F-16 von Flying Styro Kits

Hallo,
hat schon jemand von euch Erfahrung mit der F-16 von Flying Styro gesammelt? Wie fliegt den das Teil? Ist der Schaum stabil? Welche Motorisierung empfehlt ihr denn?

Danke für eure Tips!
Stefan
 
Hallo

Hat denn keiner Erfahrungen mit dem Teil :confused:
Mich würde der Impellereinbau Interessieren. Habt Ihr da ein Rohr eingebaut damit die Luft kanalisiert wird?

Gruss
Reto
 
Hallo Reto,

ich hab die Depron Version gehabt...
einen Einlaufkanal hatte ich nicht, lediglich eine Schubröhre nach hinten raus...
Gesteuert nur über Tailerons und Schub.
Hacker B20 12 S mit 8 Zellen 500 Ar

Flog nett, mir allerdings ne Ecke zu langsam ;)
 
Die gabs auch mal aus Styro Jürgen...

Platz zu groß?
Nene das wirklich nicht, aber ich flieg halt normalerweise etwas flottere Sachen... Vielleicht kams mir deshalb nur so vor. :)

[ 29. Oktober 2004, 12:42: Beitrag editiert von: Christian Abeln ]
 
Hallo Leute

Nachdem das Modell und der Antrieb letzte Woche eingetroffen sind, habe ich mit dem Zusammenbau begonnen.

Die Zutaten:

Motor Mini AC1215/12

Drehzahl pro Volt:4750 RPM
Empfohlener Dauerstrom:8 - 15 A
Max. Strom (30s):20 A
Abmessungen (Durchm.x Länge):24,1 x 47,5 mm
Wellendurchmesser:2,3 mm
Motorgewicht:53 g

Impeller Micro Fan

Technische Daten
Material:Nylon, ABS, Aluminium
Gewicht:ca. 16 g
Einsatzbereich: 20-300 W
Läufer:4 blättrig (50 mm) glassfaserverstärkt
Standschub:0,5-4 N
Impeller hat einen Innendurchmesser von 50 mm, und nimmt Motoren bis 25 mm Durchmesser auf.

F16

Spannweite: 565 mm
Länge: 750 mm
Gewicht: ca. 300 g

Wie ich bemerkte, haben bis jetzt sehr wenige Leute Erfahrung mit dem Teil gesammelt. Darum hier mein erster Zwischenbericht:

Erster Eindruck beim öffnen der Schachtel = och wie niedlich die kleinen Teile! Sieht sauber aus.

Zweiter Eindruck beim probeweise zusammenstecken = scheisse ist denn hier alles rund! Muss ich mir jetzt noch eine Heling bauen damit ich das Teil gerade zusamenleimen kann!

Die Passung der Flügel an den Rumpf sind nicht wirklich genau. Der eingesteckte Holm liegt schief und muss nachgearbeitet werden. Der Rumpf ist nicht symmetrisch tiefgezogen und der Lufteinlass ist um ca. 4 mm schräg aufgeleimt. Die Höhenleitwerke sind nicht gleich gross!

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich präzisionsgewohnter Schweizer bin und ich meisstens mit der Allgemeintoleranz von +- 0,1 mm arbeite

Kurzum, die angegebene Bauzeit von > Kit: 10 hours, ARF: 4 hours < ist nicht realistisch. Wenn man einen einigermassen sauberen Fliegen erhalten möchte, muss man viel mehr Zeit investieren. Auch das Suchen der Detaillösungen benötigt Zeit.
F16.jpg


Soviel vorerst von meiner Baustelle...

Gut Flug
Reto

[ 08. November 2004, 13:35: Beitrag editiert von: Reto Probst ]
 
Schwerpunkt !

Schwerpunkt !

Hallo Jungs !

Kann mir vielleicht mal jemand den Schwerpunkt der alten Version sagen ?? Also die Version aus Styropor ;-) Danke

Grüße Lukas
 
FSK F-16 Konfig.

FSK F-16 Konfig.

Hey Freunde,

ich habe doch tatsächlich noch eine FSK F-16 für 25€ ergattert :D Es ist jedoch das erste mal für mich, dass ich einen EDF-Jet selbst konfiguriere.

Ich habe doch schon einige Threads (deutsch oder englisch) durchgelesen, unter anderem auch diesen hier, jedoch sind die letzten Posts ziemlich alt,
sodass ich diesen Thread hier nochmal eröffne.

Wie gesagt, es ist meine erste Konfiguration, deshalb wäre ich für eure Hilfe mal wieder sehr dankbar.

Ich hätte mir einen 50 mm Impeller (4500 kv) von Pichler rausgesucht, um damit dann 4S zu fliegen. Es gibt diesen Impeller auch mit 5400kv, jedoch dann nur für 3S (hat jemand Erfahrung damit, einen eigentlich für 3 Zellen ausgelegten Impeller mit 4 Zellen zu "beheizen"?).

Ich würde mit folgenden Komponenten die aufgezeigten Gewichte erreichen:

Impeller: 75g (laut Hersteller)
Regler (40A): 35g
Servos: Ã* 7g
Empfänger: 8g

macht in Summe (ohne F-16 selbst): 132g bei elevon( 2 Servos), oder 146g bei Quer und Höhe getrennt (4 Servos)

Der akku hätte 120g, macht somit schonmal rund 270g nur die Elektronik...

Muss mal das leere Modell wiegen, wo ich da lande.

Habe in anderen Threads gelesen, dass einige nen 55 mm Vasafan verwendeten. Aber ist halt auch schon einige Jahre her und
es hat sich doch einiges getan....

Wie gesagt, für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, wollte nach dem Wochenende mal die Komponenten ordern.

Viele Grüße

Willy

PS: irgendwie tut sich mein Rechner/ Internet schwer, Bilder hochzuladen ?! :confused:
 
Jetzt klappts....
 

Anhänge

  • belgium.jpg
    belgium.jpg
    343,7 KB · Aufrufe: 79
  • diameter 55mm.jpg
    diameter 55mm.jpg
    351,2 KB · Aufrufe: 64
  • fan position.jpg
    fan position.jpg
    278,7 KB · Aufrufe: 95
  • Lip.jpg
    Lip.jpg
    355,5 KB · Aufrufe: 53
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten