F3B Modell; welches isses???

Oli_L

Vereinsmitglied
Hi,

ach die F3B-Kisten aus der Aera Mitte 90er Jahre sahen doch alle gleich aus :D :D

Ich hab ne recht unbekannte "Gena F3B" aus russischem Ursprung aus der Zeit, angeblich mal im Vertrieb von Schmierer Modellbau, die hat exakt die gleiche Flächengeometrie, 2,8m Spw. mit dem recht scharfkantigen 3-fach-Trapez, die 2 M4-Inbusschrauben in demselben geringen Abstand (offensichtlicher Unterschied zum Dogan;) ), 3mm breite Eisenflachverbinder in den Außenflächen fest eingeharzt, RG15 Profil.

Allerdings ist der Rumpf anders... Kreuzleitwerk und klassiche Haube, keine Abziehschnauze.

Vielleicht ist deins ne Weiterentwicklung?

Zur genaueren Klärung brauchts mehr Details, Spannweite vom Mittelstück, Flächentiefe etc...

Andererseits, ist's denn so wichtig? Fliegt sicher auch so (Modellname z.B. "F3B-namenlos" im Sender), Schwerpunkt erfliegen ;)

Viele Grüße,
Oliver
 
Ich tippe auch auf einen Dogan, siehe http://aerodesign.de/modelle/F3B/dogan.htm. Flächengrundriss und der vordere Rumpfbereich, Servoeinbau in der Nase sind eindeutig Dogan. (Hab den Flieger aus der Nähe sehen dürfen).
Was aus meiner Sicht nicht ganz passt ist das Höhenleitwerk und die Form des Seitenruder. Bei der Dogan-Urform, war das Seitenleitwerk soweit ich weiß unten gerundet. Patrick "Dogan" hat hier ein scharfe Kante.
Möglicherweise wurde es auch ausgetauscht....oder ich irre mich.
Auf jeden Fall ein nettes Teil. Glückwunsch Patrick und viel Spaß damit!
 
tippe auf azart von impress (oder doch impres), genaueres müssten dir die jungs von FVK sagen können

edit: gerade gesehen, azart hat einen anderen randbogen, mittelteil und rumf sieht aber schon sehr danach aus, auch die anformung.. vl. ein dogan mit azart mittelteil? der hatte auch so um die 280cm..
mfg
andreas
 

Gregor Toedte

Vereinsmitglied
Patrick Janz schrieb:
Aaaaaaaaber! Dann is meiner hier 10cm geschrumpft!
...ach so...dass hab ich auf den Bildern nicht so genau gesehen.:)

Oli_L schrieb:
Zur genaueren Klärung brauchts mehr Details, Spannweite vom Mittelstück, Flächentiefe etc...
Ja!


Oli_L schrieb:
Andererseits, ist's denn so wichtig? Fliegt sicher auch so (Modellname z.B. "F3B-namenlos" im Sender), Schwerpunkt erfliegen
Auch "Ja".

Wobei ich persönlich immer noch den Dogan favorisiere, ich hatte "früher" (ca 8 Jahre her, und da war der schon alt...) auch mal einen, die haben bis heute schon einiges geändert. Ich muss mal Bilder suchen, aber die sind auf Papier...

Gruß
Gregor
 
hatte der dogan ein "durchgängiges" höhenruder, d.h. über die ganze breite des leitwerks ?
bei meinem aist/azart wars durchgängig, bei cannons azart wie bei dem von dir am foto gezeigten...vl. gibts auch hier versionsunterschiede.

mfg
andreas
 
Oben Unten