F3J Urmodelle

Hallo Marc,

meines wissens nach gibt es nur 2 F3B-Urmodell die man sich zum abformen kommerziell ausleihen kann.
Diese sind:
Europhia 2 von Weberschock und die
Energija v2 bei Simon Wahl

Von einem F3J-Urmodellverleih habe ich noch nichts gehört.

Viele Grüße
Tobi

@Arne: Ruhig, brauner ;)
 
für einen "richtigen" F3J gibt es sowas garnicht, oder? Man kann sich aber, so denke ich, einen F3B leicht und mit etwas mehr V-Form bauen, dann fliegt er zumindest für Hobbyzwecke (fast) genau so wie ein F3J.
 
Hallo,
das würde mich auch interessieren. Bisher hält mich nur davon ab, dass die Bauqualität der guten Hersteller deutlich über dem liegt, was ich so produzieren könnte. Eventuell könnte dp-air etwas auf Lager haben?
Stefan
 
Hallo,

die Europhia flog ja schon in F3J als Leichtversion, leidet meines Erachtens aber an dem dafür nicht Rezahlgeeigneten Profil.
Das ist das Problem (fast) aller F3B-Modelle (fast weil ich da eine Ausnahme kennen könnte).

Der Leichtbau ist übrigens in meine Augen der Knackpunkt. Da sind die kommerziellen Anbieter so gut geworden, dass man da als Hobbylaminierer nur mit viel Aufwand = eigenen Versuchen hinkommt, dass ein Eigenbau nicht mehr wirtschaftlich ist.

Hans
 
Nur fliegt die Europhia erst richtig, wenn sie mindestens 2,4 Kg aufwärts hat. Allerdings hat das Mehrgewicht auch seine Vorteile. Vor 2 oder 3 Jahren auf der Landesmeisterschaft in Karlsruhe flog eine Europhia und ein Tragi 801 in Bodennähe im gleichen Bart. Der Tragi kam einfach um einiges schlechter weg, als die Europhia.
 
Hallo,

die Europhia flog ja schon in F3J als Leichtversion, leidet meines Erachtens aber an dem dafür nicht Rezahlgeeigneten Profil.
Das ist das Problem (fast) aller F3B-Modelle (fast weil ich da eine Ausnahme kennen könnte).

Der Leichtbau ist übrigens in meine Augen der Knackpunkt. Da sind die kommerziellen Anbieter so gut geworden, dass man da als Hobbylaminierer nur mit viel Aufwand = eigenen Versuchen hinkommt, dass ein Eigenbau nicht mehr wirtschaftlich ist.

Hans

Hallo allerseits,
natürlich kann man mit einem F3B Modell auch Zeit fliegen. Das ist immerhin eine der drei Aufgaben. Der Spannweitennachteil und die andere Profilierung, letztere wieder angepasst an den Leichtbau machen den Unterschied. Letzteres ist, wie von Hans schon gesagt, die größte Hürde, zumal eine Form für ein 3,7m Modell auch nicht gerade günstig ist. Das lohnt sich nur im Team oder bei größerem Eigenverbrauch. Wenn ich sehe, wie bei RCN manchmal über die Bauqualität guter Hersteller gemeckert wird? Man muss einen F3Jler erst mal selbst mit 2,2 kg bauen können,
Stefan
 
Keine spannende Diskussion...

Keine spannende Diskussion...

Hallo,

anbei mal ein kleiner Profilvergleich bei Resqr=100.000 wie sie bei 1/3 Spannweite eines 2kg F3Jlers etwa passt.

Verglichen werden das AG40D der Supra, das HN354ES (meines Wissens auf dem Supersonic eingesetzt), unser Biestprofil und ein F3J-Entwurf von mir. Ist ein bisschen unfair, da mein Entwurf 9% dick ist und die anderen nur 8%.

Man sieht dass die F3J-Profile schon ohne Wölkklappeneinsatz höhere Ca-max abliefern und über den gesamten Bereich nahezu blasenfrei sind. Die F3B/F3B Profile wie das HN354 eben nicht, und das HN354 ist schon ein Profil das die kleinen Rezahlen von den mir bekannten F3B-Profile mit am besten verträgt. Bei richtig gesetzter Wölbklappe könen sie zwar mithalten, aber das Fenster in dem die WK-Stellung passt ist kleiner als das bei einem F3J-Profil und bei der Fahrtaufnahme muss der Bereich mit Blase erst mal überwunden werden.

Das Biestprofil ist der Sonderfall den ich meinte, da es für einen Flügel mit sehr hoher Streckung = geringe Profiltiefe = niedrige Rezahl ausgelegt wurde und dazu noch durch einen Überlegungsfehler für zu niedrige Rezahlensituationen wie sie im Bereich F3F/F3B (Streckenflug unballastiert), der so gar nicht vorkommen ausgelegt wurde. Das Biest scheidet aber weil zu klein (auf Entfernung schlecht sichtbar) und zu wenig Flächeninhalt für F3J aus. Daher ist eine Dikussion an der Ecke beendet, bevor sie begonnen hat und mein Gegackere hat nur unberechtigte Hoffnungen geweckt.

Recht ordentlich könnte ein F3B-Fosa mit seiner hochgestreckten Fläche in F3J funktionieren, weil eben die hohe streckung den induzierten Widerstand klein hält. Dessen Profil kenn ich aber nicht.

Und solange es F3J-Modelle wie den Aspire etc. um nen runden Tausender gibt würde ich mir einfach aus dem Bereich eine aussuchen und bestellen statt ein verfügbares F3B-Urmodel auf F3J trimmen zu wollen.

Hans
 

Anhänge

  • Profili-Biest-F3J-Vergleich.jpg
    Profili-Biest-F3J-Vergleich.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 114
Hallo zusammen....

also mir ist aktuell auch kein Formensatz bekannt. Allerdings könnte es so etwas in den nächsten 1-3 Jahren durchaus geben. Ich plane jedenfalls einen Urmodellsatz fräsen zu lassen und diesen dann auch frei zugänglich zu machen (wie üblich gegen eine Leihgebühr). In der Entwicklung fließen meine gesammelten Erfahrungen aus F3B, F3J & F3K zusammen. Da ich aktuell aber alleine an dem Projekt arbeite hält mich die Finanzierung noch davon ab den Schritt raus aus der Simulation zu machen. Ansonsten gäbs den Urmodellsatz zum abformen schon deutlich früher ;)

Falls jemand mehr dazu wissen möchte...einfach eine PN an mich. Ich möchte hier nicht zu sehr über noch "ungelegte Eier" berichten, daher gibt’s Infos erst mal nur per PN. Vieleicht ist dieser Thread aber eine gute Möglichkeit so ein Projekt mit mehreren Leuten bei überschaubaren Kosten zu stemmen.

Unabhängig davon wann es sein wird...sobald das Modell von mir realisiert wird, werde ich versuchen ausführlich über das Konzept, die Auslegung und die Baufortschritte in einem Thread zu berichten.

Schönen Abend und weihnachtliche Grüße aus Aachen
Björn Schürmann
 
Hi zusammen,

ich hole mal diesen alten Thread hervor. Wie damals angekündigt gibts den Urmodellsatz der Nova zum Verleih. Unsere selbstgesetzte "Sperrfrist" ist vorbei und damit stehen diese für Interessenten gegen eine Abformgebühr zu verfügung. Natürlich erhalten alle Abformenden auch die aktuellen Einstelldaten und Zugang zum bisher gesammelten Wissen. Wir besprechen aktuell noch den Preisrahmen, aber ich wollte euch die Möglichkeit zur Abformung schon mitteilen. Nähere Infos zu den Bedingungen/Preisen gibts dann per PN. Allgemeine Fragen kann ich gerne direkt im Thread beantworten.

Gruß Björn
 
Hallo zusammen,

eine kurze Info: Auf grund einiger Veränderungen wird von uns ein Verkauf der Nova Urmodelle dem zuvor angesprochenen Verleih vorgezogen. Die entsprechende Anzeige hierfür findet sich unter folgendem Link:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/719885-Urmodelle-Nova-F3J-F5J?p=4717833#post4717833

Sollte sich kein Käufer finden, ist ein Verleih möglich.

Viele Grüße
Björn und das Nova-Team

PS: Ich hoffe ich durfte die Anzeige verlinken....es passt ja zum Thema
 
Aus bisher nicht geklärtebln Gründen ist die Anzeige verschwunden und der Link geht ins Nirgendwo.

Sobald eine neue Anzeige erstellt ist, oder die besagte Anzeige wieder auftaucht gebe dies bekannt.

Schöne Grüße
Björn
 
f3j Urmodelle / formen

f3j Urmodelle / formen

hi ggf könnte unser Verein die Formen für ein Modell abgeben das dem Stratos nicht ganz unähnlich ist!

spw ca 3.7mtr profil Mh32

Die Formen sind in Super zustand.. da wenige modelle das Licht der Welt erblickten...

blue skyes

tom
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten