F3K Sunrise-Sunset Wettbewerbs-Idee

Walther Bednarz

Moderator
Teammitglied
Vor einiger Zeit habe ich mal von einem Sunrice-Sunset Wettbewerb für Elektroflug gelesen. Das war noch aus der Anfangszeit der Elektrofliegerei in den 80er Jahren.

Wenn man so drüber nachdenkt, dann wäre das für F3K auch sehr interessant.

Beispielsweise mit folgenden Wettbewerbsregeln:

- Jede Mannschaft besteht aus 4 Piloten.
- Es wird geflogen von 8 Uhr bis 18 Uhr durchgehend.
- Für jede geflogene Minute gibt es einen Punkt.
- Es muss immer ein Modell in der Luft sein, also muss gestartet werden, bevor das andere Modell aus der Mannschaft aus der Mannschaft gelandet ist.
- Sollte einmal kein Modell einer Mannschaft in der Luft sein, gibt es 50 Strafpunkte
- Für jeden neuen Start werden 5 Punkte abgezogen.
- Die Alternative wäre, dass die Mannschaft, welche in der gesamten Rahmenzeit von 10 h die wenigsten Starts hat, gewinnt den Wettbewerb usw.
- Pilotentausch bzw. Modelltausch in der Gruppe, während des Fluges, ist unter bestimmten Bedingungen erlaubt, damit keiner eine Genickstarre bekommt.

Wie gesagt, das ist nur mal eine Idee, aber ich finde das witzig!

Wenn man googelt, dann findet man ein paar weitere Sunrise-Sunset Wettbewerbe.

Was haltet ihr davon?
 
Guten Morgen,

Anscheinend Zufall, aber ich hab erst vor ein paar Wochen einen Beitrag aus einer alten Zeitschrift gelesen und da ging es auch darum.

Finde dies eine wirklich coole Idee👍👍
 
Ich finde auch Dauerflugwettbewerbe, allerdings auf der Elektro-Seite, höchst interessant. Man kann sich verschiedene Varianten vorstellen, z.B. eine Teamwertung. Immer wenn ein Modell landet, muß vorher ein Modell aus diesem Team gestartet sein. Es gewinnt das Team mit den wenigsten Starts. Früher gab es wohl auch eine Dauerflugweltmeisterschaft.

Nur leider gibt es immer weniger oder gar keine Vereine mehr, die solche Wettbewerbe ausrichten. Ich wünsche Euch bei Euren F3K Bemühungen mehr Glück.
 
Tolle Idee, wäre dabei.

Ich nehme mir dann Henri und muss nur gucken, dass er ausreichend trinkt uns isst zwischendurch. Den Rest liege ich im Stuhl :D.
 
Hallo Walter,
Die Idee ist sehr interessant.Bei 10 Stunden kommt dann auch die sportliche und mentale Komponente voll zum Tragen.
Ich wäre auf alle Fälle dabei.
 
Interessante Idee, ich waere auch dabei.

Bei gutem Wetter braucht es dann dicke Batterien im Flieger und einen Liegestuhl. Bei schlechtem Wetter wuerde es ein arbeitsreicher Tag. Wer einen Typen vom Kaliber Joe Wurts im Team hat, hat so oder so einen gemuetlichen Tag.

Vielleicht koennte man Aussenlandungen kreativ bestrafen, z.B. das ganze Team muss den Walk of shame machen oder so:).

Viele Gruesse:
Reto
 
Mein persönlicher Rekord lag bei knapp 2:30 h mit einem Wurf. Freut mich das die Idee so viel Anklang findet und Reto sogar aus Übersee kommen würde!

Das ist natürlich nur was für total Verrückte. :D:D:D

Die Regeln können wir hier ja noch zusammen entwickeln...

Ach ja, und wer dich Reto und Joe Wurts in der Mannschaft hat und der vierte Pilot ist kommt wahrscheinlich überhaupt nicht zum Fliegen...:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Und damit nicht nur Joe, Henri und Reto fliegen müssen, machen wir einfach Max=5 Min. :)
Dann gibt's auch mal ein paar Eintragungen auf dem Startzettel.

Das ganze verbinden wir mit einem kleinen Spaziergang von, sagen wir, 2 Std. Dauer und schon haben
wir einen CCSS = CrossCountySunriseSunset (also zumindest im Winter).

Bei der am Beispiel "Vor dem Walde" in Minden ausgewählten Strecke also gemütliches Gehen&Fliegen.....


Anhang anzeigen Torfweg, 32425 Minden nach Torfweg, 32425 Minden - Google Maps_Optimized.pdf
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten