin, wenn der Fahrwerksdraht so verbogen ist, dass das Rad im Schacht klemmt! Und ich kann mich auch an einige abgerauchte Elektroniken erinnern! Trotzdem ist ein GZ immer eine gute Wahl - aber es geht eben auch billiger - und genauso sicher!

Ich habe als Anlenkung immer ein 4mm Kohlerohr genommen, vorne und hinten eine Löthülse mit Gewinde eingeklebt - da knickt kein Draht weg .....

Ausserdem sind die Fahrwerke, die ich genommen habe - EZ, Kolibri, Kenner, Lorenz - alle auf Zug ausgefahren!

Gruss Rainer
 
Matador / Geizendanner

Matador / Geizendanner

Hallo PMK,

ich habe meinen Matador 22 Jahre mit Geizendanner geflogen. Das funktionierte immer.
Tu Dir den Gefallen. Ich habe am Fahrwerk kleine Bleche als Landebremse montiert.
http://www.rc-network.de/forum/show...es-Absturzes?p=1375166&viewfull=1#post1375166

Bthw. Hätte noch einen Webra 60LS mit Krümmer und GFK Reso aus meinem Matador.

Gruss und viel Spass mit dem Matador

Joe
 
Oben Unten